Welche Bücher habt ihr im Dezember 2020 gelesen?

Anzeige

  • :huhu: Liebe BücherTreffler,


    welche Bücher habt ihr im Dezember gelesen und wie beurteilt ihr sie? :study:


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: ausgezeichnet
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: sehr gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: weniger gut
    :bewertung1von5: schlecht


    Falls ihr mit eurem aktuellen Buch noch nicht soweit seid, um eine endgültige Beurteilung abzugeben, wartet bitte mit der Antwort.


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Mit meinem Lesedezember kann ich, v.a. dank einiger schöner Rereads, ganz zufrieden sein. Zum Rezischreiben hatte ich allerdings keine Lust. :lol:


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Fred Vargas – Die Nacht des Zorns (Reread)


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Margaret Atwood – Der Report der Magd. Graphic Novel von Renée Nault (Reread)
    Fred Vargas – Der Zorn der Einsiedlerin (Reread)
    Ingo Siegner – Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Indianer


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Maja Lunde – Die Geschichte des Wassers
    Mary Beth Keane – Wenn du mich heute wieder fragen würdest
    Fred Vargas – Die dritte Jungfrau (Reread)
    Natalie Faßmann – Das Indianerbeet: Die Drei Schwestern im Garten
    Lena Merz / Annina Schäflein – Weihnachtsplätzchen zuckerfrei
    Michael Ende / Wieland Freund – Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe (Reread)
    Julia Boehme – Tafiti und die Reise ans Ende der Welt
    Julia Boehme – Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein
    Julia Boehme – Tafiti und das Riesenbaby
    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss bei den wilden Tieren
    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss feiert Weihnachten
    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Corrie ten Boom – Kleines Haus mit offenen Türen
    Jemma Wayne – Der silberne Elefant
    Katja Frixe – Der zauberhafte Wunschbuchladen 4 – Die wilden Vier


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Annemarie Arzberger u.a. – Ideenbuch Sticken
    Goscinny / Uderzo / Leber – Fix un ferdisch
    Torben Kuhlmann – Edison. Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes
    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss: Expedition auf dem Nil
    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss: Weihnachten auf der Dracheninsel

  • Mein Dezember 2020



    Douglas Preston / Lincoln Child - Special Agent Aloysius Pendergast-Reihe Teil 13-16


    "Attack: Unsichtbarer Feind" 4,5:bewertung1von5:

    Klappentext: Pendergasts Schützling Corrie Swanson untersucht im winterlichen Colorado die exhumierten Leichen von elf Minenarbeitern. Ein Grizzly soll die Männer zerrissen haben. Doch Corries Recherchen werden boykottiert. Welches Geheimnis gilt es zu hüten, das ein paar alte Knochen verraten könnten? Als Corrie schließlich im Gefängnis landet, eilt ihr Special Agent Pendergast zu Hilfe. Und er kommt zur rechten Zeit, denn nicht nur Corrie ist in Gefahr …


    "Labyrinth: Elixier des Todes" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Vor seinem Haus in New York findet Special Agent Aloysius Pendergast einen seiner unversöhnlichsten Feinde tot auf. Pendergast hat keine Ahnung, wer ihm die Leiche vor die Tür gelegt haben könnte – und warum. Aber es gibt ein rätselhaftes Indiz: einen Türkis, der bei der Obduktion im Magen des Opfers gefunden wird. Der Edelstein führt Pendergast zu einer verlassenen Mine am Ufer eines Salzsees in Südkalifornien – und tief in die eigene Familiengeschichte.


    "Demon: Sumpf der Toten" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: In der Kleinstadt Exmouth an der Küste von Massachusetts soll Special Agent Pendergast den Raub einer wertvollen Weinsammlung aufklären. Im Weinkeller stößt er überraschend auf eine frisch zugemauerte Nische. Hinter der Wand sind Ketten zu finden, außerdem ein menschlicher Fingerknochen. Offenbar wurde hier vor langer Zeit jemand lebendig eingemauert. Die Einbrecher haben das Verlies geöffnet, das Skelett herausgeholt und die Mauer wieder geschlossen – der Weinraub war anscheinend reine Ablenkung. Schnell muss Pendergast lernen, dass Exmouth eine äußerst dunkle Vergangenheit hat. Das Skelett ist nur der erste Hinweis auf eine Verfehlung aus alter Zeit, die bis heute ungesühnt ist.


    "Obsidian: Kammer des Bösen" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Special Agent Pendergast wird vermisst, vermutlich ist er bei seinem letzten Fall vor der Küste von Massachusetts ertrunken. Von Trauer überwältigt, zieht sich Constance Greene, sein Schützling, in dessen New Yorker Anwesen zurück. Kurz darauf wird sie von einem mysteriösen Eindringling entführt. Pendergasts Bodyguard Proctor jagt den Täter. Als er bemerkt, dass er zum Narren gehalten wurde, ist es fast schon zu spät.


    William Hjortsberg: "Angel Heart" 4,5:bewertung1von5:

    Klappentext: Im Auftrag des geheimnisvollen Louis Cyphre begibt sich der heruntergekommene Privatdetektiv Harry Angel auf die Suche nach dem einst erfolgreichen Schlagersänger Johnny Favorite. Was zunächst aussieht wie ein Routinefall, entwickelt sich bald zum Alptraum: Finstere Voodoo-Zeremonien, Ritualmorde, Teufelsanbeter und Schwarze Magie erwarten Angel. Allmählich kommt er dem Rätsel auf die Spur - was er entdeckt, wird ihm jedoch zum Verhängnis ...


    James Patterson: "Das 9. Urteil" 4:bewertung1von5:

    Klappentext: Eine Juwelendiebin hat in einer Prominentenvilla reiche Beute gemacht und konnte unerkannt entkommen. Unmittelbar nach dem Einbruch wird die Bestohlene tot aufgefunden. Detective Lindsay Boxer ermittelt wegen Raubmords. Doch ein anderer Fall geht ihr viel näher: Ein skrupelloser Mörder erschießt wahllos junge Mütter und deren Kinder. Jetzt geht die Angst in San Francisco um; Frauen fangen an, sich zu bewaffnen. Und während der Täter die Stadt in Atem hält, trifft im Polizeirevier ein Paket mit gestohlenen Juwelen ein. Ist die Einbrecherin der Schlüssel zu der unheimlichen Mordserie?


    Jessie Prichard Hunter: "Sinfonie des Todes" 4:bewertung1von5:

    Klappentext: New York zittert vor Angst. Ein Triebtäter vergewaltigt und tötet blonde Frauen unf besonders bestialische Weise. Den Mörder inspiriert klassische Musik, die nur in seinem Kopf spielt, die niemand sonst hören kann. Der Druck dieser hermetischen Melodien, ihr tödlicher Sog, löst sich erst, wenn er den erstickten Laut - wie einen unvollendeten Ton - aus der Kehle des Opfers hört.

    Zelly, Hausfrau, Mutter und Krimifan, verfolgt die Zeitungsberichte über die Mordserie des "Schlitzers" mit fanatischer Begeisterung. Serienmörder sind ihr Hobby, und nichts bereitet ihr mehr Vergnügen, als sich in die Psyche und das Motiv dieser Täter zu vertiefen. Jede Zeitungsinformation wird zu einem Puzzleteil in ihrem Täterpsychogramm. Aber ihr ungewöhnliches Interesse wandelt sich schnell in pures Entsetzen, als das Puzzle zu einem Bild wird.


    Eric T. Hansen: "Planet Germany" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Warum tun sich die Deutschen so schwer mit ihrer Identität? Weil sie sonst keine Deutschen wären, meint Eric T. Hansen, der seit nunmehr zwanzig Jahren das nasskalte Deutschland dem sonnigen Hawaii vorzieht. Was er in diesen Jahren über uns Deutsche herausgefunden hat, ist oft komisch, gelegentlich verblüffend, aber immer erhellend, klug und unterhaltsam:


    Warum wir zwar den VW-Käfer erfinden, aber keine lustigen Filme über ihn drehen können. Warum wir aus ein, zwei toten Dichtern dermaßen Kult machen, dass man fast glaubt, wir würden sie auch lesen. Warum wir gerne beim gepflegten Pils darüber meckern, dass man hierzulande nicht versteht, das Leben zu genießen. Warum wir Wert darauf legen, die Einzigen zu sein, die wirklich was aus unserem Hitler gelernt haben. Warum wir tief im Herzen wissen, Nörgeln ist ein Zeichen überlegener Intelligenz.


    Eric T. Hansen: "Nörgeln! Des Deutschen größte Lust" 4,5:bewertung1von5:

    Klappentext: Willkommen in der wunderbaren Welt des Meckerns, Maulens und Moserns.


    Alle Völker tun es, doch die Deutschen tun es häufiger, besser und ambitionierter. Nur hier ist Nörgeln intellektuelle Hochleistung, die stärker bindet als alle Gartenzwerge zusammen.


    Eric T. Hansen untersucht augenzwinkernd die Rolle des Krittelns in der Kunst, des Klagens in der Religion, des Meckerns in der Politik und des Maulens im täglichen Leben. Geschichtliche Exkurse beweisen, dass Nölen der Motor hinter den großen Bewegungen der Menschheit war; neurologische Studien erhellen die Grundlagen des Meckerns im Gehirn, und die Analyse der erfolgreichsten Nörgeltechniken zeigt, wie man sich auf allen Gebieten steigern kann. Ein Muss für jeden leidenschaftlichen Nörgler.


    Carol Kloeppel: "Dear Germany" 4:bewertung1von5:

    Klappentext: "Meine Tochter ist erstochen worden. Ich muss sie sofort abholen." Beim Blick in die Gesichter der Möbelpacker, deren LKW vor Carol Kloeppels Einfahrt steht, wird ihr bewusst, dass sie wieder einmal etwas Falsches gesagt hat. Schließlich ist ihre Tochter lediglich von einer Biene gestochen worden. Ups!

    Nicht nur die deutsche Sprache stellt die Autorin vor große Herausforderungen, nachdem sie für ihre große Liebe Peter Kloeppel ihre Heimat Amerika verlassen hat und nach Deutschland ausgewandert ist. Auch an die Eigenheiten ihrer neuen Mitbürger muss sie sich gewöhnen: Die Deutschen schleppen ihre Einkäufe kilometerweit, trennen sorgfältigst ihren Müll und sind mitunter sehr bürokratisch ...


    Ludwig Bechstein: "Sagenbuch des Werragrundes" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Von Bad Salzungen - Breitungen - Schwallungen - Wasungen bis Walldorf


    Rainer Hohberg: "Thüringer Sagengeheimnisse" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Während Sagen früher weitgehend geglaubt wurden, beschäftigt heutzutage mehr die Frage: Was ist wahr an Überlieferungen wie der vom "eingemauerten Kind auf Burg Liebenstein" oder der vom "Rosenwunder" der heiligen Elisabeth? Was steckt hinter gewalttätigen Riesen, verführerischen Nixen, in Seen versunkenen schlössern? Gehen Sie mit auf Entdeckungstour durch die thüringische Sagenlandschaft und entdecken Sie, dass die realen Hintergründe mancher alten Überlieferung verblüffend und aufschlussreich sind - mitunter spannender als die Sage selbst.


    Michael Kirchschlager: "Die Ritter vom schwallenden Wasser" 5:bewertung1von5:

    Klappentext: Das Leben auf einer fränkisch-thüringischen Burg kann hart, aber niemals langweilig sein! Auf Drängen seiner Frau und um den Adligen der Umgebung in nichts nachzustehen, beschließt Ritter Brun, einen steinernen Turm zu erbauen. Schnell begreifen die "Swallinger" um Brun und Oheim Egil jedoch, dass so ein Bau seine Tücken hat. Zudem liegen sie im steten Streit mit dem Burgvogt der Henneburg, Eberhard von Würzburg, dem sie so manchen Streich spielen. Dabei geht es mitunter ziemlich derb zur Sache.


    Henry Miller: "Stille Tage in Clichy" 3,5:bewertung1von5:

    Klappentext: 'Stille Tage in Clichy' schildert das Paris der dreißiger Jahre und beschwört eine Atmosphäre unbekümmerter, überschäumender Lebenslust. Miller beschreibt die prickelnde, melancholische Atmosphäre vom Montmartre, den verführerischen Zauber der Boulevards und Plätze, den Sog der kleinen Bars, das Halbdunkel der Seitengassen, den Charme der schäbigen Hotels und Absteigequartiere - jenes Paris, wo der Ich-Erzähler Joey und sein Freund Carl sich ungezwungen den Frauen nähern und trotz bitterer Armut jede Sekunde ihres Lebens genießen.

    :study: "Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Hermann Hesse :study:

  • In diesem Monat werde ich kein Buch mehr beenden. Von daher poste ich schon mal meine Liste. Sehr schöner Monat, kein einziges Buch, das weniger bekommen hat als :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne. Und dabei neun tolle Bücher, die mir ausgesprochen gut gefallen haben.


    Zwei Thriller eins aus der Reihe mit Maarten S. Sneijder von Andreas Gruber und eins aus der Reihe von Andreas Winkelmann. Beide Romane mit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: bewertet. Ausgesprochen spannende gute packende Unterhaltung. Die Bücher habe ich inhaliert. :applause:Außerdem hat mir "Die Muse von Wien" in der es um das Leben des Komponisten, Pianisten und Dirigenten Gustav Mahler und seiner Frau geht, sehr gut gefallen. Äußerst interessante Biografie. Hätte umfangreicher sein können. 480 Seiten waren in diesem Fall nicht genug.


    Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit tollen Illustrationen war auch dabei, "Das letzte Schaf" erzählt aus der Sicht der Schafe, was die Story zu einer besonderen gemacht hat. Das Prequel zu "Die Tribute von Panem" hat mir auch sehr gut gefallen. Die Story war ganz sicher nötig, denn die rundete die bekannte Geschichte ab. :thumleft:


    Zwei weitere Thriller " Das Geschenk" von Fitzek und "Die Sekte" von Lindstein haben mir auch sehr gut gefallen. War mal was anderes. Die Handlungen waren neu und ungewöhnlich. Außerdem hat mich die Online Oma Renate Bergmann wieder gut unterhalten. Die Dame zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht. :D


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Gruber, Andreas - Todesmal

    Bernard, Caroline - Die Muse von Wien

    Winkelmann, Andreas - Tief im Wald und unter der Erde

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Hub, Ulrich - Das letzte Schaf

    Collins, Suzanne - Das Lied von Vogel und Schlange

    Coben, Harlan - Suche mich nicht

    Lodge, Gytha - Bis ihr sie findet

    Fitzek, Sebastian - Das Geschenk

    Lindstein, Mariette - Die Sekte- Es gibt kein Entkommen

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Bergmann, Renate - Ich habe gar keine Enkel

    Dieudonné, Adeline - Das wirkliche Leben

    Philip, K. Dick - Ubik

    Lewitscharoff, Sibylle - Von oben

    2021: Bücher: 9/Seiten: 3 964
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Gould-Bourn, James - Pandatage

    Eschbach, Andreas - Eines Menschen Flügel

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Jacqueline Kelly - Calpurnias revolutionäre Entdeckungen (1.)

    Jacqueline Kelly - Calpurnias faszinierende Forschungen (2.)

    Thomas Rogall - Gesunde Knie

    Isabelle Autissier – Klara vergessen

    Kazu Kibuishi – Der Elfenprinz (Amulett 5.)

    Dimitri Verhulst – Den Sommer kannst du auch nicht aufhalten

    Tove Ditlevsen – Kindheit (1.) (erscheint18.1.2021)

    Alexander Osang – Fast hell (erscheint 18.1.2021)


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Karin Kalisa – Bergsalz

    Ewald Arenz – Der große Sommer (erscheint 23.3.2021)

    :musik: Susanne Goga – Der Ballhausmörder

    Tove Ditlevsen – Jugend (2.) (erscheint 15.2.2021)

    Sam Lloyd – Der Mädchenwald

    Benedict Wells – Hard Land (erscheint 24.2.2021)


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :musik: Yrsa Sigurdardottir – DNA

    Fran Kimmel - Hannahs Gefühl für Glück

    Bewusst Reisen (Verlag Dorling Kindersley)

    Silvain Tesson – In den Wäldern Sibiriens

    :musik: Cilla und Rolf Börjlund – Wundbrand (5.)

    Linn Strømsborg – Nie, nie, nie (erscheint 12.4.2021)

    Rachel Joyce – Miss Bensons’s Reise

    :study: -- Die 42 größten Rätsel der Physik

    :study: -- Coetzee - Sommer des Lebens

    :musik: -- Gaiman - American Gods


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

  • Es war für mich, nach meiner blöden Leseflaute, ein guter Monat :)


    "Der Trinker" - Hans Fallada :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    "All das Ungesagte zwischen uns" - Colleen Hoover :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    "Sie wäre jetzt 17" - Nika Lubitsch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    "Haus N. 13" - Nika Lubitsch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    "Ich. Darf. Nicht. Schlafen" - S.J. Watson :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Ich hatte nach langer Zeit mal wieder einen Klasse Lesemonat hier mein

    Dezember


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Nane Lenard - Schattenschuld

    Nane Lenard - Schattenschnee


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Erica Spindler - Die Angst im Nacken

    Inge Löhnig - Ich bin dein Tod


    So kann es im neuen Jahr weiter gehen

    "Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler"
    (Philippe Djian
    )



    2020

    gekauft: 22/ gelesen: 19 / aussortiert 16 / abgebrochen 2 /SuB 251

    Letzter Buchkauf: 21.12.2020 (1)

    2021

    gekauft 2 / gelesen 1/ SuB 252

    letzter Buchkauf: 20.01.2021 (1)


    :arrow:

  • Mein Dezember war gut, mit 10 Büchern sieht es viel aus, es waren aber auch "schmale Bücher" dabei, die man einfach so weglesen konnte.


    Nancy Atherton; Tante Dimity und das Herz aus Gold; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ein absolutes Wohlfühlbuch, heile Welt, aber nicht schnulzig; Lori gräbt mal wieder ein Geheimnis aus und viele ihrer Freunde helfen beim Auflösen;


    Nina Ohlandt; Schweigende See; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Zwei Erzählstränge, die zur Auflösung des Falls beitragen, deshalb will ich hier nicht ins Detail gehen, um nicht zu viel zu verraten; die Vergangenheit von Benthins Vater spielt hier eine Rolle;


    Oliver Kern; Sau am Brett; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Witziger, nicht ganz ernst zu nehmender Regio-Krimi, hat mich gut unterhalten -

    M.C Beaton; Agatha Raisin und der tote Auftragskiller;:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Agatha als Privatdetektivin mit Büro u. Angestellten - so schön schräg - und "James" scheint überwunden :wink:


    Elly Griffiths; Grabesgrund; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    guter Krimi - mit relativ vielen privaten Einblicken in das Leben der Ermittler - trotzdem spannender Krimianteil und unterhaltsam.


    Meine Re-reads

    76. Lilian Jackson Braun; Die Katze, die den Braten roch; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    78 Lilian Jackson Braun; Die Katze, die Applaus bekam;:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    79. Lilian Jackson Braun; Die Katze, die ins schwimmen kam; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Nette Unterhaltung mit abwechslungsreichen Geschichten

    Meine Re-read-Weihnachtsbücher

    81. Anne Perry; Der Weihnachtsmord; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    82. Anne Perry: Das Weihnachtsrätsel; :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    muss man nicht gelesen haben, auch wenn man die Pitt- und die Monk-Reihe gerne liest/gelesen hat

    :study: (Groucho Marx )Fernsehen bildet. Immer wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese

  • Hier nun mein Lese-Dezember, ich hatte einige tolle Bücher dabei.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph - Corina Bomann :thumleft:

    Ein guter Abschlußband der tollen Trilogie


    Lichterzauber in Manhattan - Sarah Morgan

    Humorvolles und romantisches Weihnachts-Wohlfühlbuch


    Schicksalhafte Zeiten - Linda Winterberg

    Berlin während des 2. Weltkriegs, 3. Teil der Hebammensaga


    Verliebt für eine Weihnachtsnacht - Sarah Morgan

    Sehr weihnachtlich und superromantisch.


    Die Seele des Bösen - Flucht in die Freiheit - Dania Dicken

    Emotional und spannend, Teil 12. der Sadie-Scott Reihe,


    Nähideen für Küche und Bad - Anais Malfilatre

    Nachhaltige Nähideen, durch einfache Anleitungen ein Kinderspiel


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Kinderklinik Weißensee - Antonia Blum

    zwei junge Waisenmädchen die sich aufopferungsvoll um kranke Kinder kümmern. Ich hätte mir noch etwas mehr Emotionalität gewünscht.


    Das letzte Licht des Tages - Kristin Harmel

    Ein ergreifender Roman, der Hoffnung und Mut angesicht des Bösen feiert. Ende zu kitschig.


    Die Hornisse - Marc Raabe

    Spannend, fieser Cliffhanger. Die eingebildeten "Begegnungen" Babylons mit seiner verschwundenen Schwester stören mich.


    :bewertung1von5::bewertung1von5:


    Lebkuchen und Treuepunkte - Mats Noren

    Keine besonderen Verwicklungen dann Happy End, langweilig.


    :bewertungHalb:


    Leidenschaft und Weihnachtsküsse - Susan Mallery :thumbdown:

    Hanebüchener Plot, hölzerne Dialoge, unsympathische Charaktere, grottenschlecht.

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • 1. Der Knochenjäger - Jeffery Deaver:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    2. Nummer 25 - Frank Kodiak:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    3. Schwarzes Herz - M.J. Arlidge:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    4. Dark Call - Mark Griffin:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    5. Tote Stimmen - Steve Mosby:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    6. Relic ~ Museum der Angst - Douglas Preston/Lincoln Child:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    7. Nebelmord - Yrsa Sigurdardottir:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Seiten: 3.030

  • Mein Lese-Dezember


    :arrow: Sebastian Fitzek - Der Heimweg :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: Nele Neuhaus - Muttertag :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Ich hoffe, im nächsten Jahr werde ich mehr lesen. Zeit genug hätte ich. Keine Ahnung warum es nicht mehr ist. :uups:

  • Ich werde in diesem Monat/ Jahr kein Buch mehr beenden, deshalb kann ich schon heute meine Dezemberliste vorlegen. Erwartungsgemäß war der Dezember wieder der quantitativ schwächste Monat, weil ich wieder einmal (zu) viele Stunden mit meinem Jacquie Lawson-Adventskalender verdaddelt habe.:mrgreen:


    :study: Thomas Mullen - Die Stadt am Ende der Welt :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: :arrow: Kommentar


    :study: Rob Reef - Tod eines Geistes :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: :arrow: Rezi


    :study: Astrid Fritz - Die Wölfe vor den Toren :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: :arrow: Rezi


    :study: Laura Purcell - The Silent Companions :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: :arrow: Rezi


    :study: Cora Harrison - Ein niederträchtiger Mord :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: [Rezi am 1. Januar 2021 wegen Sperrfrist]

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich kann wider Erwarten noch einen Titel nachtragen:


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Oyinkan Braithwaite - Meine Schwester, die Serienmörderin (Reread)


    Eigentlich sollten das nur ein paar Seiten Gute-Nacht-Lektüre werden, aber dann habe ich das Buch letzte Nacht fast komplett heimlich unter der Bettdecke weginhaliert und heute Nachmittag nur noch die letzten zwanzig Seiten gelesen. :lol: Hat mir auch beim zweiten Lesen viel Freude gemacht.

    Ich bin schon sehr gespannt auf das neue (leider nur recht schmale) Werk der Autorin.

  • Mein Dezember [-X


    01. Robert McCammon - Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal 1 (eBook) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    02. Mary Higgins clark - Stille Nacht :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    03. Richard Harland - Steampunksaga 2, Liberator (eBook) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    04. Lyssa Kay Adams - Secret Book Club 2, Die Liebesroman-Mission :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    05. Charles Dickens - Weihnachten mit Charles Dickens :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    06. Linda Holmes - Weil alles jetzt beginnt (eBook) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    07. Kelly Moran - Redwood Dreams 4, Es beginnt mit einem Lächeln (eBook) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    08. Ken Follett - Kingsbridge, Der Morgen einer neuen Zeit (eBook) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Seiten: 3.225

    :study: Mary E. Garner - Das Buch der Gelöschten Wörter 1, Der erste Federstrich (eBook)


    Ein Buch ist wie ein Film, nur mit ganz viel Puderzucker

  • Mein Dezember :santa:[-X


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    :study: Cilla & Rolf Börjlind - Kaltes Gold


    :study: Andreas Pflüger - Geblendet


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    :study: Ralf Rothmann - Der Gott jenes Sommers


    :study: Håkan Nesser - Die Einsamen


    :study: Anne Holt - In Staub und Asche


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    :study: Håkan Nesser - Am Abend des Mordes


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    :study: Elli H. Radinger - Die Weisheit der Wölfe

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • Mein Lesedezember ist mit heute wohl auch abgeschlossen.


    Das Spiel des Engels - Carlos Ruiz Zafon :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Die Djurkovic und ihr Metzger - Thomas Raab :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Die Deutschlehrerin - Judith W. Taschler :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Flüchtig - Hubert Achleitner :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Eiskalte Augenblicke - Viveca Sten :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Trennung - Katie Kitamura :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Mein Lesemonat Dezember [-X


    :arrow: Torkil Damhaug - Der Kreis aller Sünden :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: Marit Bernson - Skihase wider Willen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: Mario Steinmetz - Christmas Bloody Christmas :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :arrow: Sarah Morgan - Verliebt für eine Weihnachtsnacht :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: Susan Mallery - Weihnachten mit Susan Mallery :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: M. I. Winter - Beutespiel :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::thumleft:

    :arrow: Jean Rises - The forests have eyes :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Luca Di Fulvio - Als das Leben unsere Träume fand


    2021: 6Bücher/ 2.011Seiten

    SUB: 54               

  • Mein Dezember:


    1. Anna Katharina Hahn - Kürzere Tage 5:bewertung1von5:
    2. Lotte Kinskofer (Hrsg.) - Wenn der Krampus zweimal klingelt: 11 Weihnachtskrimis aus der Oberpfalz 5:bewertung1von5:
    3. Paulo Coelho - Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte 5:bewertung1von5:
    4. Paulo Coelho - Der Dämon und Fräulein Prym 5:bewertung1von5: (reread)
    5. Kristine Bilkau - Die Glücklichen 5:bewertung1von5:
    6. Dörte Hansen - Altes Land 5:bewertung1von5::love:
    7. Daniel Kampa (Hrsg.) - Früher war mehr Bescherung 3:bewertung1von5:
    8. Friederike Schmöe - O du fröhliche, o du grausige 4:bewertung1von5:
    9. Agatha Christie - 16 Uhr 50 ab Paddington 5:bewertung1von5: (reread)
    10. J.K. Rowling - Der Ickabog 5:bewertung1von5::love:


    Ich hatte einen richtig guten Lesemonat und damit auch einen zufriedenstellenden Jahresabschluss.

    Acht :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Bücher. Am allerbesten gefielen mir „Altes Land“ und „Der Ickabog“. So darf es 2021 gerne weitergehen.:applause:

  • Sehr weihnachtlich bei mir. Trotz Lockdown wie immer im Dezember recht wenig gelesen, die Bücher waren allesamt kurz:


    Ulrike Herwig - Schiefer die Socken nie hingen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Selma Lagerlöf - Weihnachtsgeschichten :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Cornelia Funke - Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte (Re-read) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Jostein Gaarder - Das Weihnachtsgeheimnis :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Daniel Glattauer - Der Weihnachtshund :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige