Freya Klier (Hrsg.) - Wir sind ein Volk! Oder? Die Deutschen und die deutsche Einheit

Anzeige

  • 30 Jahre Deutsche Einheit - ein Feiertag, ein Gedenktag der besonderen Güteklasse!
    Nach der spontanen Euphorie der Grenzöffnung im November 1989, ging es mit großen Schritten auf die Wiedervereinigung zu - ein Ereignis, das viele Menschen noch kurz zuvor für undenkbar gehalten hatten. Am 3. Oktober 1990 wurde die Einheit Deutschlands zur Realität.

    Daran zu erinnern, Entwicklungen aus der Sicht völlig unterschiedlicher Persönlichkeiten aus Ost- und Westdeutschland beleuchten zu lassen, macht sich die Autorin des vorliegenden, jüngst im Herder-Verlag erschienen kompakten Buches zur Aufgabe. Kurze Abschnitte mit Schilderungen zu drei übergeordneten Gesichtspunkten (Das Ende der DDR, Grenzöffnung und erste Erfahrungen, Aspekte zur Entwicklung nach der Wiedervereinigung) lassen das Buch zu einem gut strukturierten Lesevergnügen werden.
    Die Herausgeberin hat die Autoren der im Werk veröffentlichten Essays mit Bedacht ausgewählt. Sie selbst war Teil der Bürgerrechtsbewegung in der DDR und einige Autoren waren ihr persönlich bekannt, bzw. deren berufliche und/oder politischen Tätigkeiten gaben den Ausschlag hierfür.

    Freya Klier als Herausgeberin legt ein kurzweiliges Buch zum Thema Deutsche Einheit vor. Gelungen ist die Auswahl der Autoren der einzelnen Essays, die aus ihrer persönlichen Sicht, entsprechend ihrer Biographie und Erfahrung den Weg, das Werden und die ersten Schritte der Deutschen Einheit erzählen.
    Verständlich, dass hierbei die Sicht- und Darstellungsweise der Autoren ein breites Spektrum abbilden, das beim Leser zustimmendes Kopfnicken, hier und da Erstaunen, an der ein oder anderen Stelle auch mehr oder weniger sanftes Kopfschütteln verursachen dürften. Die Tatsache, dass der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert sozusagen das Schlusswort erhält, war auf jeden Fall aus meiner Sicht eine gute Entscheidung.
    Die Deutsche Einheit - sie ist Realität. Für unsere jüngeren Bürger eine Tatsache, die sie Zeit ihres Lebens nie anders kennen gelernt haben. Ebenso unterschiedlich dürfte der Blick auf die Einheit sein. Wir sind ein Volk! Oder? Die Nachfrage besteht zurecht und eine Antwort auf diese Frage kann jeder selbst finden - auch mithilfe der Sichtweise der Autoren des vorliegenden Buches.

Anzeige