Michael Ende - Jim Knopf und die Wilde 13

  • Buchdetails

    Titel: Jim Knopf und die Wilde 13. Kolorierte N...


    Band 2 der

    Verlag: Thienemann Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783522183987

    Termin: Juli 2015

  • Bewertung

    4.8 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen

    96,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Jim Knopf und die Wilde 13. Kolorierte N..."

    Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren mit farbigen Bildern von Bestseller-Autor Michael Ende. Molly ist von der Wilden 13 – einer Piratenbande – entführt worden. Jim Knopf und sein bester Freund Lukas der Lokomotivführer müssen sie unbedingt befreien! Dafür ist ihnen kein Weg zu weit, kein Wasser zu tief und kein Berg zu hoch. Auf ihrer zweiten Abenteuerreise bringen sie nicht nur Emma, die alte Lokomotive, zum Fliegen, sondern lernen auch einen echten Meerkönig kennen, bis es ihnen endlich gelingt, die schreckliche Seeräuberbande zu besiegen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Autor: Michael Ende
    Titel: Jim Knopf und die Wilde 13, erschien erstmals 1962
    Seiten: 288 Seiten
    Verlag: Thienemann Verlag
    ISBN: 9783522183987


    Der Autor: (Verlags-Homepage)
    Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.


    Inhalt: (Klappentext)
    Molly ist von der Wilden 13 – einer Piratenbande – entführt worden. Jim Knopf und sein bester Freund Lukas der Lokomotivführer müssen sie unbedingt befreien! Dafür ist ihnen kein Weg zu weit, kein Wasser zu tief und kein Berg zu hoch. Auf ihrer zweiten Abenteuerreise bringen sie nicht nur Emma, die alte Lokomotive, zum Fliegen, sondern lernen auch einen echten Meerkönig kennen, bis es ihnen endlich gelingt, die schreckliche Seeräuberbande zu besiegen.


    Meinung:
    Im zweiten Teil geht Jim Knopf erneut mit seinem väterlichen Freund Lukas, dem Lokomotivführer, auf eine Reise. Sie treffen auf alte Bekannte wie den Scheinriesen Herrn Tur Tur und den Halbdrachen Nepomuk. Außerdem entdecken die Beiden neue Welten um den Magnetfelsen, das Barbarische Meer, und das Land, das nicht sein darf. Generell ist auch dieser Band etwas episodenhaft: die Reisenden erleben diverse Abenteuer und schließen neue Freundschaften. Beim Vorlesen fiel es leicht, auf den nächsten Tag zu vertrösten, weil die Kapitel von überschaubarer Länge sind und die Geschichte dann auch eine sinnvolle Pause einlegt (Jim Knopf geht schlafen, oder sie verabschieden sich von irgendwo und reisen weiter).
    Wem also der erste Teil schon gefiel, der wird sicherlich auch am zweiten Band seine Freude haben; der Wiedererkennungseffekt ist groß, der Charme der gleiche.
    Empfehlenswert finde ich auch die beiden Neuverfilmungen, die sehr nah am Buch sind und sehr liebevoll gemacht sind. Wir haben sie in kurzer Zeit schon mehrmals ansehen dürfen.

Anzeige