Ava Reed - Madly

  • Buchdetails

    Titel: Madly


    Band 2 der

    Verlag: LYX

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783736312975

    Termin: Neuerscheinung September 2020

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen

    81,1% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Madly"

    Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ... 'Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren.' ANNA VON INK_OF_BOOKS Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Tanni
    Schöne Geschichte, aber zu sehr in die Länge gezogen. 80 Seiten weniger und es wäre toll gewesen.
  • Kurzmeinung

    Buchcafe24
    Ich liebe June und Mason ❤❤❤❤❤

Anzeige

  • Kurzbeschreibung:


    Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen


    June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...


    "Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren." ANNA VON INK_OF_BOOKS


    Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed („Quelle: Amazon.de“)


    Aufbau des Buches

    Das Buch ist in einen Prolog, 36 Kapitel und einen Epilog unterteilt und umfasst insgesamt 417 Seiten als E-Book oder Broschur. Auch im 2. Teil sind die Kapitelanfänge wieder mit Weisheiten gespickt, die das jeweilige Kapitel einleiten. Ich musste stellenweise sehr lachen. Die Autorin hat einen tollen Humor.


    Gestaltung

    Das Cover passt zum 1. Teil. Sehr schlicht weiß gehalten, die Farben sind diesmal rot und blau. Einfach und doch sehr schön.


    Autorin

    Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Während des Studiums entdeckte sie schließlich auch das Schreiben und Bloggen für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Ava Reed lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Frankfurt am Main. („E-Book“)


    Inhalt:

    Im zweiten Band der Reihe geht es diesmal um June und Mason, die wir bereits aus dem ersten Band kennen. Diese Geschichte setzt kurz nach den Geschehnissen aus dem 1. Teil an. June ist Studentin, Mason gehört ein Club, in dem die beste Freundin von June arbeitet, Andie. Für ihr Studium benötigt June einen Praktikumsplatz, was sich leichter anhört als gedacht. Als wäre das nicht schon stressig genug, ist Mason immer in ihrer Nähe und die Kabbeleien aus dem 1. Teil gehen weiter. Was zwischen June und Mason alles passiert oder doch nicht, müsst ihr selber lesen. Irgendwie kommt immer alles anders als man denkt. Ich wünsche allen Lesern soviel Spaß beim Lesen, wie ich ihn hatte. :)


    Fazit:

    Bitte erst den ersten Teil „Truly“ lesen, sonst verpasst ihr nicht nur eine tolle Geschichte sondern werdet definitiv gespoilert!!!!

    Ich liebe die Geschichte rund um June und Mason, bereits in „Truly“ habe ich sie schon lieben gelernt, aber die ganze Geschichte bringt nicht nur sehr viele persönliche Einblicke in Ihre beider Leben sondern auch ihre Kabbeleien gehen weiter, die mich sehr zum lachen gebracht haben. June und Mason sind sehr tolle Charaktere mit sehr viel Tiefgang. Beide durchlaufen im Buch ihre jeweilige Entwicklung, woran man merkt wie beide daran wachsen und erwachsener werden. Es ist eine durch weg spannende und lustige Geschichte, mit auch ernsten Szenen, für mich ein richtiges „Wohlfühl-Buch“. Der Schreibstil von Ava Reed ist sehr flüssig, die Dialoge, besonders zwischen unseren Hauptcharakteren, fand ich richtig klasse und vor allen Dingen authentisch. Ich konnte mich in June sowie auch in Mason einfühlen. Auch werden wir nicht enttäuscht und Andie sowie Cooper tauchen öfters auf und geben der Geschichte nicht nur manchmal eine Richtung sondern auch teilweise die richtige Würzung dazu. Alles in allem eine wundervolle Geschichte, die ich mir genauso gewünscht habe. Vielen Dank an die Autorin für die tolle Zeit, die ich mit dem Buch verbringen durfte. Ganz klare Leseempfehlung.


    Das Buch bekommt von mir sehr verdiente 5 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Es handelt sich um den zweiten Band der In Love-Reihe.


    Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag über netgalley.de zur Verfügung gestellt. Danke an dieser Stelle an den LYX Verlag.





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • Für mich eine Glanzperle unter den New Adult Geschichten!



    Klappentext


    „Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen
    June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...“



    Gestaltung


    Der Titel „Madly“ zieht sich in versetzten Buchstaben über das gesamte Cover, wobei mir am besten die Farbgebung gefällt. Der weiße Hintergrund sieht edel aus und vor ihm kommen die Rot- und Blautöne richtig gut zur Geltung. Außerdem finde ich es super, dass die Buchstaben auf dem Cover haptisch zu ertasten sind und sie sich so abheben. Das Cover sieht einerseits rein und edel aus und andererseits auch ein wenig verspielt.



    Meine Meinung


    Ich hatte verschiedene Gründe, „Madly“ unbedingt lesen zu wollen und einer davon war June, die Protagonistin, die mir schon im Klappentext und in der Leseprobe direkt unter die Haut ging. In „Madly“ geht es darum, dass der Clubbesitzer Mason alles erdenkliche daran setzt, um Junes Herz zu gewinnen. Doch June hat sich bisher von jedem Mann, der mehr als ein One-Night-Stand wollte, distanziert. Bei Mason und seinem Charme beginnt sie jedoch, ihre Haltung zu überdenken…



    Ich hatte schon in der Leseprobe gemerkt, dass June eine klasse Frau ist, aber nun nach dem Lesen von „Madly“ finde ich sie noch viel toller. Ich hatte direkt eine Verbindung zu ihr und konnte viele ihrer Ansichten und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Vor allem ihre Vorsicht hinsichtlich Beziehungen und Bindungen zu anderen, fand ich sehr greifbar. Mehr als einmal habe ich Stiche im Herzen gehabt, weil ich Junes Emotionen so gut nachempfinden konnte. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren!



    Besonders beeindruckt hat mich dann, wie sie sich im Verlauf der Geschichte entwickelt hat und wie viele kleine Weisheiten sich in den Zeilen versteckt haben. Hier konnte ich viel für mich mitnehmen und aus den Erkenntnissen herausziehen. Dies wiederum hat mich auch zutiefst bewegt, denn bei vielen Gedanken musste ich einfach innehalten und darüber nachdenken. Dies fand ich richtig gelungen, denn hinter jeder noch so kleinen Lebensweisheit stand eine Tiefe, die jedes Mal bis in mein Herz vordrang.



    Aber auch Mason konnte mich total überzeugen, denn auch wenn er zunächst der reiche und planlose Clubbesitzer zu sein scheint, so steckt doch viel, viel mehr in ihm. Er ist witzig, charmant und June total verfallen. So sehr, dass er sich so vieles einfallen lässt, um sie von sich zu überzeugen und um ein wenig ihrer Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. So weckte er in mir eine Zuneigung für ihn, die mich jedes Mal erwärmte, wenn er einen Auftritt hatte. Außerdem war ich sehr beeindruckt davon, dass er nicht aufgegeben hat. Ich fände es schön, so jemanden wie Mason als Verehrer zu haben!



    Besonders toll fand ich auch, wie Dramaturgie mit humorvolleren Situationen aufgelockert wurde. Mason hat mich mehrmals zum Schmunzeln oder Lachen gebracht. Gleichzeitig kommt aber auch durch Junes Geheimnis und auch durch Masons Probleme mit seinem Vater eine Ernsthaftigkeit in die Geschichte, die „Madly“ zu so viel mehr macht als „nur“ einer Liebesgeschichte. Die Handlung fand ich mehr als gelungen, denn die Balance zwischen Annäherung von June und Mason, Beziehungsentwicklung, Momenten als Liebespaar, witzigen Situationen und ernsthaften Dramen war für mich perfekt.



    Fazit


    „Madly“ hat mich rundum überzeugt, mitgerissen, emotional bewegt und mir so viel mitgegeben! Ich habe viel aus den kleinen Lebensweisheiten von June und Mason für mich mitnehmen können und wurde mehr als einmal von der Wahrheit der Botschaften tief ins Herz getroffen. June war für mich die perfekte Protagonistin, denn mit ihr konnte ich mich identifizieren und ihre Gefühlswelt total nachvollziehen. Auch Mason hat mich beeindruckt, meine Zuneigung geweckt und mein Herz erwärmt. „Madly“ ist für mich eine Glanzperle unter den New Adult Geschichten, denn in diesem einen Buch steckt so viel Herz, Gefühl und Wahrheit, dass es mir eine Gänsehaut beschert!


    5 von 5 Sternen!



    Reihen-Infos


    1. Truly


    2. Madly


    3. Deeply (erscheint am 27. Januar 2021)

  • Ich hatte von der Autorin noch nichts gelesen, weil dieses Genre nicht meins ist. Bin dann aber irgendwie über den Klappentext gestolpert und fand ihn ansprechend. Da ich das Buch dann ausgeliehen bekam, habe ich es dann natürlich auch gelesen.


    Bekommen hat es gute 3 Sterne. Nicht schlechte 3 Sterne. Das mal vorweg.


    Die Geschichte war schon schön, berührend und auch emotional. Die Figuren echt. Aber das Buch hatte für mich eindeutig zuviele Längen, zuviele Seiten. 80 Seiten weniger hätten dem Buch für mich mehr gegeben.


    Etwas gestört hat dadurch nämlich immer wieder das Annähern und dann abblitzen lassen. Dadurch wieder die Länge im Buch. Irgendwann neuer Versuch. Und so weiter. Das war mir zuviel. Zu oft. Zu sehr in die Länge gezogen. Wie Kaugummi.


    Und da Buchcafe24 mir meine Vermutung auch bestätigt hat, dass der erste Teil ebenso aufgebaut ist, also viel "erzählt" wird, ist Truly und auch der jetzt erschienene Teil Deeply nichts für mich.

    Liebe Grüße von Tanni


    :study: Ich lese gerade:montag:

    Megan Miranda - Tick Tack


    2021 gelesen: 77

    Januar = 20, Februar = 22, März = 20, April = 15


  • Inhalt:
    June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...

    Rezension:
    Als June Mason bei ihrer ersten Begegnung einen Cocktail über den Kopf gekippt hat, ahnte sie nicht, dass sie sich in Zukunft häufiger sehen würden, denn Mason ist der Chef von Junes bester Freundin Andie.
    Der erste Eindruck macht viel aus und bei Mason sorgte er dafür, dass er June nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Doch June trägt eine Maske und sie will unter allen Umständen verhindern, dass jemand unter diese schaut.


    "Madly" ist der zweite Band von Ava Reeds IN-LOVE-Trilogie, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven von June Stevens und Mason Greene erzählt wird.


    Nachdem mir der erste Band ja nicht ganz so gut gefallen hat, musste ich trotzdem nicht lange überlegen, ob ich dem zweiten Band eine Chance geben würde. Denn June und Mase haben mir schon km ersten Band viel besser gefallen als Andie und Cooper, da war ich sehr gespannt auf Ihre Geschichte!
    Aber ich habe leider schnell gemerkt, dass der Funke auch beim zweiten Band nicht so richtig überspringen wollte.


    Während Andie eher still und zurückhaltend war, ist June frech, laut und will gehört werden. Sie liebt Essen, besonders Donuts, und ist eine mitfühlende und loyale Freundin. Doch June trägt jeden Tag eine Maske. Seit sie einmal verletzt wurde, wagt sie es nicht mehr, ihre Maske abzunehmen und sich der Welt so zu zeigen, wie sie wirklich ist. Dafür sitzt der Schmerz zu tief und June ist stellenweise auch etwas unsicher. Eine spannende Seite an ihr!
    Ava Reed spricht hier das Thema Bodyshaming an, was ich sehr spannend und gut ausgearbeitet fand! Allerdings konnte June mich nicht komplett von sich überzeugen, weil mir manche Handlungen zu impulsiv waren, wenn ihr Temperament mit ihr durchgegangen ist.


    Mason ist vierundzwanzig und besitzt den erfolgreichen Club MASON's. Zu seiner Familie hat er schon lange kaum noch Kontakt, obwohl sein Vater unbedingt möchte, dass Mase in seiner Firma einsteigt, was Mason wiederum überhaupt nicht will. Mase ist charmant, freundlich und hartnäckig, hat einen Narren an June gefressen und liebt es, sie zu triezen.
    So gern ich Mase auch mochte, irgendwie hat es mich doch gestört, dass er June immer wieder gefragt hat, ob sie mit ihm ausgeht, obwohl jedes Mal ein klares Nein die Antwort war.
    Die beiden sind wie Katz und Maus, ärgern sich, flirten und auch wenn man gemerkt hat, dass June sich zu Mase hingezogen gefühlt hat, ein Nein bleibt ein Nein, und das hätte Mase für meinen Geschmack akzeptieren sollen. So versucht er aber alles, um sie umzustimmen.
    Ich fand es allerdings gut, dass er nicht auf eine einmalige Sache aus war, sondern genau wusste, dass er etwas Festes, eine richtige Beziehung will.


    Die Handlung konnte mich ehrlich gesagt wieder kaum fesseln und ich fand es stellenweise doch etwas langatmig. Die Chemie zwischen Mase und June war toll, aber von der Entwicklung der Liebesgeschichte hatte ich mir dann doch ein wenig mehr erhofft! Hier ist meiner Meinung nach viel Potenzial liegen geblieben. Masons Plan, wie er June für sich gewinnen wollte, hat meinen Geschmack dann leider auch nicht getroffen.
    Allerdings haben mir die angesprochenen Themen sehr gut gefallen und auch das Ende mochte ich sehr, auch wenn manches zum Schluss hin doch sehr schnell abgearbeitet wurde und dieses etwas überstürzt wirkte, besonders wenn man den Vergleich zur schleppenden Handlung vorher zieht.
    Ob ich "Deeply" lesen möchte, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Einerseits bin ich schon gespannt auf Zoey und Dylan, aber da ich mich so sehr auf Mason und June gefreut habe und etwas enttäuscht zurückbleibe, bin ich noch unentschlossen.


    Fazit:
    Ich habe mich so sehr auf "Madly" von Ava Reed gefreut, weil ich June und Mason schon im ersten Band total mochte!
    Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass der Funke auch hier nicht überspringen wollte. Die Handlung fand ich stellenweise etwas langatmig und auch June und Mason konnten mich nicht so begeistern, wie ich es mir gewünscht habe. Aber mir haben die angesprochenen Themen und auch die Botschaft sehr gut gefallen.
    Dennoch bin ich etwas enttäuscht und vergebe drei Kleeblätter.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Liebe Chianti , vielen Dank für diese Rezi! Mir ging es im ersten Band sehr ähnlich wie dir, weshalb ich bei diesem Teil auch noch sehr unsicher war. Nach deiner Einschätzung denke ich, dass ich auf mein Gefühl hören werde und ihn nicht lese. Falls du dich aber tatsächlich an den dritten Teil trauen solltest, hoffe ich, dass du auch dazu eine Rezi schreibst - tatsächlich reizt mich Zoey und Dylans Geschichte nämlich sehr, und sollte sie wider Erwarten deutlich besser als ihre Vorgänger sein, würde ich das gerne wissen. :wink:

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink:


Anzeige