Hanns Fritz - 2024. Grüne neue Welt

Anzeige

  • Berlin im Jahr 2024 : Lukas Becker lernt Leyla kennen . Lukas ist der Sohn des Bundeskanzlers Jürgen Becker . Lukas verliebt sich in Leyla und stellt sich dadurch gegen seinen Vater und gegen den Kontrollzwang der Regierung . Es steht viel auf dem Spiel : Die Freiheit der Bürger ...


    Die Kapitel wechseln zwischen den einzelnen Personen ab . Sie sind nicht allzu lang , so dass die Story kurzweilig zu lesen ist . Die Charaktere sind glaubwürdig und gerade Lukas sticht da heraus . Der Schreibstil ist verständlich zu lesen , ich bin sehr gut mitgekommen . Die Spannung steigert sich im Laufe des Buches . Die Handlung spielt sich hauptsächlich in Berlin ab . Die Hauptstadt hat sich bis 2024 sehr verändert .


    Fazit : Als ich immer mehr in das Buch hineingezogen wurde , war es manchmal schon fast ein beklemmendes Gefühl weiterzulesen . Gerade auch was z . B. was den digitalen Alltag betrifft . Anderseits ist dieser Zukunftsroman aus ökologischer Sicht sehr weit fortgeschritten . Was mir aufgefallen ist , es wird immer wieder von "Fridays for Future" gesprochen . In meinen Augen war es mir ab und zu ein klein wenig nervig . Trotzdem gefiel mir dieser Roman gut , auch deshalb weil er hochaktuell ist . Gerade auch was die Digitalisierung betrifft ist unsere heutige Zeit nicht mehr weit davon entfernt . Es ist ein Zukunftsroman in dem es an Spannung nicht fehlt .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Bookdragon

    Hat den Titel des Themas von „Hanns Fritz - 2024 Schöne neue Welt“ zu „Hanns Fritz - 2024 Grüne neue Welt“ geändert.
  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Hanns Fritz - 2024 Grüne neue Welt“ zu „Hanns Fritz - 2024. Grüne neue Welt“ geändert.

Anzeige