Florian Knöppler - Kronsnest (ab 02.03.2021) (mit Autor)

Anzeige

  • Mein Buch ist heute auch angekommen. Dankeschön für das Freiexemplar und für die nette Karte :)

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 121 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 46 / 17.037 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • O je, das ist ja wirklich seltsam, wie verschieden lang das mit der Post dauert. Tut mir leid. Ich habe alle gleichzeitig am Montag abgeschickt. Ich glaube, ich hatte die Adressen auch erst Samstag gekriegt. Hoffentlich kommen noch alle rechtzeitig an.

    Jedenfalls freue ich mich auf eure Leseeindrücke, wirklich. Ich bin gespannt. Es ist ja mein erster Roman und auch meine erste Leserunde. Wenn ich mich irgendwie seltsam verhalte, ist das keine Lustlosigkeit, sondern Ahnungslosigkeit. Ich wäre z.B. nicht auf die Idee gekommen, letzte Woche schon hier reinzugucken.

  • So da ich noch ein bisschen Zeit habe, würde ich gleich schon mal ein bisschen lesen


    Cover

    Also ich muss gestehen, dass mir das Cover nicht so gut gefällt. Ich bin normal eine Cover-Käuferin und dann hätte ich nicht zu dem Cover gegriffen. Das Grün in dem der Buchtitel und die Rückseite bedruckt ist finde ich eine sehr schöne Farbe. Auch das die Schrift auf der Rückseite in weiß gehalten ist finde ich gut, besser als wenn sie schwarz wäre.


    1. Kapitel (S. 5 - 23)

    Im ersten Kapitel lernt man Hannes und seine Familie kennen. Wie schon im Klappentext erwähnt, merkt man das Hannes eine gewisse Furcht vor seinem Vater hat. Doch gleichzeitig sucht er auch die Bewunderung von ihm und verteidigt ihn. Hannes selbst scheint auch gegenüber anderen Leuten eher schüchtern zu sein. Hannes Mutter wirkt erstmal ganz nett, jedoch ebenfalls eingeschüchtert von ihrem Mann. Die Gewalt gegenüber Tieren, die eingesetzt wird finde ich schon im ersten Kapitel schrecklich.


    Der Schreibstil ist gut und es lässt sich flüssig lesen. Der Einstieg war gut und ich finde die Schriftgröße sehr angenehme zum lesen.

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 121 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 46 / 17.037 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Cover

    Also ich muss gestehen, dass mir das Cover nicht so gut gefällt. Ich bin normal eine Cover-Käuferin und dann hätte ich nicht zu dem Cover gegriffen. Das Grün in dem der Buchtitel und die Rückseite bedruckt ist finde ich eine sehr schöne Farbe. Auch das die Schrift auf der Rückseite in weiß gehalten ist finde ich gut, besser als wenn sie schwarz wäre.

    Cover


    Das Cover spricht mich auch nicht so an. Der Klappentext schon. Die Schriftgröße finde ich auch gut. Kronsnest scheint ein Ort zu sein. Jedenfalls gibt es Kronsnest bei Elmshorn. Deich, Schafe, Nordsee. Da passt das Cover wieder.


    Chattys Buecherblog hast du dein Buch bekommen?

  • Cover, Klappentext

    Cover

    Also ich muss gestehen, dass mir das Cover nicht so gut gefällt. Ich bin normal eine Cover-Käuferin und dann hätte ich nicht zu dem Cover gegriffen. Das Grün in dem der Buchtitel und die Rückseite bedruckt ist finde ich eine sehr schöne Farbe. Auch das die Schrift auf der Rückseite in weiß gehalten ist finde ich gut, besser als wenn sie schwarz wäre.

    Das geht mir genauso. Die Gestaltung von Buchrücken und Rückseite spricht mich sofort an, aber das Deckblatt des Schutzumschlags nicht so recht. Ich kann ganz schlecht sagen, woran es liegt, vielleicht an den Grautönen der Schafswolle, die das gesamte Bild prägt.

    Möglicherweise denke ich nach der Lektüre aber auch anders darüber, eventuell passt dieses Grau zu Hannes' Welt. Laut Buchrücken und Klappentext innen ist sie (zumindest auf seinem elterlichen Hof) eher monoton und trist für ihn.

    Gespannt bin ich auch auf die Bedeutung des Titels. Kronsnest könnte der Name des Dorfes sein, aber das ist nur eine von mehreren Möglichkeiten.


    Chattys Buecherblog: Sollen wir mit dem Lesen warten, bis du dein Buch hast?

  • Das ist sehr nett von dir. Vielen Dank. Ich werde euch schon noch einholen. :lol:

  • Kapitel 1-2

    Das Cover gefällt mir persönlich auch nicht, aber ich finde es passt zur Atmosphäre innerhalb der Familie.

    Es wird einfach nicht geredet und momentan ist nicht ersichtlich, warum das so ist.

    Der Vater ist jähzornig und lässt wohl seine schlechte Laune an Sohn und Hund aus. Hannes, der Sohn, versucht es ihm recht zu machen und sucht seine Anerkennung, die er nicht bekommt.

    Wird eigentlich erwähnt, wie alt Hannes ist? Das würde mich interessieren.

    Dazu kommt noch, dass Hannes auch von den Klassenkameraden schikaniert wird. Kein einfaches Leben für den Jungen.

    Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.


    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut.

    Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.
    Heinrich Heine

  • Zur Beruhigung: Es gibt nicht viele solcher Stellen. Die Nähe und Zuneigung zu Tieren ist die Regel.

    Da bin ich schon mal beruhigt, bei Tieren gehen mir solche Szenen immer viel näher, als wenn Menschen gequält werden.

    Möglicherweise denke ich nach der Lektüre aber auch anders darüber, eventuell passt dieses Grau zu Hannes' Welt. Laut Buchrücken und Klappentext innen ist sie (zumindest auf seinem elterlichen Hof) eher monoton und trist für ihn.

    Das stimmt, ich bin auch schon gespannt wie sich das mit dem Titel ergibt.

    Trari Trara...das Buch ist da.

    Nun hat es das Buch doch tatsächlich noch zu mir geschafft.


    Ich denke, dass ich morgen starten und euch einholen kann.

    Super!

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 121 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 46 / 17.037 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Kapitel 1 bis 2 Seiten 5-40

    Stille, diese Stille in diesem Haus.

    Kronsnest. Ein Bauernhof, wo Hannes mit seinen Eltern wohnt. Er ist fleißig. Doch sein Vater beachtet ihn gar nicht. Hannes versucht alles, um Aufmerksamkeit, Anerkennung, ein Schulterklopfen von seinem Vater zu bekommen. Er kümmert sich um das neugeborene Kälbchen. Doch vergebens. Als eingefleischter Bauer ahnte der Vater, das das Kälbchen es nicht schafft. Ein finanzieller Verlust für die Familie. Der Vater scheint manchmal sehr aufbrausend zu sein. Jedenfalls wird das hier erwähnt. Was mit dem Hund passiert ist, habe ich nicht ganz verstanden. Hat der Vater den Hund verprügelt? Wahrscheinlich. Früher ging man ja anders mit den Tieren um. Da wurden die Katzenjungen ersäuft.

    Hannes hat einen Freund. Thies. Hannes und Thies angeln. Ein Hecht. Ein großes Exemplar. Ich mag Thies. Ein kerniger Bursche. Der Vater behandelt Thies anders als seinen eigenen Sohn. Der Vater möchte wahrscheinlich, das Hannes wie Thies wäre. Ich glaube, das er Hannes für ein Weichei hält. Hannes wird auch in der Schule verprügelt.


    Bis jetzt gefällt mir, was ich lese. Die nordischen Namen.


    FlorianK wie ist das eigentlich mit den Leseabschnitten? Es sind ja 400 Seiten. Oder können wir lesen, soweit wir möchten?

Anzeige