Nina Hamaim - Die Farbe der Wahrheit 5

Anzeige

  • Melvin entführt Elias und bringt ihn zu Phillip. Dieser erzählt ihm, dass Valeries Vater ähnlich einem Mafia-Boss agiert und dass sich schließlich deshalb auch Elias´ Großvater von ihm abgewendet hat. Zudem zweifeln sowohl Elias als auch Valerie an ihrer Liebe.

    Das Cover des Bildes entspricht im Großen und Ganzen dem der vorhergegangenen Bände und ist gut gelungen.

    Der Schreibstil ist ebenfalls weiterhin sehr gut, allerdings haben sich einige kleine Grammatikfehler in diesen Band eingeschlichen.

    Die Spannung insgesamt wächst, da man erneut Informationen erhält und so Puzzlestück für Puzzlestück sich langsam zusammenfügt.

    Das Genre ist sehr undurchsichtig; momentan könnte ich es keinem Genre richtig zuordnen.

    Insgesamt ein solider Teil, der Lust auf die Fortsetzung macht.

    Fazit: Solide Fortsetzung. 4,5 von 5 Sternen

Anzeige