Meghan March - Fall of Legend / The Fall of Legend

Anzeige

  • Inhalt (Quelle: amazon.de):

    Zitat

    Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut - und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben ...


    Meine Meinung:


    Ich war schon sehr gespannt auf das neue Buch und die neue Reihe auf dem deutschen Buchmarkt von Meghan March. Bisher konnte mich die Autorin immer sehr gut unterhalten.


    Das Cover gefällt mir mit dem dunklen blau und dem bisschen Gold sehr gut. Toll finde ich, dass alle drei Bände der Trilogie nebeneinander ein Gesamtbild ergeben werden.


    Der Schreibstil ist sehr flüssig. Man fliegt geradezu durch das Buch. Dazu trägt aber auch die jeweilige Kapitellänge bei. Die ist im Großen und Ganzen eher recht kurz, allerdings ist das in diesem Fall sehr gut. Denn dadurch erleben wir einige Situationen aus der Sicht von Scarlett und von Legend und können so beide Denkweisen und Gefühle nachvollziehen.


    Scarlett und Legend haben mir beide als Protagonisten sehr gut gefallen. Scarlett wirkt sehr natürlich, selbstständig und selbstbewusst und gar nicht so wie andere Frauen ihres Standes die eine gewisse Rolle spielen.


    Legend würde ich als gebrandmarkt bezeichnen. Er hat dem Tod schon mehrmals ins Gesicht geblickt, ist aber sehr ehrgeizig und tut alles um seine liebgewonnenen Freunde, die zu seiner Familie geworden ist, zu beschützen.


    Scarlett und Legend kommen somit aus zwei komplett unterschiedlichen Welten. Ich fand es spannend und interessant zu sehen wie die beiden sich immer mehr annähern.


    Das Buch hat eine Reihe von Nebencharakteren, die mehr oder weniger sympathisch in Erscheinung treten. Besonders negativ fällt Chadwick auf. Er ist der (Ex-)freund von Scarlett. Ich denke, wir werden im zweiten Band noch von ihm Lesen und es werden keine erfreulichen Zeilen für uns sein.


    Die gesamte Hauptgeschichte wird im ersten Band aufgebaut und macht neugierig auf die weiteren Bände. Die Sache mit Chadwick ist die eine Sache, eine andere die Trolle, welche Scarlett im Netz belästigen. Auf der Seite von Legend kann man gespannt sein, ob er sich auf einen weiteren Kampf einlassen wird, ebenso was es genau mit Moses auf sich hat, vor dem er sich anscheinend etwas versteckt.


    Die bisherige Handlung ist absolut spannend gestaltet, bereits im 1. Kapitel sind wir dabei wie Scarlett eingerollt und entführt in einem Teppich das Bewusstsein wiedererlangt. Bei Meghan March nicht fehlen, sind erotische Szenen, die wir hier in ausreichender Fülle bekommen. Und wie nicht zu erwarten, endet der erste Band mit einem Cliffhanger, der ein Glück aber nicht so schlimm ist, wie ich zunächst erwartet habe.


    „Fall of Legend“ ist ein superspannender, geheimnisvoller, sexy und schnell zu lesender Auftakt der Reihe um Scarlett und Legend. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil!

    :study: Bianca Iosivoni & Laura Kneidl - "Schattenblick"

    :study: Detektiv Conan


    2021 - SUB: 254

    2021 - 4 Bücher gelesen


    2020 - 108 Bücher gelesen | 2018 - 70 Bücher gelesen

    2019 - 90 Bücher gelesen | 2017 - 55 Bücher gelesen

Anzeige