Rupi Kaur - milk and honey | milch und honig

  • Buchdetails

    Titel: Milk and honey: Milch und honig


    Verlag: Lago

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 208

    ISBN: 9783957611734

    Termin: April 2017

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen

    90% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Milk and honey: Milch und honig"

    Überleben ist das große Thema von milk and honey - milch und honig. Die lyrischen und prosaischen Texte im Mega-Bestseller aus den USA drehen sich um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben. Jedes der vier Kapitel dient einem anderen Zweck, beschäftigt sich mit einem anderen Schmerz, heilt eine andere Wunde. milk and honey - milch und honig führt seine Leser durch die bittersten Momente im Leben einer Frau und gibt Trost. Denn Trost lässt sich überall finden, wenn man es nur zulässt.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • "milk and honey" hat mich sehr bewegt. Ich bin damals durch ein Interview von Emma Watson für ihr Format "Our Shared Shelf" auf Rupi Kaur aufmerksam geworden und war schon da beeindruckt von ihrer Geschichte und ihren Äußerungen.

    Rupi Kaur ist eine indisch-kanadische Schriftstellerin und hat Rhetorik und literarisches Schreiben an der Universität Waterloo studiert. "milk and honey" ist ihr erstes Buch und beinhaltet Lyrik, Prosa und eigene Illustrationen. Mittlerweile ist das Buch in 40 Sprachen übersetzt.


    Ich habe mich gefreut, dass das Buch ins deutsche übersetzt wurde und empfinde die Gedichte als sehr bewegend. Die minimalistischen Strichzeichnungen passen gut dazu und ergänzen den Text.


    Das Buch ist in "schmerz", "liebe", "zerbrechen" und "heilen" gegliedert, was der Sammlung insgesamt einen Rahmen und der lesenden Person Orientierung gibt. Obwohl man die Gedichte nicht in der Reihenfolge lesen muss, weil sie grundsätzlich auch für sich alleine stehen, kann man dies tun und so entsteht eine Art Geschichte.


    Obwohl viele Erfahrungen persönlich und einzigartig sind, habe ich mich darin wiedergefunden und konnte mich mit den Texten identifizieren, was mir gut gefallen hat. Die Gedichte sind teilweise gesellschaftskritisch und machen auf Missstände aufmerksam ohne den Blick allzu generalisierend werden zu lassen. Auch Tage später habe ich mich an einzelne Texte zurückerinnert und erneut in das Buch hineingeschaut.

  • Jede Frau macht individuelle Erfahrungen in ihrem Leben, Rupi Kaur hat einige von ihren, in lyrischer Form, in diesem Buch festgehalten. Oft sind die Texte nur Kurz, doch die Wirkung derer ist um so größer.


    Das Buch „Milk & Honey“ sieht man seit längerer Zeit Gefühl überall, dementsprechend war ich um so gespannter, was sich hinter den Seiten wohl verbergen mag.

    Als ich mit dem Lesen begonnen hatte, war ich tatsächlich zuerst etwas skeptisch, was ich von dem Buch halten soll.

    Das liegt zum Teil jedoch auch daran, dass das Buch mit dem Thema Schmerz beginnt und ich mich bei manchen Gedichten dieser Kategorie etwas getriggert und deprimiert gefühlt hatte.

    Glücklicherweise bleibt dies jedoch nicht lange so. Von Thema zu Thema wird das Buch positiver.

    Nach dem Lesen hatte ich das Gefühl, dass ich einen Teil meiner eigenen, negativen Lebenserfahrungen noch einmal im Schnelldurchlauf erleben konnte um am Ende noch stärker und positiver das Buch beenden zu können.


    Ja, die Autorin behandelt in dem Buch das Leben, wie es ist.

    Die Liebe, wie sie ist.

    Das Frau sein, wie es ist.

    Negativen Erfahrungen, die man sammeln muss, jedoch auch die positiven.

    Sie zeigt, dass diese Erfahrungen erst gemeinsam dafür sorgen, dass wir Stärke daraus tragen.


    Manche Texte berührten mich beim ersten Mal lesen ganz tief im inneren,

    andere brauchten Zeit, um ihre Wirkung vollkommen zu entfalten

    und andere wiederum können bis heute nicht zu mir durchdringen.

    Auch wenn mich nicht jeder einzelne Text berühren konnte, so gab es dennoch so viele in dem Buch, die es taten, dass ich schlussendlich komplett von der Tiefe der beschriebenen Gefühle überwältigt wurde.

    Manchmal braucht es einfach nur wenige Worte, um ganz viel auszusagen und die, oft nur sehr kurzen, Texte von Rupi Kaur sind ein gutes Beispiel dafür.


    Einen Punkt Abzug gibt es wegen des unglücklich gewähltem Buchtitel. Dieser lässt vermuten, dass in dem Buch sowohl die deutsche Übersetzung, als auch das englische original enthalten ist (wie es auch oft bei lyrischen Werken der Fall ist). Enthalten ist hier jedoch nur die Übersetzung.


    Fazit:

    Das Buch erzählt von sowohl positiven, als auch negativen Erfahrungen und davon, wie man aus diesen Stärke gewinnt. Man muss sich auf das Geschriebene einlassen, Worte oft länger auf sich wirken lassen. Das Buch wird sicherlich nicht für jeden das richtige sein, aber immerhin wird es für jeden eine Erfahrung wert sein.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Einen Punkt Abzug gibt es wegen des unglücklich gewähltem Buchtitel. Dieser lässt vermuten, dass in dem Buch sowohl die deutsche Übersetzung, als auch das englische original enthalten ist (wie es auch oft bei lyrischen Werken der Fall ist). Enthalten ist hier jedoch nur die Übersetzung.

    Das stimmt, da stimme ich dir zu. Das hatte ich auch gehofft und war dann ein bisschen enttäuscht.

  • Rupi Kaur schreibt Gedichte über Liebe, Enttäuschungen und Verletzungen, aber auch über gesellschaftliche Missstände. Dieser Gedichtband von Rupi Kaur beinhaltet neben ihre ins deutsche übersetzte Texte auch kleine, skizzenartige Zeichnungen der Autorin, passend zum jeweiligen Gedicht. Mir hat diese Kombination sehr gefallen, und ich mochte, wie die Autorin ihre Kritik in die Gedichte einfließen lässt, ohne sie dem Leser aufzudrängen. Viele ihrer Texte konnten mich berühren und waren auch für jemanden, der nicht solche Erfahrungen machen musste, sehr gut nachvollziehbar.


    Mir hat an dieser Gedichtsammlung lediglich "das Besondere" gefehlt. Vielleicht ist durch die Übersetzung ein wenig der sprachliche Klang verloren gegangen, oder vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen an dieses Buch - es hat mir gefallen, aber es sticht für mich nicht besonders hervor. Daher gibt es von mir gute :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne.

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink:


Anzeige