Fritz Leiber - Schwerter gegen den Tod / Swords against Death

  • Kurzmeinung

    Soulprayer
    An Fantasyliebhaber: Lesebefehl!

Anzeige

  • Über den Autor

    Fritz Leiber (24.12.1910 - 05.09.1992) ist ein vielfältiger Schriftsteller, der seiner Zeit weit voraus war.

    Es gibt so viel über ihn zu erzählen, aber das gilt wohl für viele Altmeister aus der "goldenen Zeit".

    Wichtig zu wissen ist beispielsweise, dass er Mitglied in eine der erlesensten Vereinigungen der Phantastik war: der SAGA, Swordsmen and Sorcerers Guild of America - zusammen mit u.a. Michael Moorcock, Poul Anderson, Jack Vance und Lin Carter. Alles Namen die Leser der Phantastik bestimmt kennen.

    Fritz Leiber gewann mit seinen Geschichten nicht nur mehrere Hugo- und Nebula-Awards, sondern bekam 1976 den World Fantasy Award für sein Lebenswerk "Die Abenteuer von Fafhrd und dem Grauen Mausling". Und dementsprechend gehört Fritz Leiber meiner Meinung nach zu den Personen, die man als Leser der Phantastik zumindest gehört haben sollte.


    Wichtiger Hinweis

    Nach den Regeln des Forums werden Sammelbände nicht rezensiert, weswegen ich meine ursprüngliche Rezension entsprechend den Forumsregeln neu veröffentliche.

    Mir lag der Sammelband des Joachim Körber Verlag, Edition Phantasia Paperback Fantasy vor.

    Diese Ausgabe besteht aus dem ersten und dem zweiten Buch und ist vollständig neu übersetzt worden.

    Deswegen unterscheiden sich das zweite Buch und der Sammelband grundsätzlich. Das alte Buch liegt mir nicht vor, weswegen ich nur aufgrund des Anhangs des Sammelbandes eine Übersicht erstellen kann. Aufgrund mangelnden Besitzes der Erstveröffentlichung erhebt diese Liste nicht den Anspruch der Richtigkeit und Vollständigkeit.

    1. Vorwort des Autors zur Originalausgabe (Author's Forword) - nur im Sammelband vorhanden, deutsche Erstveröffentlichung

    2. Der Fluch der Wiederkehr (The Circle Curse) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter gegen den Tod, München 1972

    3. Edelsteine im Wald (The Jewels in the Forest) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter gegen den Tod, München 1972

    4. Haus der Diebe (Thieves' House) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter gegen den Tod, München 1972

    5. Die unwirtliche Küste (The Bleak Shore) - Erstmals in Schwerter gegen den Tod, München 1972

    6. Der heulende Turm (The Howling Tower) - Erstmals in Schwerter gegen den Tod, München 1972

    7. Das versunkene Land (The Sunken Land) - Erstmals in Schwerter im Nebel, München 1973

    8. Die sieben schwarzen Priester (The Seven Black Priests) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter im Nebel, München 1973

    9. Klauen der Nacht (Claws from the Night) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter im Nebel, München 1973

    10. Der Preis des Vergessens (The Price of Pain-Ease) - Erstmals in Schwerter im Nebel, München 1986

    11. Basar des Bizarren (Bazaar of the Bizarre) - Erstmals leicht gekürzt in Schwerter im Nebel, München 1973


    Der Sammelband enthält weiterhin eine Einleitung von Michal Moorcock in deutscher Erstveröffentlichung

    Die ISBN des Sammelbands lautet: 978-3-937897-00-4


    Über das Buch
    Ich beziehe mich im folgenden auf das zweite Buch im Sammelband:

    Das Buch selbst hat nicht wie üblich in einer kohärenten Handlung und Kapitel unterteilt, sondern bestehen aus einer Sammlung von Kurzgeschichten, die leicht miteinander verwoben sind.

    Und, was für mich ein Novum ist:

    Im Inhaltsverzeichnis enthält jeder Punkt eine Art Stimmungsbild, was die Geschichte letztendlich noch interessanter macht.

    Beispielsweise heißt es über das zweite Kapitel, "Der Fluch der Wiederkehr":

    Wie das Leben ein endloses Spiel mit dem Tod ist. Was Helden tun, wenn sie ihre ersten und für alle Zeiten liebsten Mädchen verlieren - in diesem Falle die zierliche Ivrian und die robuste Vlana. Von großen Streifzügen durch die Welt Nehwon und von der ersten Begegnung der versierten Schwertkämpfer mit den versierten Zauberern Schilba mit dem blinden Antlitz und Ningaubel Siebenaug.


    Die Unterstreichung ist von mir, ich habe dieses Exzerpt gewählt, weil ich in der Rezension näher darauf eingehen will und basierend darauf ein wenig ausholen möchte.

    Auf jeden Fall machte diese mysteriöse Beschreibung mich sehr neugierig, was sich hinter diesen Andeutungen versteckt und mein Lesevergnügen intensivierte sich dadurch.


    Rezension

    Angefangen mit der relativ kurzen Geschichte "Der Fluch der Wiederkehr" verlieren Fafhrd und der Graue Mausling ihre erste Liebe und sie machen sich gemeinsam auf, die leere in ihrem Herzen zu füllen, indem sie die Stadt Lankhmar verlassen und auf Abenteuersuche gehen. So treffen sie in dieser Geschichte erstmals ihre zukünftigen Mentoren Schilba mit dem blinden Antlitz und Ningaubel Siebenaug, die schon ein Auge auf diese Recken geworfen haben und sie für sich haben wollen. Aber sie lassen sie erstmal ihre Reise fortsetzen - bleiben aber durch ihr mysteriöses Auftauchen und Verschwinden im Gedächtnis der zwei Freunde.

    "Edelsteine im Wald" ist ein kurzes durchaus spannendes Intermezzo mit einer überraschender Wende.

    In der dritten Kurzgeschichte "Haus der Diebe" kehren die zwei Helden in die Stadt Lankhmar zurück und wir lernen die Diebesgilde kennen - und wie die zwei Freunde versuchen, etwas Wertvolles zu Gold zu machen. Wie es schief geht und sie trotzdem eine Erfahrung reicher wurden. Ein paar Geschichten übersprungen geht es in der Geschichte "Das versunkene Land" zum Atlantis von Nehwon: Simorgya und wie Fafhrd und der Graue Mausling in die Tiefen des Meeres vordringen.

    "Die sieben schwarzen Priester" handelt von wohlbekannten Gefahren, wenn man das Auge eines Götzen stiehlt. Auch in "Klauen der Nacht" sind Gefahren das Thema, allerdings mehr die fliegenden gefiederten reptilienartige Vögel, die Lankhmar bevölkern und terrorisieren. Die schönsten Frauen tragen deshalb Käfige auf ihren Köpfen.

    Schlussendlich, die zwei wichtigsten Kurzgeschichten:

    "Der Preis des Vergessens", wie die zwei Recken in den Dienst von Schilba und Ningaubel geraten und plötzlich zu Feinden werden - aber im Herzen immer noch Freunde bleiben.

    "Basar des Bizarren", wie Fafhrd und der Graue Mausling von Ningaubel und Schilba zu einem kosmischen Basar geschickt werden und nur durch glückliche Fügung entkommen konnten.


    Fazit

    Die zweite Hälfte des Sammelbandes ist das Herz des Anfangs und ob und wie die zwei Recken den Gefahren begegnen offenbart sich dem Leser hier wie ein Buch von H.P. Lovecraft:

    Entweder sie flüchten oder sie erkunden, und die schummrige, rauhe Welt Nehwon setzt den zwei Charakteren nicht so zu wie dem Leser.

    Ab und zu las ich die Kapitel mit leichter Gänsehaut und mir wurde kalt, obwohl ich im warmen Bett lag und mir noch sagte: "Och, dieses kleine Kapitelchen noch!"

    Ich wurde förmlich in die Abenteuer der zwei ungleichen Freunde hineingezogen und mich hat es förmlich gefiebert weiterzulesen und dieses Genre neu zu entdecken.

    Der so aufkommende Charme wird noch zusätzlich mit Witz und Action unterlegt, der sich manchmal nicht ganz ernst nimmt.

    Wir entdecken auch andere Seiten der Helden und der teilweise sardonische Humor kommt hier - also im zweiten Teil des Sammelbandes - erstmals zum Vorschein.

    Ich kann mich nur wiederholen:

    Das Lesen hat mir einfach sehr viel Spaß gemacht!


    Fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung für Fantasy-Leser!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Geeignet für: Fantasy-Leser, Kurzgeschichten-Liebhaber, H.P. Lovecraft-Möger, Neugierige, "Was Neues"-Sucher.

    Statistik 2020: Bücher: 0 ::: PR-Classics: 1 ::: ATLAN: 51/850 ::: Perry-Rhodan: 3095/3096
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 760 / 2874 < '15: 73 < '16: 215 < '17: 159 < '18: 152 < '19: 79 < '20: 80 < '21: 1

    :study:: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel ::: NEBULAR XL2 42%

    "Meine Oma sagte immer, dass Gott Büchereien erfand, damit die Menschen keine Entschuldigung haben, dumm zu bleiben!". -BookCushion

  • Das englische Original

    1. (Ø)

      Verlag: Open Road Media Sci-Fi & Fantasy


    Statistik 2020: Bücher: 0 ::: PR-Classics: 1 ::: ATLAN: 51/850 ::: Perry-Rhodan: 3095/3096
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 760 / 2874 < '15: 73 < '16: 215 < '17: 159 < '18: 152 < '19: 79 < '20: 80 < '21: 1

    :study:: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel ::: NEBULAR XL2 42%

    "Meine Oma sagte immer, dass Gott Büchereien erfand, damit die Menschen keine Entschuldigung haben, dumm zu bleiben!". -BookCushion

  • Und den genannten Sammelband als Kaufempfehlung für alle, die Fantasy mögen!

    Statistik 2020: Bücher: 0 ::: PR-Classics: 1 ::: ATLAN: 51/850 ::: Perry-Rhodan: 3095/3096
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 760 / 2874 < '15: 73 < '16: 215 < '17: 159 < '18: 152 < '19: 79 < '20: 80 < '21: 1

    :study:: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel ::: NEBULAR XL2 42%

    "Meine Oma sagte immer, dass Gott Büchereien erfand, damit die Menschen keine Entschuldigung haben, dumm zu bleiben!". -BookCushion

Anzeige