Grace Knight - Iceberg

Anzeige

  • Klappentext/Meine Übersetzung


    Dr. Owen Harper wird zu einem Krankenhaus gerufen. Dort gibt es eine Station voller Koma-Patienten und es kommen laufend welche hinzu. Und jeder Patient kommt in Begleitung eines verstorbenen Angehörigen als imaginären Freund.


    Hat Owen endlich die Verbindung der Lebenden zu den Toten gefunden?

    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de


    Owen sitzt bei TORCHWOOD über Berichten, als ihn der Hilferuf einer alten Bekannten erreicht, die in ihrem Krankenhaus Probleme zu haben scheint.


    Als er dort ankommt findet er sie ziemlich verwirrt und allein verantwortlich für 40 Patientinnen und Patienten vor, von denen eine im Koma liegt, aber regelmäßig wach wird um sich dann mit ihrer verstorbenen Schwester zu unterhalten.


    Schnell stellt Owen fest, daß die Patientin mit jedem Aufwachen schwächer wird und sich dem Tote nähert. Und das ist nicht das einzige Merkwürdige in diesem speziellen Krankenhaus. Auch mit seiner alten Freundin und den anderen Patienten scheint etwas nicht zu stimmen.


    Kammerspiele in Klinikumgebungen scheinen dieses Jahr bei Torchwood ein Thema zu sein, wie letztens auch mit Gwen Cooper und Martha Jones in der Pathologieon U.N.I.T.. Und wie dirt spielt auch hier die orhergehende Beziehung und der Streit um Vorgehensweise eine gewisse Rolle - wenn auch mit deutlich anderen Charakteren. Nicht schlecht.

    1. Knight, G: Torchwood #38 Iceberg

      (Ø)

      Verlag: Big Finish Productions Ltd


Anzeige