Gitte Malou Weiß - Lass Dich berühren

  • Kurzmeinung

    Gudrun67
    wunderbare Berührungen, die helfen, sich selbst zu erkennen

Anzeige

  • Inhalt: Zitat amazon.de:

    "Ein Potpourri von bezaubernder Dichtung und Prosa, das dich sanft im Herzen berührt und unsichtbare Türen öffnen kann. Die Gedanken und Empfindungen eines Menschenlebens fließen voller Aufrichtigkeit in diese Seiten, wo sie sich entfalten und ausdrücken dürfen. Es geht um große Gefühle und um kleine, entzückende Freuden. Dieses Buch ist gespeist von Leichtigkeit, Lachen, Jubel, Begeisterung, Licht und Lebendigkeit, doch es erzählt auch von Dunkelheit, Trauer, Angst, Leid und Tod. Die komplette bunte Palette an Emotionen wird gezeigt und lädt zum Mitfühlen ein. Darüberhinaus regen bereichernde, aber auch offensive Prosatexte zu tieferer Betrachtung an. Und nicht nur das! Sie zeigen uns eine Perspektive auf, die uns lichtvoll verwandeln wird. Wenn wir es zulassen!"



    Das Cover hat mich nur so mittelmäßig angesprochen. Das liegt wahrscheinlich an der Grundfarbe, die nicht so meine ist und ich auf den ersten Blick fast dachte, es wäre kitschig oder seicht. Gottseidank habe ich mich vom ersten Eindruck nicht blenden lassen und hinter die Fassade geguckt.

    Dabei wurde mir klar, dass es alles andere als kitschig oder seicht ist. Nein, ganz im Gegenteil, wenn man die Worte bewusst aufnimmt und wirken lässt, gehen diese so tief, dass sie große Veränderungen bewirken können.

    Auch wenn für mich einige Dichtungen und Prosa etwas holprig erscheinen, ist doch der Tiefgang gegeben.

    Dabei hat Gitte Malou Weiß viel von sich preis gegeben. Diese Offenheit zeigt eine wundervolle Zugewandtheit, die ehrlich, sympathisch und absolut liebevoll daherkommt.

    Befasse mich schon seit längerem mit dem Grundthema des Buches und daher haben die Zeilen für mich eher als Wiederauffrischung, Erneuerung und Zusammenfassung gedient. Insofern kann ich nicht beurteilen, wie die Worte auf Menschen wirken, die bisher noch keinen Kontakt mit der Thematik hatten.


    Mein Fazit: wunderbare Berührungen, die helfen, sich selbst zu erkennen

Anzeige