Elly Griffiths - Das Knochenhaus / The Janus Stone

  • Buchdetails

    Titel: Knochenhaus


    Band 2 der

    Verlag: Rowohlt Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783499252204

    Termin: September 2013

  • Bewertung

    3.8 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen

    76,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Knochenhaus"

    Das ist kein Haus mehr, das ist ein Grab. In einer Baugrube in Norfolk liegen die Knochen eines Kindes, nur der Schädel fehlt. Für die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway sieht alles nach einer rituellen Opfergabe aus römischer Zeit aus. Damals begrub man Menschenopfer unter Türschwellen, als Geschenk an den Gott Janus. Die Analyse jedoch ergibt: Die Knochen stammen aus der Gegenwart. Ein harter Fall für die hochschwangere Ruth. Denn kurz darauf tauchen auf der Türschwelle ihres einsamen Cottage am Salzmoor seltsame Opfergaben auf, und an einer Steinmauer steht ihr Name – mit Blut geschrieben … Ruth Galloways zweiter Fall
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: Amazon)
    Das ist kein Haus mehr, das ist ein Grab.
    In einer Baugrube in Norfolk liegen die Knochen eines Kindes, nur der Schädel fehlt. Für die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway sieht alles nach einer rituellen Opfergabe aus römischer Zeit aus. Damals begrub man Menschenopfer unter Türschwellen, als Geschenk an den Gott Janus. Die Analyse jedoch ergibt: Die Knochen stammen aus der Gegenwart. Ein harter Fall für die hochschwangere Ruth. Denn kurz darauf tauchen auf der Türschwelle ihres einsamen Cottage am Salzmoor seltsame Opfergaben auf, und an einer Steinmauer steht ihr Name – mit Blut geschrieben …


    Autorin (Quelle: Amazon)
    Elly Griffiths lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Brighton. Bisher sind sieben Krimis mit der forensischen Archäologin Dr. Ruth Galloway und DCI Harry Nelson erschienen: «Totenpfad», «Knochenhaus», «Gezeitengrab», «Aller Heiligen Fluch», «Rabenkönig», «Engelskinder» und «Grabesgrund».


    Allgemeines
    Zweiter Band der Reihe um Dr. Ruth Galloway
    Titel der Originalausgabe: „The Janus Stone“, ins Deutsche übersetzt von Tanja Handels
    Erschienen am 2. September 2013 bei Rowohlt als TB mit 352 Seiten
    Gliederung: Prolog – 35 Kapitel – Personenverzeichnis (engl. Ausgabe) – Danksagungen
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven, Ich-Erzählung in Form von Tagebucheinträgen
    Handlungsort und -zeit: Norfolk, 2008, Tagebucheinträge 1952


    Inhalt und Beurteilung
    Auf einer Baustelle, an der ein früheres Kinderheim abgerissen wird, um eine moderne Wohnanlage zu errichten, werden Kinderknochen gefunden. Der Körper ist in Anlehnung an antike römische Opfergewohnheiten unter einer Türschwelle vergraben, der Schädel befindet sich in einem alten Brunnen. Dr. Ruth Galloway stellt fest, dass es sich nicht um ein Skelett aus römischer Zeit handelt, sondern um ein Kind, dessen Todeszeit einige Jahrzehnte zurückliegt. Deshalb ist es ein Fall für die Mordkommission, so trifft Ruth wieder auf Inspektor Harry Nelson, von dem sie ein Kind erwartet…


    Der zweite Fall für die Archäologin Dr. Ruth Galloway spielt auf zwei Zeitebenen, einerseits finden in der Gegenwart die Ermittlungen zu einem Mordfall der Fünfzigerjahre statt, andererseits kommt der dem Leser noch unbekannt bleibende Mörder in Tagebucheinträgen aus der Zeit des Mordes selbst zu Wort. Auch wenn die Täteridentität noch unklar ist, wird es sofort ersichtlich, dass hier ein Geistesgestörter am Werk ist, der von römischen Göttern und Opfergaben besessen ist.
    Ebenso schnell wird es klar, dass jemand die Ermittlungen unbedingt verhindern will, indem er vor allem Ruth von der Fundstätte zu vergraulen versucht, indem er sie mehrfach massiv erschreckt.
    Aufgrund dieser wiederholten „Anschläge“ verfügt der in einem anschaulichen und größtenteils ruhig gehaltenen Erzählstil geschriebene Roman schon von Beginn an über ein paar Spannungshöhepunkte, die sich zum Ende hin noch deutlich steigern.
    Die Romanfiguren sind differenziert ausgestaltet, der Kriminalfall ist mit seinem historischen Bezug interessant und seine Auflösung ist nicht zu früh absehbar.


    Fazit
    Ein unterhaltsamer Kriminalroman, den man auch ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen kann!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. Knochenhaus

      (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige