Lana Wood Johnson - Wenn zwei sich texten / Technically, you started it

  • Buchdetails

    Titel: Wenn zwei sich texten


    Verlag: Carlsen Verlag GmbH

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 589

    ISBN: 9783646930504

    Termin: Neuerscheinung Juli 2020

  • Bewertung

    3.7 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    74% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Wenn zwei sich texten"

    So zauberhaft können Textnachrichten sein! Eine herrlich romantische Komödie, ein wunderbar charmantes Debüt. Als Haley eine Nachricht von Martin Munroe bekommt, ist ihr sofort klar, wer da schreibt. Obwohl es an ihrer Schule zwei Jungs mit dem Namen gibt. Aber dieser Martin, der nach einer Klassenarbeit fragt, ist eindeutig der, den sie nicht nervig findet. Zum Glück. Denn aus einem lustigen ersten Schlagabtausch wird schnell ein Chat über Privates: seltsame Ängste, geheime Wünsche, schräge Vorlieben. Während sie in der Schule Abstand halten, bringt das Texten sie immer näher. Es gibt nur ein Problem: Haley hat den falschen Martin im Visier. Eine flauschige, funkensprühende Verwechslungs-Liebesgeschichte - sorgt garantiert für Herzchen-Augen und macht mindestens so glücklich wie 'PS: Ich mag dich'!
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Nur in Textnachrichten erzählt: besondere Erzählweise trifft auf Verwechslungsgeschichte



    Klappentext


    „Als Haley eine Nachricht von Martin Munroe bekommt, ist ihr sofort klar, wer da schreibt. Obwohl es an ihrer Schule zwei Jungs mit dem Namen gibt. Aber dieser Martin, der nach einer Klassenarbeit fragt, ist eindeutig der, den sie nicht nervig findet. Zum Glück. Denn aus einem lustigen ersten Schlagabtausch wird schnell ein Chat über Privates: seltsame Ängste, geheime Wünsche, schräge Vorlieben. Während sie in der Schule Abstand halten, bringt das Texten sie immer näher. Es gibt nur ein Problem: Haley hat den falschen Martin im Visier.“



    Gestaltung


    Das Cover gefällt mir persönlich nicht ganz so gut, was an der Farbkombination aus Lila und Orangegelb liebt und dem Motiv. Das Mädchen und der Junge, welche jeweils auf einer Matratze am oberen bzw. unteren Bildrand liegen, wirken so unverbunden mit dem Hintergrund. Ich hätte es schöner gefunden, wenn das Cover mehr Tiefe durch ein Hintergrundmotiv erhalten hätte. Gut gefällt mir allerdings, dass der Titel schräg geschrieben steht und daher so aussieht als würde er zwischen beiden Handys hin und her versendet.



    Meine Meinung


    Ich lese zwischendurch gerne leichtere Geschichten und mit „Wenn zwei sich texten“ hielt ich genau solch eine Geschichte in den Händen. In dem Buch geht es um Haley, welche eine Textnachricht von Martin bekommt. Sie ist sich sofort sicher, um welchen Martin es sich dabei handeln kann. Obwohl sich beide in der Schule immer noch aus dem Weg gehen, entspinnt ein eifriges Hin und Her an Textnachrichten. Allerdings hat Haley den falschen Jungen im Blick…



    „Wenn zwei sich texten“ war genau das, was ich erwartet hatte: eine locker-leichte Liebesgeschichte für zwischendurch. Tatsächlich habe ich dieses Buch innerhalb eines Nachmittages gelesen, weil es sich so schnell verschlingen ließ. Dies lag zum einen an der Erzählart, denn das Buch ist in Textnachrichten erzählt. Dadurch befindet sich einerseits nicht viel Text auf einer Buchseite und andererseits liest es sich dadurch wahnsinnig schnell. Mir hat dies gut gefallen, da so der Schlagabtausch zwischen beiden Protagonisten im Vordergrund stand.



    Gut fand ich auch, dass obwohl die Geschichte ausschließlich in Textnachrichten erzählt wurde, die Handlung trotzdem genug Raum fand. Man könnte vermuten, dass die Dialoge zwischen beiden Hauptfiguren zu viel Raum einnehmen würden, aber der Autorin ist es trotzdem gelungen, eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Allerdings muss man sich auch daran gewöhnen und darauf konzentrieren, da man viel zwischen den Zeilen lesen muss. Dies kann mitunter auch etwas anstrengend werden.



    Die Geschichte fand ich süß, wobei mir besonders der Verwechslungsaspekt gefiel. Haley scheibt mit Martin. Allerdings gibt es zwei in ihrer Klasse, wobei sie sich sicher ist, dass sie mit demjenigen der beiden schreibt, den sie lieber mag. Unsicher wird Haley allerdings als der ihr unsympathische Martin nett zu ihr zu sein. Mit welchem von beiden schreibt sie denn nun? Diese Frage war es auch, die beim Lesen für Spannung sorgte - neben all den Geheimnissen und privaten Details, die die Figuren austauschen.



    Fazit


    „Wenn zwei sich texten“ ist eine kurzweilige und unterhaltsame Liebesgeschichte im besonderen Stil. Dadurch, dass das Buch ausschließlich in Textnachrichten erzählt wird, lässt es sich rasend schnell lesen. Gleichzeitig verlangt diese Erzählweise aber auch Aufmerksamkeit, da die Geschichte zwischen den Zeilen erzählt wird. Daran muss man sich erstmal gewöhnen.


    4 von 5 Sternen!



    Reihen-Infos


    Einzelband

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Lana Wood Johnson - Wenn zwei sich texten“ zu „Lana Wood Johnson - Wenn zwei sich texten / Technically, you started it“ geändert.

Anzeige