Jessica Bunjes - Das große Cadmos Handbuch Pferderassen: Die wichtigsten Rassen aus aller Welt

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Klappentext):

    Alles über die schönsten Rassepferde aus aller Welt

    Vom Holsteiner über den Lipizzaner bis zum Curly Horse, vom Irish Draught über den Mangalarga Marchador bis zum Gotland-Pony reicht die Liste der rund 130 internationalen Pferderassen, die in diesem Buch vorgestellt werden. Neben einem ausführlichen Steckbrief mit den wichtigsten Eckdaten ist jeder Rasse auch ein kurzer Abriss ihrer Entstehungsgeschichte gewidmet. Woher stammt der Criollo? Was zeichnet den Brabanter aus? In welchen Disziplinen kann man das Dales-Pony am besten einsetzen? Und warum ist das Schwedische Warmblut international so erfolgreich?

    Antworten auf diese und viele weitere Fragen sind im großen Cadmos Handbuch Pferderassen zusammengestellt - besonders sachkundig recherchiert, mit Internetadressen zum Weiterlesen versehen und mit schönen Fotografien der jeweils typischsten Rassevertreter illustriert.


    Mein Eindruck:

    Ein neues Pferderassenbuch einer bis dahin unbekannten Autorin? Natürlich musste dieses Buch in meine Sammlung. Und ich wurde nicht enttäuscht, der Cadmos-Verlag hält, was der Klappentext verspricht. Das Buch gibt einen sehr guten Überblick über 130 Pferderassen mit sehr schönen, aussagekräftigen Farbfotos. Jede Pferderasse ist mit einem ausführlichen Steckbriefkasten versehen und einem Text, der die Zuchtgeschichte kurz und bündig zusammenfasst. Auch hat die Autorin gut recherchiert und gibt auch neueste Fakten zu bestimmten Pferderassen preis, so z. B. erklärt sie, dass das Hessische Warmblut seit dem Jahr 2009 nicht mehr existiert, weil dessen Zuchtverband mit dem Hannoveraner Verband fusioniert hat und das Hessische Warmblut im Hannoveraner aufgegangen ist. Andere Autoren hätten ohne zu recherchieren blind von anderen abgeschrieben, aber diesem Buch merkt man an, dass die Autorin sich wirklich mit den einzelnen Rassen beschäftigt hat. Einzige zwei Kritikpunkte: Einige Rassen hat die Autorin in den Rassebeschreibungen zusammengefasst, so z. B. die Traberrassen unter dem Begriff "Traber", den Ostfriesen/Alt-Oldenburger mit dem Schweren Warmblut aus Sachsen und Thüringen, oder z. B. unter dem Porträt "Belgier" hat sie die drei Rassen Belgisches Warmblut, Belgisches Sportpferd und Zangersheider Reitpferd zusammengefasst, was aber erst beim Lesen der Rassebeschreibungen klar wird. Auch hat die Autorin die Rassen Basuto-Pony und Nooitgedachter gleichgesetzt, das Basuto-Pony hat zwar zum Aufbau der neuen Rasse des Nooitgedachter beigetragen, aber es sind zwei verschiedene Rassen. Wegen dieser Kleinigkeiten ziehe ich einen halben Stern ab, aber ansonsten ist das Buch ein sehr informatives, tolles Pferderassenbuch für Jedermann.


    Bewertung:

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige