Lance Parkin - The Eyeless

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de


    Tief im Herzen der Ruinen der einst mächtigen und schönen Stadt Arcopolis steht eine nicht minder mächtige, aber weniger schöne Festung, die vor etwa fünfzehn Jahren den Tod fast aller Bewohnerinnen und Bewohner des Planeten bewirkt hat. Die dafür verantwortliche Waffe ist, was den zehnten Doctor auf den Planeten lockt, denn er will diese Waffe sichern und beseitigen.


    Aber zunächst muss er sich mit einer Gruppe Überlebender auseinandersetzen, die der Festung nicht nur gerne fernbleiben, sondern auch niemanden sonst dort sehen wollen. Und dann tauchen auch noch seltsame augenlose Geister auf, von denen einer sogar ein paar Augen stiehlt.


    Komplexe Geschichte um Geschichte, Überleben, Krieg, Rache und den Wunsch nach einer Zukunft. Wie so oft wirkt der ohne Begleitung reisende Doctor ein wenig zu ungebremst, was etwas anstrengend ist, doch davon abgesehen ist 'The Eyeless' eine prima Gedchichte, die von Russell Tovey (Midshipman Alonso Frame in 'Voyage of the Damned.') hervorragend vorgetragen wird.

Anzeige