Nadine Erdmann - Geminus Obscurus

Anzeige

  • Die Hunts versuchen Informationen über den Geminus Obscurus bei Universitätsprofessor Dr. Winkler zu bekommen. Währenddessen bekommen die Reapers den Auftrag einen alten Jahrmarkt von Geistern zu säubern - und benötigen die Hilfe der Hunts. Für Cam die Gelegenheit um mehr über seine Kräfte herauszufinden.

    Das Cover des Buches passt wieder perfekt zum vorliegendem Buch und natürlich auch zur bisherigen Reihe. Es ist wieder absolut top gelungen.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einsame Klasse; Charaktere und Orte werden plastisch dargestellt und man sieht von Band zu Band wie sich die Figuren weiterentwickeln.

    Die 2. Staffel schließt nahtlos an die 1. an, dazu gibt es zu Beginn eine Kurzzusammenfassung der 1. Staffel. Trotzdem sollte man die 1. Staffel zuvor lesen, um sich wirklich in der Story auszukennen und die Protagonisten ins Herz zu schließen.

    Wieder wird man noch tiefer ins Universum der Totenbändiger hineingezogen. Viele Fragen werden gelöst, andere tauchen neu auf.


    Die Spannung wächst, und die Leser hoffen auf noch viele Bücher über die Totenbändiger.

    Fazit: Auch die 2. Staffel beginnt sehr vielversprechend. 5 von 5 Sternen

Anzeige