Kate Corell - Sky & Amber

Anzeige

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Sky & Amber – ein gelungener dritter Teil



    Für Sky Montgomery, den Drummer der Band RAIDASE gibt es nur ein Ziel – Erfolg. Bis zu dem Tag als er bei einem Unfall nicht nur seinen besten Freund Jase, sondern beinahe auch sein eigenes Leben verliert. Plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war. Er ist nicht mehr der, der er einmal war. Als das Schicksal ihm eine zweite Chance schenkt, katapultiert ihn das an den Tag zurück, von dem er gehofft hat, ihn nie wieder durchleben zu müssen und zwingt ihn eine Entscheidung zu treffen. Amber zu lieben oder sein Versprechen an Jase zu halten, genau das nicht zu tun. Das Leben spielt leider nicht immer fair, dass weiß Amber Scott nur zu gut. An dem Tag als Jase starb, hat er nicht nur alle Geheimnisse, sondern auch ihre Zukunft mitgenommen. Dennoch wagt sie einen Neuanfang, auch auf die Gefahr hin, den Scherbenhaufen erneut zusammenzukehren. Denn das Herz von Sky Montgomery zu gewinnen, ist, wie gegen Windmühlen zu kämpfen, und zwar ohne Ritterrüstung.



    „Raidase – Sky & Amber“ von Kate Corell ist der dritte Band der Reihe um die gleichnamige Band Raidase. Auch wenn die Geschichten in sich abgeschlossen sind, empfehle ich jedem, beim ersten Teil zu beginnen. Nur so erlebt man alles mit genau den passenden Gefühlen.


    Dieser Band ist ein wenig anders, als die beiden zuvor. Hier gibt es kein lautes Drama, denn dieses ist schon längst geschehen. Jase ist tot und Amber und Sky werden davon immer noch in Mitleidenschaft gezogen. Alle Gefühle sind schon lange da und brechen sich nach und nach ihre Bahn.


    Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass die Trauer der Personen so unterschiedlich von statten ging. Es war wenig klischeehaft und oft sehr bewegend. Grade Sky hat so viel mit dem er kämpfen muss, da muss man als Leser einfach mitfühlen.


    Ein toller Kontrast zu diesem traurigen Thema ist Ambers Familie, insbesondere ihr Vater. Er ist definitiv meine Lieblingsnebenfigur in diesem Buch. Während dieser Seiten musste ich in einem durch lächeln. Das Gleichgewicht zwischen diesen Emotionen hat die Autorin super hinbekommen.


    Wirklich gut fand ich auch, dass es in diesem Band einige Überraschungen gab, die ich so nicht erwartet habe, die aber doch ziemlich viel Sinn haben und sich perfekt einfügten.


    Die Autorin hat mit dem dritten Band wieder ein Buch geschrieben, welches man in kürzester Zeit verschlingen möchte und nach dem man einfach nur weitere Fortsetzungen lesen möchte, um auch die anderen Jungs der Band genauer kennen zu lernen.


    Ich bin und bleibe ein Fan und empfehle diese Reihe gerne weiter!

Anzeige