Elisabeth Büchle - Die Magd des Gutsherrn

  • Buchdetails

    Titel: Die Magd des Gutsherrn


    Verlag: Gerth Medien

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 512

    ISBN: 9783957341648

    Termin: Juni 2016

  • Bewertung

    3.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Die Magd des Gutsherrn"

    Ein kleines Städtchen im Schwarzwald, 1866: In einer stürmischen Winternacht findet der Gutsherr Lukas Biber eine halb erfrorene Frau auf seinem Grund. Als die Fremde am nächsten Tag zu sich kommt, kann sie sich an nichts erinnern. Sie weiß weder, wer sie ist, noch, woher sie kommt. Theresa, wie sie von nun an genannt wird, bleibt schließlich als Magd im Gutshaus. Dennoch hält sie an der Hoffnung fest, eines Tages einen Hinweis auf ihre Herkunft und wahre Identität zu erhalten. Sie ahnt nicht, dass bereits nach ihr gesucht wird ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Chattys Buecherblog
    Ein historischer Roman, der einen sofort fesselt und bis zum Schluß nicht mehr loslässt.
  • Kurzmeinung

    Smoke
    sehr schlicht, aber pathetisch erzählt, nicht mein Geschmack

Anzeige

  • ÜBER DIE AUTORIN

    Geboren und aufgewachsen in Trossingen. Ausbildung zur Bürokauffrau, anschließend noch Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin. Lebt heute in der Nähe von Stuttgart.

    Quelle: http://www.elisabeth-buechle.de/2.html


    PROTAGONISTEN

    Thomas Wieland: spioniert für das Außenministerium

    Marika: Thomas Schwester, betreut die Kinder einer am östereichischen Hofe lebenden Herzogsfamilie

    Lukas Biber: Tierarzt, verliert bei der Geburt seiner Tochter, seine geliebte Frau

    Anna: Lukas Tochter


    STORY

    Marika hat nach einem Unfall ihr Gedächtnis verloren und wird von dem Tierarzt Dr. Lukas Biber gefunden. Dieser nimmt Marika als Haushälterin und Kindermädchen aus seinem Gut bei sich auf.

    Marika, die sich weder an ihre Herkunft, den Unfall oder ihren Namen erinnern kann, wird ab jetzt Theresa genannt, stößt bei den Dorfbewohner auf Unmut.

    Im Dorf lernt sie die Prostituierte Hannah kennen, die gerne ein neues Leben beginnen würde. Allerdings machen es ihr die Dorfbewohner nicht einfach. Zusammen kämpfen die beiden Damen nun für ihr Recht.

    Jedoch ist Theresa immer wieder hin-und-hergerissen. Auf der einen Seite möchte sie gerne wissen, wer sie ist, wie der Unfall geschehen ist, um dann evtl. wieder zurück in ihr altes Leben zu gehen. Auf der anderen Seite hegt sie inzwischen aber auch Gefühle für den Gutsherrn. Gefühle, die sie sich nicht eingestehen möchte.

    Welche Gefühle wohl stärker sein werden???


    FAZIT

    Dieses Buch besteht aus 2 Handlungssträngen.

    Zum Einen lesen wir über den Spion Thomas, der auch als Köder des Außenministeriums eingesetzt wird.

    Zum Anderen lesen wir von seiner Schwester Marika/Theresa, die mit ihren Gefühlen kämpft.

    Das Buch wird auf keiner Seite langweilig oder langatmig. Die Geschichte zieht einen absolut in den Bann. Man wird von den Ereignissen und Gefühlsschilderungen immer stärker in die Zeit und das politische Geschehen geworfen und möchte immer noch mehr wissen.

    Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Volle Punktzahl!

Anzeige