Christof Herrmann - Das Minimalismus-Projekt

Anzeige

  • Fees Fazit: Top! Kaufen! Behalten! Umsetzen!



    In dem Buch gibt es „52 praktische Ideen für weniger Haben und mehr Sein.“ Es wird überall gemistet, nicht nur die Wohnung, sondern auch „in“ einem und das „komplette Umfeld“.


    Ich finde es super, dass hier alles beleuchtet wird und muss feststellen, dass ich dann doch noch ein paar Baustellen mehr habe, als ich dachte. Es liegt nicht nur daran, dass man zu viele Sachen hat, sondern auch, dass man einfach zu viel Abfall hat und ich keine Ahnung habe, wie ich das ändern kann, zumindest nicht hier. Wenn ich auf dem Land wohne habe ich deutlich weniger Abfall. Ich hab mir in den letzten Tagen darüber sehr viele Gedanken gemacht.


    Mir gefallen zum Beispiel total die One-Pot-Gerichte, wo man höchstens zwei Herdplatten benötigt. Und fast alles in einem Topf oder Pfanne machen kann. Man muss dann deutlich weniger spülen. Ich selber kannte bzw. machte regelmäßig schon 3 Gerichte, mit den Rezepten und Umfeld hab ich noch mehr Gerichte kennen gelernt.


    Den Tipp Kosmetik selber machen, mit 3 Zutaten finde ich super und werde ihn auch ganz sicher umsetzen.


    Die meisten Leute werden die „Mathom-Box“ lieben. Die hab ich schon sehr lange. Aber bei mir heißt die nur: Das-kommt-weg-Kiste. :-) Mathom Box klingt natürlich viel schöner.


    Das Buch ist rundum gelungen und ist auf jeden Fall ein Behalti und ich werde es noch sehr oft in die Hand nehmen und wieder ein neues Thema „in Angriff nehmen“.


    Vor allem das mit dem Packen ist extrem schwierig für mich. Weil ich hab immer zu viel dabei. Auf dem Blog bzw. auf der Homepage des Autors http://www.einfachbewusst.de , gibt es eine Packliste fürs Wandern.


    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:

    Das Buch liegt gleich griffbereit neben den wichtigsten anderen Büchern. Ein absolutes Behalti. Das ist sicher ein 10-Jahres-Projek. Sehr empfehlenswert.

Anzeige