Kathy Tailor - Wohin dein Herz dich führt

Anzeige

  • Lioness (Wohin dein Herz dich führt) - Kathy Tailor


    Oetinger Verlag

    400 Seiten

    Romantasy

    Einzelband

    25. Mai 2020


    Inhalt:


    Wo ist dein Zuhause, wenn du aus zwei Welten kommst?

    Ihr Wald. Grün, abgeschieden, friedlich.

    Hier lebt die 18-jährige Borka inmitten eines Löwenrudels.

    Der Königshof. Laut, machthungrig, grausam.

    Hier lebt Prinz Fjodor, der sich als Thronfolger im Kampf gegen zwei Löwen behaupten soll.

    Beide Welten krachen an einem schicksalhaften Tag aufeinander, und Borkas Leben ändert sich für immer.

    Wohin gehört sie? Und wird sie jemals die Wahrheit über ihre Vergangenheit herausfinden?


    Meinung:


    Löwen waren schon immer faszinierende Tiere.

    Jeder, der Katzen liebt, weiß das. Denn Löwen sind im Grunde ja auch nur große Katzen.

    Das war einer der Hauptgründe, warum ich unbedingt „Lioness“ lesen wollte.

    Ich hatte irgendwie ein bisschen kitschige Romantasy mit tiefen Gefühlen erwartet und wurde extrem überrascht.

    Denn Borka, das Löwenmädchen, hat mich von Anfang an begeistert.

    Borka ist ein Mensch und lebt schon seit sie denken kann mitten unter den Raubtieren, die wie eine Familie für sie sind. Isst rohes Fleisch.

    Rauft mit ihren Geschwistern. Führt intensive Gespräche mit ihren Eltern.

    Was normale Aufwachsende nun mal so tun. Bis eines Tages Töter in ihren Wald kommen und ihre Welt aus den Fugen heben.


    Ich bin wirklich überwältigt von dem, was die Autorin hier geschaffen hat.

    Vorher kannte ich noch kein Buch von ihr, aber der Schreibstil ist unheimlich fesselnd, sodass ich auf jeden Fall noch mehr von ihr lesen will. Das Worldbuilding ist nicht episch und allumfassend, aber es reicht aus, um sich in die grünen Wälder zu träumen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. Ich weiß nicht genau in welcher Zeit das Ganze spielt, aber angesichts der gefühlvollen Handlung ist das auch unwichtig.


    Borka (obwohl ich den Namen nicht unbedingt mag) ist so authentisch in ihrem Tun und gerade zu Beginn hätte ich manche Reaktionen nicht von ihr erwartet, aber genau diese Unvorhersehbarkeit machte sie zu meinem Lieblingscharakter.

    Das und die Tatsache, dass sie sich als einzige für die besonderen Löwen ihrer Welt einzusetzen scheint.

    Denn überall sonst werden die Tiere gejagt und als Prüfung zur Auswahl der Königskrone getötet.

    So lernt Borka auch Fjodor kennen. In einer Arena. Mitten im Kampf. Mit Blut an den Händen und Hass in den Augen.


    Ich weiß gar nicht, wie ich die Reise der beiden beschreiben soll.

    Sie ist ruhig und zeitgleich aufregend. Spannend, aber auch teilweise vorhersehbar. Gefährlich, sowohl physisch als auch emotional.

    Sie ist verblüffend ehrlich, denn einige Szenen sind schon fast zu brutal für ein Jugendbuch.

    Die Geschichte von Borka wirkt einfach irgendwie komplett real, obwohl sie mit einigen fantastischen Elementen gespickt ist.

    Borka muss sich beweisen, sich weiterentwickeln und will zeitgleich ihre Vergangenheit ergründen.

    Um das voranzutreiben gerät sie in ein Intrigenspiel, dem sie eigentlich nicht gewachsen ist und an dem sie trotzdem wachsen kann. Wirklich ganz ganz großes Kino.


    Fazit:


    „Lioness“ ist Romantasy vom Feinsten.

    Allerdings liegt der Fokus nicht wie erwartet auf Kitsch, Klischees und dem üblichen „zwei Fremde verlieben sich unsterblich ineinander“ sondern auf der restlichen großen Gefühlspalette.

    Borka ist ungewöhnlich, schon allein deshalb, weil sie mit Löwen spricht.

    Sie fesselt durch ihre Authentizität ans Geschehen, durch ihre Stärke, ihren Mut und ihre Loyalität.

    Begleitet Fjodor und sie gemeinsam auf ihrem Weg in ein anderes Königreich, lasst euch von den überraschenden Wendungen mitreißen und erlebt einfach mal eine ganz andere Art von Liebe.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Anzeige