Regine Kölpin - Oma zeigt Flagge

  • Buchdetails

    Titel: Oma zeigt Flagge


    Band 1 der

    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 336

    ISBN: 9783426516829

    Termin: August 2015

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Oma zeigt Flagge"

    Verschwindet ein Geburtstag, wenn man fest genug nicht an ihn denkt? Oma Jette genießt ihr postfamiliäres Dasein (glaubt sie jedenfalls) und plant, ihren 60. einfach zu ignorieren. Enkelin Marie plant derweil eine Geheimoperation. Was Jettes Jugendliebe Günther plant, als er sich samt Scheidungs-Hamster Emma bei ihr einquartiert, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass Jettes Leben plötzlich gehörig kopfsteht.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Chattys Buecherblog
    Ein toller Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung(en) macht.

Anzeige

  • Oma zeigt Flagge von Regine Kölpin ist der Reihenauftakt zur Oma Reihe und im August 2015 im Knaur Verlag erschienen. Die Reihe umfasst bislang 5 Bände.



    Zur Autorin (lt. Verlag):

    Regine Kölpin ist 1964 in Oberhausen geboren, lebt seit ihrem fünften Lebensjahr an der Nordseeküste und schreibt Romane und Geschichten unterschiedlicher Genres. Sie ist auch als Herausgeberin tätig und an verschiedenen Musik- und Bühnenproduktionen beteiligt. Außerdem hat sie etliche Kurztexte publiziert. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Regine Kölpin ist verheiratet mit dem Musiker Frank Kölpin. Sie haben fünf erwachsene Kinder, mehrere Enkel und leben in einem kleinen Dorf an der Nordsee. In ihrer Freizeit verreisen sie gern mit ihrem Wohnmobil, um sich für neue Projekte inspirieren zu lassen.



    Zum Buch (lt. Verlag):

    Verschwindet ein Geburtstag, wenn man fest genug nicht an ihn denkt? Oma Jette genießt ihr postfamiliäres Dasein (glaubt sie jedenfalls) und plant, ihren 60. einfach zu ignorieren. Enkelin Marie plant derweil eine Geheimoperation. Was Jettes Jugendliebe Günther plant, als er sich samt Scheidungs-Hamster Emma bei ihr einquartiert, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass Jettes Leben plötzlich gehörig kopfsteht.



    Allgemeines:

    Band 1 der Oma Reihe

    Erschienen am 03.08.2015 als TB mit 336 Seiten für 9,99 €

    Handlungsort/-zeit: Langeoog



    Mein Leseeindruck:

    Von außen betrachtet vermittelt das bunte Cover eine gewisse Urlaubsstimmung. Ein Seehund, Möwen, Düne ... all das, was dem Leser ein gutes Gefühl vermittelt und eine sonnige Wärme ausstrahlt.


    Aber kommen wir zum Inhalt und damit zum ersten bzw. dem Einleitungssatz: "Die Sonne scheint über der ostfriesischen Landschaft, Mähdrescher klopfen ihren Rhythmus, die Luft duftet nach frisch geschnittenem Gras." An dieser Stelle wäre mir schon fast das erste Seufzen entweichen, da mir hier bereits eine Idylle vor Augen gehalten wurde, die nicht heimeliger sein konnte.

    Aber der Schein trügt, Ruhe vorbei, die Familie naht.


    Ich fand es sehr interessant, dass die Tochter so einfach, mirnichts dirnichts entscheidet, dass ihre Mutter nun Zeit zu haben hat. Denn, Fräulein Tochter muss in die USA, geschäftlich, versteht sich. Also werden die Kinder mal eben bei Oma geparkt. Die Autorin versteht es, den Unmut zu Papier zu bringen und die Emotionen gut einzufangen. Die Umgangssprache der Jugendlichen wurde sehr gut transportiert, ohne ätzend zu wirken. Langsam entsteht ein Familienbild und eine Zugehörigkeit, die einfach Spaß macht.



    Fazit:

    Oma zeigt Flagge ist ein familienbezogener Reihenauftakt mit viel Witz und Inselcharme. Auf über 330 Seiten schafft die Autorin eine heimelige Atmosphäre, die immer wieder mit Jugendsprache und Gesellschaftsproblemen gespickt ist. Die Protagonisten harmonieren perfekt und auch die einzelnen Szenen und Situationen wirken authentisch und nachvollziehbar. Ich fühlte mich gut unterhalten und freue mich schon auf den Nachfolgeband.



    Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Anzeige