Doris Muliar - Wintergerichte aus dem Thermomix®:

Anzeige

  • Besonders im Winter sind warme Mahlzeiten im Bauch ein Segen. Dieses Buch bietet 100 Rezepte für Eintöpfe, Aufläufe, Suppen und andere warme Speisen. Nach einer Einleitung zu den Stichpunkten „Vorwort“, „Zehn Punkte für Ihre Sicherheit“, „Die Wintergemüse und ihre Inhaltsstoffe“, „Wintergemüse lagern“ und „Zum Umgang mit diesem Buch“ gelangt man zu den Rezepten, die nach deren Gemüsesorten aufgeteilt wurden. Die Kategorien lauten dabei wie folgt: - Blumenkohl und Brokkoli
    - Chinakohl, Spitzkohl und Pak Choy
    - Grünkohl
    - Knollensellerie
    - Kohlrabi und Kohlrübe
    - Kürbis
    - Lauch
    - Möhren
    - Pastinaken und Petersilienwurzel
    - Rosenkohl
    - Rote Beete
    - Schwarzwurzel und Topinambur
    - Weißkohl und Wirsing
    Die Rezepte erstrecken sich über ein oder zwei Seiten und viele wurden auch um ein Farbfoto der zubereiteten Mahlzeit ergänzt. Leider nicht alle, was ich etwas schade finde, denn das Auge isst mit und manchmal kann ein Foto einen eher dazu inspirieren etwas nachzukochen, als das bloße Rezept.



    Die Aufmachung ist sehr schön und übersichtlich – mit farblich abgesetzter Zutatenliste, einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und Symbolen über folgende Informationen: Fettarm, Kalorienarm, Low Carb, mit Fisch, mit Fleisch, Vegan, Vegetarisch.



    Es sind leider viele Rezepte dabei, bei denen nicht nur der Thermomix® TM5 verwendet werden muss, sondern zusätzlich auch noch der Backofen, eine Pfanne o.ä. Das finde ich etwas lästig, aber kenne ich schon aus den Original Thermomix® Rezepten und aus Facebook-Gruppen, in denen zum Beispiel geschrieben wird, dass ein Salat im TM5 gezaubert wurde und tatsächlich wurde alles per Hand geschnippelt etc und lediglich fünf Zutaten wurden zu einem Dressing in der Küchenmaschine verrührt. Das ist für mich persönlich dann kein Kochen im Thermomix®, aber das wird scheinbar unterschiedlich gesehen.



    Ich habe nicht erwartet, dass das Buch so „gemüselastig“ ist. Leider sagen mir von den Kategorien nur ein paar wenige zu, da ich beim Gemüse nicht so experimentierfreudig bin. In diesen Kategorien habe ich dann jedoch etliche Rezepte gefunden, die mich angesprochen haben und von denen, die ich bisher ausgetestet habe, haben mir fast alle sehr gut geschmeckt.



    Fazit: Man muss sehr flexibel mit Gemüse sein, um alles austesten zu können und auch bereit sein neben dem Thermomix® TM5 noch weitere Küchengeräte zu nutzen. Dann gibt es tatsächlich eine Menge interessanter Rezeptideen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige