Charles Dickens - Harte Zeiten (ab 11.01.2021)

Anzeige

  • Harte Zeiten - Anfang bis Ende - Seiten 1-439

    Hinweis: Bitte gebt euren Beiträgen eine Überschrift mit den Abschnitten/Seitenzahlen, auf die ihr euch bezieht. Schreibt diese einfach in die erste Zeile eures Beitrags und formatiert sie anschließend mit dem H-Button als "Überschrift 1".
    1. Harte Zeiten

      (Ø)

      Verlag: Insel Verlag


  • Da es bei den Büchern von Charles Dickens häufig bereits mehrere Übersetzungen gibt (bspw Harte Zeiten oder Schwere Zeiten), zudem gekürzte und ungekürzte Ausgaben, kommentierte, und illustrierte, wäre es vielleicht interessant zu wissen, welche Ausgabe Ihr für die MLR nutzt. Ich habe mich tatsächlich für die aktuelle Ausgabe aus dem Insel Verlag entschieden: Übersetzung von Paul Heichen, ein paar Illustrationen von F. Walker und Maurice Greiffenhagen aus der Ausgabe von 1854, 439 Seiten, aufgeteilt in drei „Büchern“ zu 16, 12 und 9 Kapiteln.

    1. Harte Zeiten

      (Ø)

      Verlag: Insel Verlag


  • Ich habe diese englische Ausgabe. Kann sein, dass ich mir die deutsche aus dem Insel Verlag noch anschaffe.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:John Burnside - What Light There Is (MLR)

    :study:Charles Dickens - Harte Zeiten (MLR)

    :study:Joyce Carol Oates - Night, Sleep, Death - The Stars

  • Ich besitze die gleiche Ausgabe wie Nungesser aus dem Insel Verlag. :)

    "Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede. Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weisst den Weg für mich." (Dietrich Bonhoeffer) :love:


    :study: "Die Bibel"

    :study: "What light there is" - Burnside (MLR)

    :study: "Harry Potter & der Orden des Phoenix" - J.K. Rowling (MLR)

    :study: "Jane Eyre " - Charlotte Bronte (MLR)

    :study: "Harte Zeiten" - Charles Dickens (MLR)


  • Ich hab die Penguin Clothbound Edition wie meistens. Das eigentliche Buch umfasst im Original 280 Seiten - 3 Bücher in mehrere Kapitel unterteilt. :wink: Und wie immer eine ganze Menge Zusatzmaterial wie z.B. Dickens Arbeitsnotizen :dance:

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Charles Dickens - Hard Times

    :study: Neil MacGregor - Shakespeares ruhelose Welt


  • Hallo zusammen,

    der Starttermin rückt nun etwas näher, daher möchte ich mit Euch klären, in welcher "Geschwindigkeit" wir uns austauschen möchten.

    In den letzten Runden hatten wir ein Wochenpensum von 150 Seiten.


    Mein Vorschlag dem entsprechend wäre:

    1. Woche: Komplettes Buch 1 (Die Saat)

    2. Woche: Komplettes Buch 2 (Die Mahd)

    3. Woche: Komplettes Buch 3 (Die Ernte)


    Das ist zwar teilweise ein bisschen mehr als die 150 Seiten (also in meiner Ausgabe dann 160 Seiten), aber ein "vernünftiger Wechsel".

    Wir wären dann auch binnen 3 Wochen durch...


    Wie seht Ihr das, passt das für Euch?

  • Für mich klingt die Einteilung auch gut! :thumleft:

    "Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede. Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weisst den Weg für mich." (Dietrich Bonhoeffer) :love:


    :study: "Die Bibel"

    :study: "What light there is" - Burnside (MLR)

    :study: "Harry Potter & der Orden des Phoenix" - J.K. Rowling (MLR)

    :study: "Jane Eyre " - Charlotte Bronte (MLR)

    :study: "Harte Zeiten" - Charles Dickens (MLR)


  • Hört sich gut an.:thumleft:

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:John Burnside - What Light There Is (MLR)

    :study:Charles Dickens - Harte Zeiten (MLR)

    :study:Joyce Carol Oates - Night, Sleep, Death - The Stars

  • Huhu, ich möchte auch noch mitmachen:huhu:

    Ich besitze diverse Ausgaben, sowohl die deutsche copyrightfreie von Amazon, als auch ein E-Book Dickens' gesammelte Werke. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Deutsch und Englisch parallel zu lesen (gell, Pinguinchen ...?), und hoffe, das ist hier erwünscht und okay.

    "Ein Mensch, der Ideale hat/
    Der hüte sich, sie zu erreichen!/
    Sonst wird er eines Tags anstatt/
    Sich selber andern Menschen gleichen."
    (Erich Kästner) :):)

  • Huhu, ich möchte auch noch mitmachen :huhu:

    Wunderbar, willkommen bei uns . Und schön, wenn noch jemand das Original mitliest und wir so auch vergleichen können mit den diversen Übersetzungen :D

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Charles Dickens - Hard Times

    :study: Neil MacGregor - Shakespeares ruhelose Welt


  • :huhu: zusammen,


    ich bräuchte bitte mal eure Hilfe wegen des Buchexemplars. Ich würde das Buch gern als ebook lesen, weil ich dann immer gleich meine Anmerkungen zum entsprechenden Text ins Tablet tickern kann. Ich habe mir nun einige Leseproben runtergeladen und bin etwas am Verzweifeln wegen der Sprache: In etlichen Leseproben (die scheinbar alle auf der Übersetzung von Carl Kolb basieren) heißt es in Kapitel 2 (ungefähr nach 2 Seiten):

    Zitat

    "Cili Jupe, mein Herr, setzte Nummer Zwanzig errötend, sich erhebend und knixend, auseinander".

    Mal ganz ehrlich, bei dem Wort knixend zucke ich innerlich regelrecht zusammen und es überläuft mich einfach nur kalt. #-o Ja, wir haben eine (oder mehrere :scratch:) neue Rechtschreibung(en), aber so eine Verhunzung des Verbs knicksen muss doch nun wirklich nicht sein. :wuetend:Mir tut das schon fast körperlich weh. :ergeben::mrgreen:


    In der angehängten ebook-Version wird der Satz zwar ganz anders übersetzt:

    Zitat

    "Ceci Jupe, Sir", antwortete Mädchen Nummer Zwanzig, wurde rot, erhob sich von ihrem Sitz und verbeugte sich."

    Allerdings wirkt der restliche Text sehr sperrig, als hätte man wortwörtlich vom Englischen ins Deutsche übertragen und es liest sich nicht wirklich flüssig.


    Wie wird dieser Satz in euren Print-Versionen geschrieben, auch mit dem Verb knixend (etwas später wird dann auch noch ein Knix gemacht#-o) oder doch etwas schöner? Könnte einer von euch vielleicht mal nachsehen? O:-) Im Zweifelsfalls würde ich sonst nämlich versuchen, mir noch ein Print-Exemplar zu besorgen.

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Charles Dickens - Harte Zeiten (MLR)

    :study: Harald Gilbers - Hungerwinter

  • Aber gerne doch Studentine :winken:


    Ich musste etwas suchen, aber ich habe es gefunden. In meiner verlinkten Ausgabe steht auf der Seite 11 folgendes :


    Zitat

    "Cilchen Jupe, Sir!" erklärte Nummer zwanzig, stand mit Erröten von ihrem Platze auf und knickste.


    Der Übersetzer ist Paul Heichen. Ich bin gespannt für welches Buch du dich entscheiden wirst. Alleine schon wie sich der Name ändert :shock:

    1. Harte Zeiten

      (Ø)

      Verlag: Insel Verlag


Anzeige