Nalini Singh - Cherish Dreams / Love Hard

Anzeige

  • Rezension: „Cherish Dreams“ von Nalini Singh


    Autor/in: Nalini Singh

    Titel: Cherish Dreams

    Reihe/Band: Hard Play, Band 4

    Genre: Liebesroman

    Erscheinungsdatum: August 2020

    ISBN: 978-3-7363-1293-7

    Preis: 12,90 € als Paperback


    Klappentext

    Für sie wirft er alle Regeln über Bord …

    Jake Esera ist ein professioneller Rugbyspieler – und ein Single-Dad. Seit er vor sechs Jahren Vater einer Tochter wurde, besteht das Leben des 24-jährigen aus Training, Wettkämpfen, Zöpfe flechten und Playdates. Ausschlafen, feiern oder gar sich verlieben stehen nicht auf dem Plan. Doch als er auf einer Hochzeit seine ehemalige Schulfreundin Juliet Nelisi wiedertrifft, ändert sich alles. Denn Jules ist so verführerisch wie nie, und Jake merkt zum ersten Mal seit langer Zeit, dass er vielleicht doch bereit ist, seine strengen Regeln über Bord zu werfen und sein Herz zu riskieren …


    Buch-/Reihentitel und Covertitel

    „Cherish Dreams“ ist der vierte und letzte Band der „Hard Play“-Reihe von Nalini Singh und reiht sich sowohl vom Titel her als auch von der äußerlichen Gestaltung nahtlos hinter allen anderen Bänden ein. Als Grundfarbe des Covers ist diesmal ein lila- bzw. fliederfarbener Ton gewählt worden und aus „Love“, „Hope“ oder „Kisses“ wurde „Dreams“. Ein paar Blätter tummeln sich in weiß dezent auf dem Cover und auch sind im Hintergrund ein paar goldene Elemente, die wie Buchstaben aussehen, hinzugefügt worden. Von der Farbkombination her auf jeden Fall mal wieder ein absoluter Hingucker!


    Charaktere

    Juliet Nelisi hat eine sehr starke Persönlichkeit und war schon seit ihrer frühesten Kindheit immer auf Krawall und Konfrontationen aus. Sie hatte nur eine einzige Freundin, Callie, die ihr alles bedeutet hat. Juliet, auch Jules genannt, ist schlagfertig und ziemlich eigensinnig. Nach einer gescheiterten Ehe mit ihrem Ex hat sie genug von Männern und will sich erstmal nur auf ihre Karriere als Vizepräsidentin einer großen Werbefirma konzentrieren.

    Jake Esera’s Leben ist in zwei sehr kontrastreiche Teile gespalten. Zum einen ist er ein professioneller und wahnsinnig bekannter Rugbyspieler und zum anderen ist er der alleinerziehende Vater seiner sechsjährigen Tochter Esme, deren Mutter Callie leider kurz nach der Geburt verstorben ist. Jake ist ein absoluter Familienmensch und kümmert sich liebevoll und überaus fürsorglich um sein kleines Mädchen und möchte für sie ein guter Vater bzw. ein Vorbild sein. Er möchte immer das Richtige tun und manchmal neigt er dazu sehr verklemmt und steif zu sein. Sein Leben ist gar nicht mal so einfach, denn zusätzlich zum Familienleben muss er mit vielen Terminen jonglieren, einen Haufen Verehrerinnen abweisen und dabei noch immer einen klaren Kopf behalten.


    Schreibstil und Handlung

    Der Schreibstil war, wie auch bei den anderen Bänden der Reihe, in der dritten Person aus Sicht des allwissenden Erzählers gehalten. Trotzdem konnte ich sehr gut die Gefühle und Gedanken der einzelnen Personen erkennen, sie verstehen bzw. miterleben und mich gleichermaßen sehr gut in sie hineinversetzen. Nalini Singh schreibt sehr flüssig und locker, vor allem aber auch sehr modern und leicht verbunden mit einem hohen Maß an Sinnlichkeit und Emotionalität. Auch die Dialoge zwischen den Protagonisten und anderen Charakteren konnte mich in „Cherish Dreams“ mitreißen und all das hat mir ein sehr angenehmes Leseerlebnis beschert.

    Die Handlung selbst war in meinen Augen äußerst glaubwürdig und realitätsnah dargestellt und auch das Neuseeland-Setting war wieder einmal wunderschön.

    Und nicht nur die Story war überaus authentisch, sondern auch die Charaktere. Jake und Jules waren gegenübereinander sehr vorsichtig und einerseits waren sie einander ziemlich ähnlich, aber in vielen Bereichen dann doch gar nicht, was der Beziehung untereinander ein gewisses Flair verlieh. Jakes Tochter Esme verleiht der Geschichte ein gewisses Etwas und man kann sowohl sie als auch den Rest der Familie einfach nur ins Herz schließen, denn der Zusammenhalt zwischen den Familienmitgliedern ist kaum zu übersehen und deutlich zu spüren. Der Geschichte hat einen recht langsamen Verlauf, aber nie hatte ich das Gefühl, als würde es unnötig in die Länge gezogen werden oder als wären einzelne Szenen zu sehr ausgeschmückt. Das Tempo, in Anbetracht auch der einzeln auftauchenden Problematiken, war den jeweiligen Situationen gegenüber absolut angemessen. Für meine Begriffe also im Gesamten ein absolut wundervolles Buch, wo ich am Ende wirklich traurig war, es nun aus der Hand legen zu müssen.


    Fazit

    Für mich war dieser Band das absolute Highlight der Reihe! ♥ Ich habe die Geschichte von Jake und Jules geliebt und bin wahnsinnig traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist mit ihren tollen Charakteren und dieser tollen Familienharmonie zum Wohlfühlen.


    Bewertung: 5 YYYYY von 5 Sternen

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Nalini Singh - Cherish Dreams“ zu „Nalini Singh - Cherish Dreams / Love Hard“ geändert.

Anzeige