Elja Janus - Zwei Nächte und drei Leben lang

Anzeige

  • Elja Janus Zwei Nächte und drei Leben lang


    A bittersweet love story

    Schöne Liebesgeschichte! Zwar droht der Stil immer mal wieder ins Triviale abzudriften, doch Elja Janus gelingt es, drohendes Unheil abzuwenden und den Kitsch mit einem Wort oder Redewendung zu umschiffen. Ohne jetzt auf den Inhalt weiter einzugehen, sei nur gesagt, Jess und Cem waren einst ein Paar, wurden brutalst und urplötzlich getrennt und nun versuchen beide, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen.


    Wer nun eine Geschichte à la Dornröschen erwartet, den muss ich enttäuschen. In Dornröschen wachen alle aus dem langen Schlaf auf und setzen da ihre Tätigkeit fort, wo sie aufgehört haben. Besonders markant erinnere ich mich an den Koch, der dabei war, damals, vor 100 Jahren, seinem Lehrbuben eine Ohrfeige runter zu hauen und nun, nach dem Aufwachen, die Ohrfeige zu Ende führt. Aber Elja Janus hat dies nicht getan, sie lässt ihre Protagonisten erkennen, dass das Leben weitergegangen ist, an allen und jeden von ihnen, dass eine Wiederaufnahme ihrer Geschichte zu dem Zeitpunkt, wo sie brutal unterbrochen wurde, nicht möglich ist. Und das finde ich schön. Diese innere Entwicklung, der Reifeprozess den Jess und Cem durchlaufen, wird sehr feinfühlig und intuitiv beschrieben, Sie kennen zwar jeder den alten Partner, akzeptieren und lieben aber auch den neuen Menschen, zu dem der Partner geworden ist.


    Fazit: eine stimmungsvolle schöne Liebesgeschichte, die die geneigte Leserin in ihren Bann zu ziehen vermag.

    :love:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Elja Janus Zwei Nächte und drei Leben lang“ zu „Elja Janus - Zwei Nächte und drei Leben lang“ geändert.
  • Die Autorin Elja Janus ist für sehr berührende Bücher voller Liebe, Schmerz und Tiefgang bekannt und ich durfte schon einige ihrer Bücher lesen, so dass ich gespannt und neugierig darauf war, was mich wohl in diesem Buch erwarten würde. Und ich darf sagen, das ich wie immer nicht enttäuscht wurde.

    In diesem Buch lernen die Leser_innen Jess und Cem kennen: Zwei Menschen, die von Anbeginn an wie für einander geschaffen scheinen und denen das Leben das große Glück nicht zu gönnen scheint. Auf Momente voller Verbindung folgen massive Schicksalsschläge voller Leid und Schmerz und mehr als einmal zerbricht ihre Beziehung.
    Und doch versuchen ihre Herzen immer wieder zueinander zu finden. Voller Sehnsucht nach der_m Anderen, voller inneren Wisssen, das es niemanden sonst geben kann.

    Als Leser_in wird mensch direkt zum Teil der Geschichte, hofft mit, leidet mit und hat doch immer das Gefühl, dass das nicht alles gewesen sein kann.

    Beim Lesen verfliegt dabei die Zeit wie im Fluge und am Ende bleibt mensch dankbar und berührt zurück.

Anzeige