Esther Destratis - Die Gezeiten von Cramond

Anzeige

  • The winner takes it all


    In Cramond befindet sich das nostaligsche Geschäft „Lady Teapot“, welches hochwertigen Tee und selbstgemachten Teekannen führt. Es ist noch so richtig altmodisch schön, mit ihrer Besitzerin Trudy. Dann kommt eine moderne Konkurrenz, die ihr die Kunden klaut und Abfall beschert. Alice ihre Nichte verliert ihren geliebten Job und ihre Tochter hat große Probleme in der Schule. Da bahnt sich doch schon eine Lösung an? Wäre da nicht…. Und das… und dass… Ach, lest doch selber!!


    Das ist mein 4. Buch von der Autorin Esther Destratis.


    Das Haus aus Perlmutt


    und auf englisch


    House of Pearl, Sand and Shell


    Neuschnee des Lebens


    und nun


    Die Gezeiten von Cramond


    Je mehr Bücher ich von der Autorin lesen darf, desto mehr verfalle ich ihr. Eine meiner Lieblingsautorinnen ist sie ja schon!


    Das Cover dieses Buches, steht den anderen Büchern in nichts nach. Es ist genauso romantisch und schön, wie die anderen Cover. Es passt so wunderbar zum Buch. Und auch das Buch hält, was der Rückentext verspricht. 1 *


    Der Schreibstil verzaubert mich vom ersten Augenblick. Es ist immer, wie ein Wiedersehen, so dass ich mich wie zuhause fühle. Und dann der Ideenreichtum, was für viele Wendungen, Überraschungen und Verwicklungen das Ganze birgt. So und genau so, stelle ich mir einen Liebesroman vor. Man erlebt alle Gefühle von Tränchen über Glück bis zur Überraschung und herzhaftem Lachen.


    Wo war ich jetzt schon dank Kopfkino mit der Autorin? Zwei Mal (auf deutsch und Englisch in Irland) Ein Mal in Lappland und nun in Schottland. Irgendwie trifft das immer völlig meinen Geschmack. Vor allem, beim Lesen des Buches vergisst man alles Negative und ich finde, das ist vor allem in dieser Zeit sehr wichtig.


    Dieses Mal gab es noch eine Playlist und die war der absolute Hammer. Die Lieder waren wie eine Spur durch das Buch, der sogenannte rote Faden. Das gefiel mir sehr gut. Die Überschrift war mir klar, als ich zu diesem Punkt im Buch kam. ;-)


    Das Ende war dann auch irgendwie völlig überraschend, was mir sehr gut gefiel. Die Autorin hat definitiv viel Fantasie und das zahlt sich in ihren Büchern aus.


    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:


    Alles rundum perfekt. 10 Sterne für dieses Buch. Bleibt nur die Frage, wann kommt endlich das nächste Buch?

Anzeige