Susanne Mischke - Fürchte dich vor morgen

Anzeige

  • Inhalt lt. Amazon

    Hauptkommissar Völxen ermittelt in der Prepper-Szene: Sie horten Vorräte in ihren Schutzbunkern und absolvieren Survival-Trainings im Wald. Doch vor dem Tod ist niemand sicher …
    Eine junge Frau liegt leblos inmitten einer Waldlichtung, aus ihrer Brust ragt ein Speer. Wie sich herausstellt, ist die Tote die Tochter des Anführers einer örtlichen Prepper-Gruppe. Hergeleitet vom Englischen „to be prepared“ bereiten sich die Mitglieder mit Maßnahmen aller Art auf einen vermeintlich bevorstehenden Weltuntergang vor. Als Hauptkommissar Bodo Völxen und sein Team zu ermitteln beginnen, stoßen sie in der eingeschworenen Gemeinschaft auf eine Wand aus Schweigen. Doch schnell wird klar, dass es unter den Preppern nicht immer nur harmonisch zuging. Offenbar spielte die Tote mit dem Gedanken, auszusteigen. Gab es Streit mit den Kameraden? Mit dem despotischen Vater? Oder begleicht jemand eine alte Rechnung?


    Autorin

    Susanne Mischke wurde 1960 in Kempten geboren, lebte lange Zeit in der Nähe von Hannover und nun im Oberallgäu. Sie war mehrere Jahre Präsidentin der »Sisters in Crime« und erschrieb sich mit ihren fesselnden Kriminalromanen eine große Fangemeinde. Für das Buch »Wer nicht hören will, muss fühlen« erhielt sie die »Agathe«, den Frauen-Krimi-Preis der Stadt Wiesbaden.


    Meine Meinung

    Das Buch ist inzwischen der 10. Band der Reihe um die Mordkommission Hannover mit ihren Chef Bodo Völxen. In diesen Buch begegnen wir den Charakteren der Vorgängerbände wieder. Die Vorgänger habe ich gern gelesen und auch dieses Buch hat mich wieder gefesselt. Diesmal finden die Ermittlungen in der Prepperszene statt. Die Coronakrise und mit ihr die Verschwörungstheorien sind präsent aber treten nicht in den Vordergrund. Das Buch war unterhaltsam zu lesen und der Kriminalfall war spannend und wurde plausibel aufgelöst.

    Das Buch ist ein guter Regionalkrimi und bekommt von mir 4,5 Sterne.

    Sub: 5424:twisted: (Start 2021: 5421)

    gelesen 2021: 21 / 1 abgebrochen

    gelesen 2020: 92 / 2 abgebrochen / 42592 Seiten

    gelesen 2019: 90 / 1 abgebrochen / 36631 Seiten

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten


    :montag: Peter James - Du stirbst für mich

    :study: Wolfram Fleischhauer - Die dritte Frau

    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

Anzeige