Bernd Leix - Fächerkalt

  • Buchdetails

    Titel: Fächerkalt


    Band 7 der

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 230

    ISBN: 9783839213247

    Termin: Juli 2012

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Fächerkalt"

    Konstantin von Villing gesteht: Er hat seine Tante auf dem Gewissen. Erhängt. In einem Schrank. Doch auf dem Anwesen im Karlsruher Stadtteil Knielingen finden sich weder Schrank noch Leiche. Und es wird noch rätselhafter: Alle Gebäude sind komplett leer geräumt; kein einziges Möbelstück steht mehr dort. Kommissar Oskar Lindt kann die Nähe des Todes in den alten Sandsteingemäuern förmlich spüren. Und auf seinen Instinkt ist Verlass.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • 7. Band der Krimireihe um Kommissar Oskar Lindt in Karlsruhe


    Klappentext:

    Konstantin von Villing gesteht: Er hat seine Tante auf dem Gewissen. Erhängt. In einem Schrank. Doch auf dem Anwesen im Karlsruher Stadtteil Knielingen finden sich weder Schrank noch Leiche. Und es wird noch rätselhafter: Alle Gebäude sind komplett leer geräumt; kein einziges Möbelstück steht mehr dort.
    Kommissar Oskar Lindt kann die Nähe des Todes in den alten Sandsteingemäuern förmlich spüren. Und auf seinen Instinkt ist Verlass.


    Inhalt:

    Ein geständiger Mörder stellt sich freiwillig der Polizei. Doch als die seine Angaben überprüft, findet sich kein Opfer. Nur Kommissar Oskar Lindts Bauchgefühl ist es zu verdanken, dass sich doch noch eine Leiche findet. Leider nicht nur eine.... Die Ermittlungen beginnen wie immer im Umfeld des Opfers. Der vermeindliche Täter bleibt inzwischen in Haft, macht jedoch keine weiteren Angaben. Der Eigentümer des Grundstücks rückt in den Fokus der Polizei. Vor allem sein unheimlicher, stechender Blick aus schwarzen Augen macht alle Menschen in seiner Umgebung unruhig. Doch die Beweislage ist schwierig. Die Indizien sind spärlich. Auf der Suche nach weiteren Hinweisen gerät Oskar Lindt mit seinem Kollegen Jan Sternberg in große Gefahr. Eine spannende Rettungsaktion und Verfolgungsjagd des Verdächtigen folgt, bevor sich dann alles anders als erwartet auflöst.


    Meine Meinung:

    Der 7. Krimi um den Karlsruher Kommissar Oskar Lindt ist sein bisher spannendster Fall! Alle Hinweise sind nebulös, man kann regelrecht spüren, wie schwer sich die Ermittler mit Schlussfolgerungen tun, weil es einfach zu wenig Indizien gibt. Die Mitglieder der Mordkommission werden menschlich gut dargestellt, man kann ihre Reaktionen nachempfinden. Die Handlung beginnt schleppend, der Leser ist erst mal verwirrt, aber nach kurzer Zeit wird es sehr spannend, wobei der Spannungsbogen bis zum Ende hält. Die Auflösung des Falls geschieht in wenigen Sätzen auf den letzten zwei Seiten, ist aber logisch und lässt keine Fragen offen. Das Buch ist leicht und flüssig zu lesen.


    Fazit:

    Nicht nur für eingefleischte Karlsruher, die den Kommissar auf seinen ausgedehnten Spaziergängen zum Nachdenken auf den Karlsuher Straßen begleiten, ein lesenswertes Buch. Sehr gute Unterhaltung! Spannung vermischt mit Lokalkolorit, wie es sich für einen Regionalkrimi gehört. Von mir gibts :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Der nächste Band ist schon auf der Wuli!

    :study:2021

    Gelesen 2/Seiten 895/abgebrochen 0/SUB am 1.1.20: 33


    :musik:2021

    Gehört 1/ Minuten 588/ SUH am 1.1.20: 13


    2020

    :study: 52/21915 Seiten/abgebrochen 2/SUB am 1.1.20: 34:musik: 17/ Minuten 7746/ SUH am 1.1.20: 8

    2019

    :study:48/19202 Seiten/abgebrochen 2/SUB am 1.1.19: 41;:musik:14/6452 Minuten/SUH am 1.1.19: 6

Anzeige