Saskia Louis - Liebe und andere dumme Ideen

Anzeige

  • Hannah Reed ist vernünftig, vorsichtig und vorhersehbar – und sie hatte nie ein Problem mit diesem Umstand. Doch als ihr Bruder Owen unerwartet stirbt, hinterlässt er ihr ein absurdes Erbe: Eine Liste von Dingen, die er vor seinem Tod eigentlich noch erledigen wollte. Ein Punkt haarsträubender als der andere. Die Ärztin kann Owen unmöglich seinen letzten Wunsch abschlagen. Ebenso wenig weiß sie jedoch, wie sie von jetzt auf gleich spontan und aufregend werden soll. Was sie braucht, ist ein Experte für schlechte Entscheidungen – und ein wildes Leben …


    Cooper Panthers letzte gute Entscheidung liegt etliche Jahre zurück. Seit dem Tod seines besten Freundes hält er sich nämlich notdürftig mit drei Überlebensstrategien über Wasser: Er kümmert sich nicht um die Probleme anderer, er schläft nicht mit verletzlichen Frauen und er erzählt niemandem, worum es in den Albträumen geht, die ihn Nacht für Nacht verfolgen. Was der begehrteste Junggeselle der Stadt braucht, ist ein wenig mehr Vernunft und Ruhe in seinem Leben. Was er bekommt ist Hannah – eine verheißungsvoll dumme Idee, der er einfach nicht widerstehen kann.


    Quelle: Amazon.de



    „Liebe und andere dumme Ideen“ ist die Geschichte von Cooper Panther und Hannah Reed. Ihr erstes Treffen ist eher zufällig, aber nicht weniger unterhaltsam. Ihre Lebenswege werden sich aber weiterhin kreuzen und irgendwann fangen sie an, sich besser kennenzulernen. Coop hilft Hannah bei ihrer Liste, die sie von ihrem verstorbenen Bruder Owen bekommen hat. Hannah wiederum ist für Coop da, als seine Vergangenheit ihn einholt. Die beiden sind sich in bestimmten Dingen sehr ähnlich, gerade auch was den Umgang mit dem Verlust einer nahestehenden Person angeht. Sie halten sich irgendwie gegenseitig einen Spiegel vor. Das war schön zu beobachten.


    Mir gefällt das Bild, das die Autorin über die Panther-Geschwister gemalt hat. Sie halten zusammen, sind füreinander da. Darüber zu lesen strahlt eine gewisse Wärme aus.

    Wenn ich einen Kritikpunkt anbringen müsste, dann wäre es der, dass der Verlauf der Liebesgeschichte für mich keine Überraschungen bereithielt. Das Lesen hat Spaß gemacht, keine Frage, aber ich hatte eben auch mit den Entwicklungen gerechnet.


    Obwohl das Thema Trauer und der Umgang damit eine wichtige Rolle einnimmt, erzählt Saskia Louis die Geschichte mit viel Humor. Er wirkte dabei aber nicht unpassend.


    Band 1 der Philadelphia Millionaires hat mir schon gefallen, aber hier würde ich noch eines draufsetzen. Ich weiß nicht, woran es genau lag. Waren es Coop und Hannah oder die Hintergrundhandlung? Am Baseball lag es nicht, denn dieser hatte nur einen Gastauftritt. Die Geschichte jedenfalls habe ich regelrecht inhaliert.


    Neugierig bin ich jetzt natürlich, wie es weitergeht. Ich bin gespannt, Callum näher kennenzulernen, zumal man ja, fragt man Hannah und Lara zwei völlig unterschiedliche Meinungen zu hören bekommen würde.


    Von mir gibt es hier :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:.

    :study: Liebesromane zum Frühstück von Lyssa Kay Adams

    :musik: Dickes Fell von Moritz Matthies

  • "Liebe und andere dumme Ideen" ist ein schöner Roman, geschrieben im üblichen Stil der Autorin Saskia Louis. Dieser ist sehr humorvoll gehalten, bereits die erste Szene im Buch, bei der sich auch Hannah und Cooper kennenlernen ist sehr witzig und unterhaltsam. Allerdings muss man diesen Humor natürlich auch mögen. Hannah und Cooper, beide gleich aber dennoch so unterschiedlich! Beide haben mit Trauer und Verlust zu kämpfen. Aus ihnen werden erst Freunde, die sich unterstützen und helfen und aus denen später mehr wird.

    Den 1. Band der Reihe habe ich bisher nicht gelesen, es war aber auch nicht notwendig. MIr hat es an nichts gefehlt. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und mit Humor gespickt. Coopers Familie hat mein Interesse geweckt, die Geschwister sind sehr interessant. Toll gefallen hat mir auch wie sie zusammenhalten auch wenn sie sich manchmal gegenseitig nerven. Beide Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Handlung weiter. Die Geschichte ist vorsehbar, aber deswegen nicht weniger schön.

    Das Buch eignet sich hervorragend zum gemütlichen Lesen auf der Couch. Man sollte aber keine zu hohen Anforderungen stellen.

    Die Lektüre war für mich reines Vergnügen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

    :study: Saskia Louis - "Homebase fürs Herz"

    :study: Detektiv Conan


    2021 - SUB: 186

    2021 - 17 Bücher gelesen


    2020 - 108 Bücher gelesen | 2018 - 70 Bücher gelesen

    2019 - 90 Bücher gelesen | 2017 - 55 Bücher gelesen

Anzeige