Robert Atzorn - Duschen und Zähneputzen

  • Buchdetails

    Titel: Duschen und Zähneputzen: Was im Leben wi...


    Verlag: Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 272

    ISBN: 9783959102766

    Termin: Neuerscheinung September 2020

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Duschen und Zähneputzen: Was im Leben wi..."

    2017 hatte sich Robert Atzorn sehr plötzlich und gefolgt von einem großen Medienecho aus der Öffentlichkeit verabschiedet – und hat sein Vorhaben auch konsequent durchgezogen, trotz zahlreicher Angebote. Deutschlandweit bekannt aus »Unser Lehrer Doktor Specht«, als Hamburgs Tatort-Kommissar Jan Casstorff und zuletzt als Theo Clüver in »Nord Nord Mord« beeinflusste ihn jedoch vor allem seine Arbeit am Theater, wo er mit den Großen seiner Zunft wie Ingmar Bergman zusammenarbeitete. 2020 wird Robert Atzorn 75 Jahre alt und veröffentlicht im Mai sein erstes Buch. Er schreibt nur wenig über die Erfolge, die ihn bekannt gemacht haben, sondern mehr von Rückschlägen und Ängsten, die ihn sein Leben lang begleiteten. Er reflektiert seine Rollen, sein Image und erzählt erstaunlich offen von sich als Privatmensch – dem Teil, der sich hinter der öffentlichen Person verbirgt. Wie blickt er auf sein Leben zurück? Welche Entscheidungen bereut er? Was würde er heute anders machen? Und welche Rolle spielt seine Frau Angelika, die immer an seiner Seite steht? Robert Atzorn überrascht mit seiner Ehrlichkeit und der Kunst, die Dinge so zu benennen, wie sie nun einmal sind – schnörkellos und erfrischend echt.
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt: Zitat amazon.de:
    "2017 hatte sich Robert Atzorn sehr plötzlich und gefolgt von einem großen Medienecho aus der Öffentlichkeit verabschiedet – und hat sein Vorhaben auch konsequent durchgezogen, trotz zahlreicher Angebote. Deutschlandweit bekannt aus »Unser Lehrer Doktor Specht«, als Hamburgs Tatort-Kommissar Jan Casstorff und zuletzt als Theo Clüver in »Nord Nord Mord« beeinflusste ihn jedoch vor allem seine Arbeit am Theater, wo er mit den Großen seiner Zunft wie Ingmar Bergman zusammenarbeitete. 2020 wird Robert Atzorn 75 Jahre alt und veröffentlicht im Mai sein erstes Buch. Er schreibt nur wenig über die Erfolge, die ihn bekannt gemacht haben, sondern mehr von Rückschlägen und Ängsten, die ihn sein Leben lang begleiteten. Er reflektiert seine Rollen, sein Image und erzählt erstaunlich offen von sich als Privatmensch – dem Teil, der sich hinter der öffentlichen Person verbirgt. Wie blickt er auf sein Leben zurück? Welche Entscheidungen bereut er? Was würde er heute anders machen? Und welche Rolle spielt seine Frau Angelika, die immer an seiner Seite steht? Robert Atzorn überrascht mit seiner Ehrlichkeit und der Kunst, die Dinge so zu benennen, wie sie nun einmal sind – schnörkellos und erfrischend echt."




    Das Cover ist gut getroffen. Da ist dieser etwas verschmitzte Blick des Autors. Das passt hervorragend, denn im Schreibstil kann man diese Verschmitztheit auch wunderbar herauslesen. Macht richtig Laune, dieses Buch zu lesen.

    Deshalb habe ich es auch in einem Rutsch geschmökert.

    Manchmal habe ich zwar den roten Faden verloren und musste dann etwas zurückblättern oder auch mehrmals lesen, aber, das war noch okay. So hatte ich auch immer wieder das Gefühl, dass er "frei von der Leber weg" erzählt und eben Dies oder Jenes jetzt erst mal unbedingt loswerden möchte.

    Das Erzählte kommt so rüber, dass er schonungslos offen und ehrlich die Dinge aus seiner Sicht wiedergibt und auch vor viel Intimen nicht Halt macht. Dies erhöht meine Sympathie zum Autor.

    Gut gefällt mir auch, dass er unbedingt die Liebe seines Lebens zu Wort kommen lassen möchte und dadurch einige Abschnitte von der Ehefrau ihren Weg ins Buch gefunden haben.

    Diese zeigen die Sichtweise von anderer Seite und offenbaren uns Lesern ein umfängliches Bild.

    Die eingefügten Bilder habe ich immer und immer wieder angeguckt. Zeigen diese doch einen wunderbaren Einblick und unterstreichen das Gelesene.


    Mein Fazit: offener und ehrlicher Blick hinter die Kulissen und ins Innere

    1. (Ø)

      Verlag: Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH


Anzeige