Ellen McCoy - Von Liebe berührt

Anzeige

  • Neuanfänge und der Traum vom Glück: eine romantische Liebesgeschichte im wunderschönen Wales. Manchmal bietet das Leben eine zweite Chance ... Maddie hat ihr Leben fest im Griff. Die alleinerziehende Mutter kümmert sich liebevoll um ihren kleinen Sohn und schafft es, neben ihrem Job auch noch ein Fernstudium zu meistern. Ein Mann würde das empfindliche Gleichgewicht allerdings ziemlich durcheinanderbringen.
    Doch dann entpuppt sich ihre neue Untermieterin als attraktiver Reisejournalist, der sich mit seiner Liebe zur Natur und seiner kinderlieben Art allmählich in ihr Herz schleicht.
    Und damit nicht genug: Auch der neue Arzt Dr. Adam Davies lässt bei Maddie seinen ganzen Charme spielen. Dass sie sich vor Jahren schon einmal begegnet sind, weiß er nicht mehr – und dass die heiße Nacht damals Folgen hatte, zum Glück auch nicht


    ------------------


    Meine Meinung:

    Warmherzig und gefühlvoll! Eine Wohlfühlgeschichte!


    „Von der Liebe berührt“ ist der zweite Teil der „Verliebt in Wales“-Reihe. Jedoch können die Bände auch unabhängig voneinander gelesen werden.

    Maddie ist eine junge Mutter, die ihren Sohn Cadel alleine großzieht. Sie wohnt in einem kleinen Dorf in Wales. Sie pendelt zwischen Arbeit, Studium und Erziehung ihres Sohnes hin und her und hat kaum Zeit für sich selbst. Sie entscheidet sich ein Zimmer unter zu vermieten und der attaktive Liam tritt in ihr Leben. Auf einmal zeigt auch der neue Arzt Adam Interesse an ihr und beide haben eine gemeinsame Vergangenheit.

    Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr einnehmend und flüssig. Ich liebe die bildhaften Beschreibungen der Landschaften sowie der Gefühle von Maddie. Man sich sehr gut in ihre Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen. Das Buch wird, bis auf einige Ausnahmen, fast durchgängig aus Maddies Sichtweise erzählt.

    Mir hat das Buch rundum gut gefallen. Es ist einfach ein Wohlfühlroman für ein paar beschauliche Stunden zum Abschalten. Die Protagonisten und Nebencharaktere, sowie das ganze Setting sind wundervoll ausgearbeitet und alles ist stimmig. Ich kann den Roman wärmstens weiter empfehlen!

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Von Liebe berührt - Ellen McCoy“ zu „Ellen McCoy - Von Liebe berührt“ geändert.

Anzeige