Irene Zimmermann - Charlie

Anzeige

  • Will lebt im Internat. Als er eines Morgens aus seinem Wohnhaus tritt, kommt ihm der Hausmeister Freddy in einem verbeulten, gelben Schulbus entgegen. Neugierig steigen Will und ein paar andere Schüler ein. Doch als Freddy kurz aus dem Bus steigt, fliegt dieser plötzlich mit den 4 Kindern an Bord hoch in Luft. Als wäre das noch nicht genug fängt Charlie, so heißt der Bus, auch noch an zu sprechen. Und er braucht dingend die Hilfe der Kinder...


    Was für eine aberwitzige Geschichte! Mein erster eindruck als erwachsene Leserin war erstes entsetztes Kopfschütteln über die völlig verrückte Story. Dann begann ich langsam mit dem Blick eines Kindes zu lesen und war mehr und mehr begeistert. Natürlich ist es ein großes Abenteuer, das die Kinder da erleben und dann wird einfach nicht nach dem Wie und Warum gefragt. Außerdem klärt sich ja am Ende doch alles auf.

    Die verschiedenen Charaktere sind vielleicht etwas überspitzt gezeichnet, was das Ganze aber auch ziemlich humorvoll macht, da auch die Situationen gut angepasst sind. Es ist einfach ein abenteuerliches Kinderbuchtempo, das die Autorin vorgibt, in dem sich ein spannendes Ereignis an das nächste Reiht, sodass man einfach weiterlesen muss.

    Es ist schön mit anzusehen wie einfallsreich die Kinder in der jeweiligen Situation sind und auch über ihren Schatten springen, um etwas zu erreichen. Das ist ein sehr motivierender Ansatz, an dem sich jeder Leser ein Beispiel nehmen kann.


    Alles in allem ein toller Lesespaß, der gut auf die Zielgruppe zugeschnitten ist. Ich freue mich schon darauf es meiner Tochter vorzulesen.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Will , Luke , Frank und Maisie gehen zusammen in das Dreistein - Internat . Als eines morgens Freddie , der Hausmeister , mit einem gelben und verbeultem Bus seine Runde auf dem Gelände macht , springen die vier kurzerhand ein . Als Freddie aussteigt um nach dem Motor zu sehen , fährt der Bus plötzlich mit den Kids los ... hebt ab und fliegt mitten in die Wolken hinein ! Außerdem kann der Bus auch noch sprechen ! Er stellt sich als Charles vor , aber sein Besitzer , der Professor , nennt ihn Charlie . Aber der Professor ist sehr verärgert über Charlie , weil er etwas total verbockt hat und deshalb sollen die Kinder ihm helfen , damit er es wieder gutmachen kann .


    Der Schreibstil ist bildhaft , leicht und flüssig zu lesen . Der Spannungsbogen ist optimal , es wird schon auf den ersten Seiten spannend und er erhöht sich fortlaufend . Die Protagonisten sind liebenswert und sympathisch dargestellt . Es sind richtige Abenteurer mit dem Mut eines Löwen .


    Fazit : Die Schrift ist größer geschrieben so dass die Geschichte auch für Leseanfänger gut zu lesen ist . Aufgelockert wird das ganze durch Illustrationen die ich sehr schön finde . Das Cover dazu sieht bunt und abenteuerlich aus , es passt sehr gut zum Inhalt . Die drei Jungs und das Mädchen sind mutig , stark und klug . Sie machen immer das beste aus den Situationen in die sie hineingeraten . In diesem Buch geht es um Freundschaft , heimliche Schwärmerei , Magie , große Abenteuer und aufregende Lesestunden . Natürlich kommt der Humor dabei nicht zu kurz . Dies Buch ist für Jungs und Mädchen ab 8 Jahren geeignet . Das Ende ist in meinen Augen zwar abgeschlossen , aber vielleicht gibt es ja in naher Zukunft einen zweiten Band .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige