Monika Baumgartner - Alles eine Frage der Einstellung

Anzeige

  • Über die Autorin (Amazon)

    Monika Baumgartner studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule. Es folgten Bühnenengagements am Nationaltheater Mannheim und dem Hamburger Thalia-Theater, dem Münchner Volkstheater, den Münchner Kammerspielen und dem Münchner Residenztheater sowie eine Karriere in Film und Fernsehen, wo Monika Baumgartner in zahlreichen Rollen zu sehen war. Seit 2008 spielt sie die Lisbeth Gruber in der Fernsehserie „Der Bergdoktor“ im ZDF. Daneben steht sie regelmäßig auf verschiedenen Theaterbühnen. Sie gilt als eine der letzten großen Volksschauspielerinnen. Monika Baumgartner lebt bei München.


    Produktinformation (Amazon)

    Dateigröße : 10908 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 320 Seiten

    Herausgeber : Knaur HC; 1. Edition (28. September 2020)

    Sprache: : Deutsch

    ASIN : B086SKKXDW


    Eine schöne Autobiographie

    Autobiographie der beliebten Volksschauspielerin Monika Baumgartner aus der Serie „Der Bergdoktor“ bekannt.

    Wir erfahren was passiert, wenn eine Schauspielerin ein Rendezvous mit ihrer Rolle hat. Hier mit der Mutter des Bergdoktors Lisbeth Gruber. Sie rückt ihren Figuren auf den Leib und man liest von ihrem spannenden Leben.

    Monika Baumgarner erzählt von ihrer Kindheit, vom Leben mit Mama, Papa und zwei Geschwistern. Und das auf einer Fläche von 42 qm. Von den 190ger Jahren in Manchem, von Verliebtheit und Liebe und von ihrem Entschluss Schauspielerin zu werden. Und von Allem, was dies mit sich brachte. Auch wie sie mit einem bestimmten Film den Durchbruch schaffte, der ‚Rumpelhanni‘. Aber auch von Lisbeth Gruber aus ‚Der Bergdoktor‘ die in dem Buch zu ihrem Alter Ego wird. Und sie erzählt vom Handwerk, denn wäre sie nicht Schauspielerin geworden, dann hätte sie wohl KFZ-Mechanikerin gelernt. Auch Frauen können mit Bohrmaschinen und Kombizangen umgehen.


    Meine Meinung

    Zu diesem Buch bin ich eigentlich durch Zufall gekommen, auch wenn ich im Grunde nicht an Zufälle glaube. Ich sah das Gesicht bzw. die Gestalt auf dem Cover und dachte: Die kennst Du doch, hast sie schon mal in Filmen gesehen. Dazu muss ich sagen, dass ich SchauspielerInnen oft nur nach dem Gesicht kenne, die Namen weiß ich oft gar nicht. Und als ich dann den Klappentext las, da dachte ich, das könnte ganz interessant werden, zumal ich ja nicht wirklich eine Biographieleserin bin. Doch diese Biographie von Monika Baumgartner hat mich berührt und ich fand sie durch das ganze Buch interessant, denn was ich las, gefiel mir gut. Der Schreibstil ließ ein flüssiges Lesen zu. Lustig fand ich immer wieder die Unterhaltung zwischen der Autorin und ihrem Alter Ego Lisbeth aus dem Bergdoktor. Sie erzählt mit viel Humor aus ihrem Leben, das viele Höhen aber auch Tiefen hatte. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und finde dass es meine Leseempfehlung – sowieso für Monika Baumgartner-Fans – und auch die volle Bewertungszahl verdient hat.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige