Stephanie Schuster - Alles, was das Herz begehrt

  • Buchdetails

    Titel: Die Wunderfrauen: Alles, was das Herz be...


    Band 1 der

    Verlag: Argon Verlag

    Bindung: Audio CD

    ISBN: 9783839818473

    Termin: Neuerscheinung Juli 2020

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen

    82,9% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Die Wunderfrauen: Alles, was das Herz be..."

    Vier Frauen und ein gemeinsamer Wunsch: Endlich wieder glücklich sein. Inmitten der 1950er Jahre, den Zeiten des Aufbruchs, eröffnet Luise Dahlmann ein kleines Lebensmittelgeschäft in Starnberg, in der Nähe von München. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt: Obst und Gemüse, Frischwaren, Nylonstrümpfe, buttrigen Kuchen, Schokolade … und jede Menge Klatsch und Tratsch. Drei Frauen kreuzen dabei immer wieder Luises Weg und werden schließlich ihre Freundinnen: Annabel von Thaler, die neidische Arztgattin von nebenan, die junge Helga Knaup aus München und Marie Wagner, geflohen aus Schlesien. Sie alle haben Träume und gemeinsam wagen sie den Neubeginn. Elisabeth Günther synchronisiert unter anderem Cate Blanchett und hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Mit ihrer ausdrucksstarken, vollen Stimme begleitet sie nun die vier Wunderfrauen bei ihrem Kampf für ihre Träume und ihre Unabhängigkeit.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • In diesem (Hör-)Buch lernen wir vier Frauen in den 1950er Jahren in Bayern kennen: da wäre erst einmal Helga, eine junge Krankenschwester, die ursprünglich aus gutem Hause stammt. Dann treffen wir Luise, die nach dem Tod ihrer Schwiegermutter die Gelegenheit bekommt, einen eigenen Gemischtwarenladen zu eröffnen und Marie, die aus Schlesien fliehen musste und nach langer Reise versucht, sich in Starnberg einzuleben. Zu guter Letzt gibt es noch Annabelle, eine unsichere Arztgattin, die noch ihren Platz in der Gesellschaft sucht. Die Wege dieser vier Damen kreuzen sich im bayrischen Starnberg immer wieder, und zuweilen entstehen zarte Freundschaften.


    Beleuchtet werden insbesondere die Themen des Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland, der Umgang mit ehemaligen Nazis und die Aufarbeitung dieses Themas sowie die Stellung der Frauen in den 1950er Jahren.

    Die Autorin Stephanie Schuster hat einen sehr angenehmen, lockeren Schreibstil, den die Sprecherin Elisabeth Günther in 12 Stunden und 47 Minuten unfassbar gut zum Leben erweckt. Sie gibt den verschiedenen Charakteren sehr viel Eigenleben und konnte vor allem emotionale Situationen unheimlich gut vermitteln.


    Anfangs hatte ich Probleme die vier Protagonistinnen auseinander zu halten, zumal zumindest gefühlt nicht alle dieselbe Menge an Text erhalten haben. Irgendwann klappte es aber. Jedoch fehlte es den Charakteren insgesamt an Tiefe, da es eben an Zeit bzw. Seiten fehlte. Vielleicht wäre es daher besser gewesen, sich auf 2-3 Protagonistinnen zu beschränken.


    Dennoch gab es viele amüsante Szenen sowie auch ein paar emotionale, insgesamt flogen die Seiten bzw. die Minuten des Hörens nur so an einem vorbei. Kein sehr tiefgründiges Buch, aber eine sehr nette Lektüre für zwischendurch an der man durchaus seinen Spaß haben kann. Die Nachfolgebände werde ich mir ganz bestimmt anhören.

    Von mir gibt es solide :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: und eine Lese-/Hörempfehlung für Fans des Genres. Wer einen guten historischen Roman erwartet, wird jedoch enttäuscht werden.

    Achtung: fieser Cliffhanger am Ende!

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Stephanie Schuster - Die Wunderfrauen: Alles, was das Herz begehrt“ zu „Stephanie Schuster - Alles, was das Herz begehrt“ geändert.

Anzeige