Gytha Lodge - Wer auf dich wartet / Watching From the Dark

  • Buchdetails

    Titel: Wer auf dich wartet


    Band 2 der

    Verlag: Hoffmann und Campe

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 411

    ISBN: 9783455009996

    Termin: Neuerscheinung September 2020

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen

    80,7% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Wer auf dich wartet"

    DU HAST ES GESEHEN. DU HAST NICHTS GETAN. WER WIRD DIR NOCH TRAUEN? Ein Mord vor laufender Kamera. Doch der Mörder bleibt im Dunkeln … Abends, kurz vor elf. Aidan loggt sich ein, um mit seiner Freundin Zoe zu skypen. Doch als die Verbindung steht, sieht er nur ihr leeres Zimmer. Dann einen Schatten. Ist Zoe etwa nicht allein? Hilflos muss Aidan mitanhören, wie im Hintergrund gekämpft wird. Bis schließlich Stille herrscht... Als DCI Jonah Sheens und sein Team von der Kriminalpolizei Southampton Stunden später Zoes Wohnung betreten, finden sie die Leiche der jungen Frau. Was hat Aidan dazu gebracht, so lange zu zögern, bis er die Polizei gerufen hat? Und warum kannte er die Adresse seiner Freundin nicht? Niemand aus Zoes großem Freundeskreis weiß etwas Schlechtes zu sagen über die hilfsbereite junge Künstlerin. Tatsächlich scheinen sehr viele Menschen auf Zoes Unterstützung angewiesen gewesen zu sein. Schon bald stoßen die Ermittler auf ein Geflecht aus Abhängigkeiten, dunklen Geheimnissen und Missgunst. Verdächtige gibt es genug - doch wessen Motiv ist mörderisch genug?
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Jasminh86
    Ein sehr guter und abwechslungsreicher Krimi!
  • Kurzmeinung

    Buchcafe24
    Mein Thriller des Jahres, jede Seite spannender als die vorherige.

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite)
    DU HAST ES GESEHEN. DU HAST NICHTS GETAN. WER WIRD DIR NOCH TRAUEN? Ein Mord vor laufender Kamera. Doch der Mörder bleibt im Dunkeln … Abends, kurz vor elf. Aidan loggt sich ein, um mit seiner Freundin Zoe zu skypen. Doch als die Verbindung steht, sieht er nur ihr leeres Zimmer. Dann einen Schatten. Ist Zoe etwa nicht allein? Hilflos muss Aidan mitanhören, wie im Hintergrund gekämpft wird. Bis schließlich Stille herrscht... Als DCI Jonah Sheens und sein Team von der Kriminalpolizei Southampton Stunden später Zoes Wohnung betreten, finden sie die Leiche der jungen Frau. Was hat Aidan dazu gebracht, so lange zu zögern, bis er die Polizei gerufen hat? Und warum kannte er die Adresse seiner Freundin nicht? Niemand aus Zoes großem Freundeskreis weiß etwas Schlechtes zu sagen über die hilfsbereite junge Künstlerin. Tatsächlich scheinen sehr viele Menschen auf Zoes Unterstützung angewiesen gewesen zu sein. Schon bald stoßen die Ermittler auf ein Geflecht aus Abhängigkeiten, dunklen Geheimnissen und Missgunst. Verdächtige gibt es genug – doch wessen Motiv ist mörderisch genug?


    Autorin (Quelle: Verlagsseite)
    Gytha Lodge ist eine britische Schriftstellerin und mehrfach ausgezeichnete Theaterautorin. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Ihr Krimidebüt Bis ihr sie findet war international ein großer Erfolg und stand in Deutschland viele Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.


    Allgemeines
    Zweiter Band der Reihe um Jonah Sheens und Juliette Hanson
    Titel der Originalausgabe: „Watching From the Dark“, ins Deutsche übersetzt von Kristian Lutze
    Erschienen am 2. September 2020 bei bei Hoffmann und Campe als broschiertes TB mit 368 Seiten
    Gliederung: Prolog – 31 Kapitel – Danksagung
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven und auf zwei Zeitebenen
    Handlungsort und -zeit: Southampton, Gegenwart und Rückblick auf die Ereignisse der letzten 20 Monate


    Inhalt
    Der Dozent Aidan, der eine intime Beziehung zur Kunststudentin Zoe hat, wird über Skype Ohrenzeuge eines Verbrechens, er hört, wie jemand die Wohnung seiner Freundin betritt und diese im Badezimmer angreift. Aufgrund einer suboptimalen Kameraeinstellung kann er jedoch kaum etwas sehen. Als er die Polizei verständigt, kann er merkwürdigerweise die Adresse seiner Freundin nicht nennen. Nachdem eine Freundin Zoes der Polizei Zugang zur Wohnung gewährt hat und Zoe tot aufgefunden worden ist, weckt dieser Umstand das Interesse der Ermittler. Doch nicht nur Aidan steht unter Mordverdacht, Zoe pflegte einige komplizierte Freundschaften zu Menschen mit Problemen, die sie gern als „seelischen Mülleimer“ (aus)nutzten. Kurz vor ihrem Tod soll Zoe dieser Belastung überdrüssig geworden sein.


    Beurteilung
    „Wer auf dich wartet“ ist der zweite Band einer Reihe um DCI Jonah Sheens und sein Team, man kann ihn jedoch problemlos ohne Kenntnis des ersten Bandes „Bis ihr sie findet“ lesen, da das Privatleben der Ermittler eine untergeordnete Rolle spielt und die Kriminalfälle jeweils in sich abgeschlossen sind.
    Die Handlung des Romans ist in zwei Handlungsstränge gegliedert. Eine davon schildert in ruhigem Erzählstil glaubwürdig die fortlaufenden Ermittlungen nach Zoes Tod. Der zweite Handlungsstrang setzt 20 Monate zuvor ein und beginnt mit der ersten Begegnung von Zoe und Aidan. Dieser Handlungsstrang ist fesselnder als der andere, da der Leser mit jedem neuen Kapitel erweiterte und überraschende Eindrücke gewinnt. Alle Personen in Zoes Umfeld sind nicht die, für die man sie zu Beginn gehalten hat und speziell das Bild Aidans wandelt sich immer stärker zum Negativen. Die Autorin verleiht jeder Romanfigur eine unverwechselbare Persönlichkeit, wobei es immer schwerer fällt, diesen Menschen Sympathie entgegenzubringen.
    Der Erzählstil ist anschaulich, aber auch recht gemächlich, die Spannung speist sich nicht aus reißerischen Szenen, sondern aus Manipulation und intelligentem Kalkül. Wer ruhige Kriminalromane mit Spannungsaufbau durch psychologische Elemente mag, kommt hier auf seine Kosten.


    Fazit
    Ein nicht hochspannender, aber intelligent konstruierter Kriminalroman, in dem menschliche Schwächen zur Tragödie führen – lesenswert!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Danke für die Rezension. Da ich einfach keine blutrünstige Krimis in welchen der Mörder je bestialischer desto ausführlicher beschrieben wird mehr mag, bin ich immer froh eine neue Serie zu entdecken. Da meine Onleihe Band eins hat ist dieser direkt auf dem Reader gelandet.

    Bei so vielen Dingen, welche wieder in Mode kommen, kann ich es kaum erwarten, bis Moral, Intelligenz und Respekt wieder zum Trend werden.

    Denzel Washington

  • Als Aidan mit seiner Freundin Zoe skypt , wird er Zeuge wie jemand in ihr Zimmer kommt und sie ermordet . Dass Problem dabei war , dass er nur einen Teil des Zimmers sah . Er konnte den Mörder nicht sehen . Aber auch er hat etwas zu verbergen . DCI Jonah Sheens von der Hampshire Constabulary kümmert sich um den Fall .


    Die Kapitel wechseln sich zwischen den einzelnen Charakteren ab . Außerdem gibt es im Wechsel Rückblenden die die letzten zwanzig Monate absteigend bis zum Mord an Zoe aufzeigen . Die handelten Personen passen hervorragend in die Geschichte hinein . Gerade auch Jonah Sheens hat mir mit seinen Recherchen sehr gut gefallen . Der Schreibstil ist flüssig zu lesen ich war von der ersten Seite an gleich mitten im Geschehen .


    Fazit : Dieser Krimi baut seine Spannung von Kapitel zu Kapitel auf . Immer wieder musste ich mich fragen wer der Mörder sein könnte , dazu dann die sich steigernde Spannung . Diesen Krimi konnte ich nicht so leicht aus der Hand legen . Das Cover sieht etwas gespenstisch aus es passt sehr gut zu dieser Story . Dieses Buch ist ein toller Krimi , die Stimmung darin ist angespannt und voller Erwartung wer nun der Mörder sein könnte .Dieses Buch ist der zweite Teil einer bisherigen zweiteiligen Reihe um Jonah Sheens . Das Vorgängerbuch braucht man nicht zu kennen , der Krimi ist in sich abgeschlossen .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Spannende Ermittlungen


    Nachdem ich zuletzt schon "Bis ihr sie findet" von Gytha Lodge gelesen und förmlich verschlungen habe, war ich schon sehr gespannt auf ihr neuestes Werk:
    In "Wer auf dich wartet" geht es um Aidan, der mit seiner Freundin Zoe skypen will. Als der Anruf beginnt, sieht er statt seiner Freundin aber nur ein scheinbar leeres, dunkles Zimmer und wird Zeuge eines Kampfes, den er aber auch nur hört. Nur ein Schatten lässt sich sehen. Als die Polizei Zoe daraufhin tot auffindet, wird es dann total mysteriös und die Ermittler haben einiges zu tun, um herauszufinden, ob es Mord oder Selbstmord war...

    Zunächst ein paar Worte zum Cover: Dieses ist ebenso wie das Vorgängerbuch sehr dunkel und in einer ähnlichen Optik gehalten, die bereits auf die unheimliche, düstere Handlung vorbereitet. Ich hoffe auch Gytha Lodges nächstes Buch wird sich an diesen Stil anlehnen, dann passen sie umso besser zusammen im Buchregal.

    Was mir super gut gefallen hat, war neben der Grundidee, Zeuge eines Mordes/ Selbstmordes nur online zu sein, vor allem die Umsetzung mit den Zeitsprüngen. Die Autorin lässt den Leser abwechselnd in das Jetzt und in die Zeit einige Monate vor dem Vorfall eintauchen und baut auf diese Weise ein hohes Maß an Spannung auf. Man erkennt nach und nach die Zusammenhänge und offene Fragen werden geklärt. Der Vergangenheits-Zeitstrahl nähert sich mit jedem Einsetzen der Gegenwart und rollt auf diese Weise die Vergangenheit stückweise auf.

    Obwohl Zoe gleich zu Anfang des Buches stirbt, lernt man sie durch diese Rückblicke kennen, ebenso wie ihr soziales Umfeld, das nach und nach befragt wird und so ebenfalls dafür sorgt, dass sich die Puzzleteilchen zusammenfügen.

    Das Ermittlerteam, das mir durch das Vorgängerbuch schon bekannt war, leistet wieder gute Arbeit, sodass der Mörder nach einigem Hin und Her am Schluss gefunden wird. Und gerade während der letzten 100 Seiten habe ich auf die Auflösung regelrecht hingefiebert.

    Ein toller, spannender Krimi von einer äußerst talentierten Autorin, der mir wieder sehr spannende Lesestunden beschert hat - ich freue mich schon auf das nächste Buch von Gytha Lodge!

  • Es startet damit, daß Aiden am Abend mit Zoe skypen möchte. Er sitzt vor dem Bildschirm und wartet gespannt darauf, daß auch Zoe sich hinsetzt, aber ihr Stuhl bleibt leer. Stattdessen hört er Wasserrauschen aus dem Badezimmer und sieht nur einen Personenschatten, dann hört es sich nach einem Kampf an und eine Gestalt verläßt die Wohnung. Es verstreicht unverhältnismäßig viel Zeit bis Aiden die Polizei verständigt, die dann tatsächlich die Leiche von Zoe findet.


    Für das Team um DCI Jonah Sheens aus Southampton beginnen die Ermittlungen und Nachforschungen zu den offenen Fragen. Was war das für eine seltsame On-/Off-Beziehung zwischen Zoe und Aiden? Weshalb hat er nicht sofort die Polizei verständigt und weshalb kannte er die neue Adresse nicht? Zoe war sehr beliebt und empathisch, deshalb hatte sie viele Freunde in Künstlerkreisen und an ihrer Arbeitsstelle im Cafe. Weiß hier wohl jemand Näheres?



    Den ersten Band dieser Reihe kannte ich nicht, dies war aber auch nicht zwingend nötig. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Den Plot fand ich gut, wenngleich ich mir etwas mehr Spannung gewünscht hätte. Bei den Ermittlungen fühlte ich mich mitgenommen, da die Geschichte auf zwei Zeitebenen erzählt wird, zum einen die aktuelle Situation und zum anderen die Vergangenheit von Zoe samt Vorgeschichte und quasi mit einem Countdown zum Tatzeitpunkt. Die Anzahl der agierenden Figuren ist überschaubar und man lernt sie sehr gut kennen. Die Polizeiarbeit wird sehr realistisch beschrieben und ganz positiv, es handelt sich einmal um einen Krimi, bei dem das Privatleben der Ermittler außen vor bleibt. Aiden als eine der Hauptfiguren ist eine sehr fragwürdige Persönlichkeit und man weiß nie genau, kann man ihm glauben oder nicht. Eines steht fest, er lügt und manipuliert. Zoe hinterläßt mit ihrer positiven Art eine Lücke bei den engen Freunden, aber als Leser bemerkt man durchaus auch Eifersüchteleien und Mißgunst. Grundsätzlich man sehr gut mit rätseln und mit einem überraschenden Ende konnte der Fall zufriedenstellend gelöst werden.

  • Spannender, aber ruhiger Krimi


    Zoes und Aidans Beziehung wirkt am Anfang sehr geheimnisvoll. Wieso wusste Aidan nicht ihre Adresse? Was für eine Beziehung haben die beiden geführt? Hat Aidan was zu verbergen? Wer ist Aidan überhaupt?


    Durch Rückblicke von vor mehreren Monaten lernt man die Tote kennen und erfährt, wie sich Zoe und Aidan kennengelernt und sich ihre Beziehung entwickelt hat. Zudem kommt man dem Mord, dem Motiv und dem Täter immer näher. Nach und nach entfaltet sich das Beziehungsgeflecht der Figuren und das Bild der Clique und ihrer Mitglieder wird immer klarer.


    Gleichzeitig erledigen die Ermittler ihre Arbeit, überprüfen Alibis, suchen Motive und verwerfen mögliche Täter. Die Polizeiarbeit geht langsamer voran als in mancher Serie, ist für mich deshalb aber realistischer. Vor allem ist hier ein kluges Köpfchen und viel Denkarbeit gefragt. Der Krimi ist ruhig, aber nicht minder spannend. Der Wechsel der Perspektiven und der gelegentliche Sprung in die Vergangenheit halten die Spannung oben.

    Die Ermittler haben Charakterstärke und -tiefe. Sie gehen den Fall unterschiedlich an und haben ihre Eigenheiten. Auch ihr Privatleben spielt am Rande eine kleine Rolle.


    Das Ende hat mich überrascht. Erstaunt habe ich gelesen, wie die Abgründe der Figuren aufbrachen und man hinter die Fassade schauen konnte, die die Personen der Welt präsentieren.


    Fazit:


    Ein Krimi, bei dem die Ermittlungsarbeit ruhig von statten geht und die Polizisten durch cleveres Denken und gelegentliches Verwerfen von Tatverdächtigen ans Ziel kommen. Der Fokus liegt auf der Freundesgruppe der Toten und ihre Beziehungen zur Toten und untereinander. Mit durchgehend vorhandener Spannung nähert sich die Geschichte dem Täter. Ich vergebe vier Sterne.

  • Eine verhängnisvolle Affäre!


    Aidan ist geschockt, als er per Skype Zeuge wird, wie ein Einbrecher seine Freundin überrascht. Sehen kann er den Ueberfall nicht. Er hört jedoch, wie Zoe in ihrem Badezimmer überfallen wird. Die Ermittler von der Hampshire Constabulary, die alarmiert werden, können nur noch ihren Tod feststellen. Wer hat Zoe ermordet?



    Die Geschichte beginnt überaus gruselig und ist atmosphärisch sehr eindrucksvoll. Aidan beobachtet einen Einbruch in die Wohnung von Zoe und vermutet, dass sie umgebracht wurde. So ein Start verspricht sehr viel Gänsehaut.

    Doch leider war es das für eine ganze Weile mit der Gänsehaut. Denn ab da kämpft man sich durch allerlei Liebesprobleme, Seitensprünge und Beziehungen unter besten Freundinnen. Das hat so viele Längen, dass ich mich regelrecht gelangweilt habe. Ich war mehrere Male daran, das Buch abzubrechen.

    In zwei Zeitsträngen erzählt die Autorin einerseits über die Beziehung von Zoe und Aidan in der näheren Vergangenheit. Diese werden chronologisch geordnet. Und so wird über die erste Begegnung, das erste Rendezvous und die Reaktion von Zoes Freundinnen auf diese Beziehung, erzählt.

    Im Strang in der Gegenwart erfährt man die Tat, die Ermittlungen und schlussendlich die Auflösung. Ich fand, wie oben beschrieben, vor allem den Strang in der Vergangenheit sehr zäh und langatmig. Dazu kommt, dass Zoe etliche Freundinnen und Freunde hat, die sich alle mehr oder weniger einmischen. So plätscherten Informationen an mir vorbei, die weder relevant noch interessant waren.

    Mich hat der Strang in der Gegenwart bei der Stange gehalten. Leider muss man sich ab Mitte Buch auch da noch mit Liebesproblemen auseinandersetzen. Dies, weil der zuständige Ermittler beschliesst, wieder mit seiner Exfreundin anzubandeln. Man ahnt es: das Private von DCI Jonah Sheern bekommt viel Raum und so beschäftigt er sich seitenweise mit seiner Verflossenen statt mit dem Fall.

    Nach einem fesselnden Einstieg blitzt ab und zu Spannung auf und kommt erst so richtig auf den letzten 80 Seiten des Buches in Fahrt. Ab da habe ich buchstäblich jeden verdächtigt, Zoe ermordet zu haben. Die Identität des Täters hat mich dann komplett überrascht und mich mit dem langatmigen Mittelteil versöhnt.

    Zu den Figuren: Aidan ist ein Mistkerl, wie er im Buch steht. Er betrügt seine Frau, hat ein Verhältnis mit Zoe und belügt beide nach Strich und Faden. Maeve, die beste Freundin von Zoe fand ich seltsam. Genau so wie Angelina, die andere Freundin. Neidisch auf Zoe, halten sich für den Nabel der Welt und Zoe soll springen, wenn sie mit den Fingern schnippen.

    Am besten hat mir Zoe gefallen, die an und für sich eine tragische Figur ist. Die sich verliebt, nicht merkt, dass sie ausgenutzt wird und schlussendlich eine Abhängigkeit erreicht, die nicht gesund ist.

    Leider konnte mich die Geschichte um diese junge Frau trotzdem nicht so richtig fesseln.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Kurzbeschreibung:


    DU HAST ES GESEHEN. DU HAST NICHTS GETAN. WER WIRD DIR NOCH TRAUEN?

    Ein Mord vor laufender Kamera. Doch der Mörder bleibt im Dunkeln … Abends, kurz vor elf. Aidan loggt sich ein, um mit seiner Freundin Zoe zu skypen. Doch als die Verbindung steht, sieht er nur ihr leeres Zimmer. Dann einen Schatten. Ist Zoe etwa nicht allein? Hilflos muss Aidan mitanhören, wie im Hintergrund gekämpft wird. Bis schließlich Stille herrscht...

    Als DCI Jonah Sheens und sein Team von der Kriminalpolizei Southampton Stunden später Zoes Wohnung betreten, finden sie die Leiche der jungen Frau. Was hat Aidan dazu gebracht, so lange zu zögern, bis er die Polizei gerufen hat? Und warum kannte er die Adresse seiner Freundin nicht? Niemand aus Zoes großem Freundeskreis weiß etwas Schlechtes zu sagen über die hilfsbereite junge Künstlerin. Tatsächlich scheinen sehr viele Menschen auf Zoes Unterstützung angewiesen gewesen zu sein. Schon bald stoßen die Ermittler auf ein Geflecht aus Abhängigkeiten, dunklen Geheimnissen und Missgunst. Verdächtige gibt es genug – doch wessen Motiv ist mörderisch genug? („Quelle: Amazon.de“)


    Aufbau des Buches

    Das Buch ist in einen Prolog und 31 Kapitel unterteilt, mit teils Überschriften und umfasst insgesamt 368 Seiten als Broschur oder E-Book.


    Gestaltung

    Das Cover ist sehr düster gehalten, es sieht aus wie eine Aufnahme, wie jemand hinter einem Baum ein Haus beobachtet in dem noch Licht bringt. Es verspricht eine gruselige und spannende Geschichte. 5 Sterne.


    Autorin

    Gytha Lodge ist eine britische Schriftstellerin und mehrfach ausgezeichnete Theaterautorin. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Ihre Kinder- und Jugendliteratur hat auf Wattpad eine große Fangemeinde. Bis ihr sie findet ist ihr Krimidebüt. („Quelle: Amazon.de“)


    Inhalt:

    Im Prolog beobachtet Aidan den Mord an seiner Freundin Zoe. Jedoch zögert er die Polizei zu verständigen. Er ruft anonym dort an und berichtet von dem Verbrechen. Als er am nächsten Tag noch immer nichts in der Zeitung gelesen hat, schickt er nochmals eine E-Mail zur Polizei. Daraufhin treffen sie, mit Verspätung, in der Wohnung ein und finden ihre Leiche. Die Spurensicherung findet mehr als genug Indizien und verschiedene Fingerabdrücke, die Jagd auf Zoe´s Mörder beginnt. Es gibt Verwicklungen, Verstrickungen, Liebe, Lügen und Betrug. Spannend bis zur letzten Seite. Für alle Thriller Fan´s ist etwas dabei.


    Fazit:

    Ein echter Pageturner!

    Der zweite Roman der Autorin kommt genauso spannend daher, wie ihr Debüt. Im Prolog hatte ich solche Gänsehaut, was sehr lange, keine andere Geschichte geschafft hat. Wir haben wieder ein Verbrechen aufzuklären und natürlich ist DCI Sheens und sein Team in Aktion. Wir erfahren zum einen viele neue Infos, aus dem Privatleben der Detectives, zum anderen ist der Fall „Zoe“ echt brisant, jeden Tag werden neue Informationen entdeckt, jeden Tag ist jemand anderes aus Zoes Freundeskreis in Verdacht. Das wirklich tolle an dieser Geschichte war, immer wenn man gedacht hat, ja dieser ist der Täter, kamen neue Dinge zu Tage und jemand anderes geriet ins Fadenkreuz. Bis zu Letzt wusste ich wirklich nicht wer es denn nun war und die Auflösung war ja mal dermaßen genial von der Autorin erdacht, ich wäre im Leben nicht darauf gekommen. Diese Wendungen mit den verschiedenen Verdächtigen hat die Geschichte so spannend und interessant gemacht. Ich vergebe wirklich sehr verdiente 5 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: und freue mich schon auf weiteren Lesestoff von der Autorin.


    Bitte beachten: Der Debütroman der Autorin „Bis ihr sie findet“ ist der 1. Fall von DCI Sheens und seinem Team und sollte zum besseren Verständnis der Privatleben der Detectives vor dieser Geschichte gelesen werden. Auch den 1. Teil kann ich sehr empfehlen.


    Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag über netgalley.de zur Verfügung gestellt. Danke an dieser Stelle an den Hoffmann und Campe Verlag.





    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham


  • Ein sehr guter und abwechslungsreicher Krimi!

    DU HAST ES GESEHEN. DU HAST NICHTS GETAN. WER WIRD DIR NOCH TRAUEN?

    "Wer auf dich wartet"von Gytha Lodge und dem Verlag Hoffmann und Campe ist ein Krimi,der mir sehr gut gefallen hat.Das Cover hat mich auf dem ersten Blick magisch angezogen,die düstere Atmosphäre gefällt mir sehr gut. Ihre Protagonisten sind klasse ausgearbeitet,die Ermittlungsarbeiten sind detailiert,logisch und sehr authentisch.Dies ist ein grosser Teil im Krimi was ein absolutes MUSS ist,damit es ein guter Krimi wie dieser hier ist.Die Polizeiermittlungen aus dem Umfeld der Toten bringen eine Menge Lügen,Heimlichkeiten und Beziehungsprobleme ans Licht.Das Ermittlungsteam von Detective Chief Inspektor Jonah Sheens arbeitet gründlich,die ein oder anderen privaten Probleme der Ermittler fand ich hier sehr gut eingearbeitet,was ebenfalls für Abwechslung gesorgt hat.Der Plot ist geschickt,gut strukturiert und raffiniert umgesetzt,die Autorin hat mich immer wieder aufs neue auf falsche Fährten geführt.Dieses abwechslungsreiche Rätselraten um den Mörder von Zoe hat mir spannende Lesemomente beschert,der Schreibstil ist flüssig,detailiert,schnörkellos und spannend.Der Krimi wechselt sich mit der Vergangenheit und der Gegenwart ab,sodass ich Stück für Stück die Zusammenhänge klasse verstehen konnte,auch die Entwicklungen verstand ich so besser.Die Protagonisten sind wie gesagt hervorragend rüber gekommen.

    Nicht nur von Jonah Sheens hatte ich klare Vorstellungen,auch Juliette Henson,Domnall O'Malley und Ben Lichtman geben ein tolles Team ab.

    Die Hauptprotagonistin Zoe fand ich sehr sympathisch,ihre Entwicklung und Wesensveränderung aus Kummer war sehr authentisch zu beobachten.

    Ihre zwei Freundinnen Angeline Judd und Maeve Silver haben zwar nicht allzu viel Platz eingenommen,trotzdem konnte ich mir auch von ihnen ein klares Bild machen.

    Aidan Poole,Unidozent und Zoes Freund,ruft erst nach langem Zögern anonym die Polizei an,nachdem er Zoes Mord vor laufender Kamera via Skype gehört hat.Da er verheiratet ist darf seine Beziehung nicht ans Licht kommen,aber Jonah Sheens braucht nicht lange um auf seine Spur zu kommen.Er lügt bis sich die Balken biegen und verwickelt sich dadurch immer mehr in Schwierigkeiten,er muss beweisen das er nicht den Wohnort von Zoe kannte.Obwohl er immer wieder seine Unschuld beteuert bricht sein Lügennetzt doch noch zusammen.

    Aber er ist nicht der einzige Lügner.

    Wer auf dunkle Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen steht,dem kann ich "Wer auf dich wartet"wärmstens empfehlen!

  • Wer auf dich wartet ist ein Krimi, der vom Mord an der Kunststudentin Zoe handelt. Ihr Freund Aiden verfolgt die Tat über die Webcam, kann leider keine Details sehen oder hören. Er informiert die Polizei und dann geht das Rätsel raten los. Wer konnte in Zoes Wohnung eindringen? Oder war es doch ein Selbstmord?


    Das Buch beginnt sehr spannend und fesselte mich. Leider wird es dann zwischendurch etwas langatmig und zäh. Es dreht sich im Kreis ohne dass etwas passiert oder es zu Ermittlungsfortschritten kommt. Durchhalten lohnt sich aber, das Ende ist wieder spannend und auch etwas überraschend.


    Das Buch spielt in Großbritannien, mit den verschiedenen Positionen und Titel der Polizei bin ich da leider nicht so vertraut. Das macht das Lesen zwischendurch auch etwas anstrengend.


    Gut gelungen finde ich die zeitlichen Rückblicke, bei denen man erfährt, was sich vor einigen Monaten vor dem Mord alles ereignet hat. Man kann sich ein Bild von Zoe und ihren Leben machen. Die Einteilung der Kapitel find ich etwas gewöhnungsbedürftig, da mitten im Kapitel oft die Szenen wechseln. Gut finde ich auch den Einband, bei denen die Personen und Ermittler vorgestellt werden.


    Netter Krimi, aber leider in meinen Augen nichts Besonderes….

  • Langatmiges Beziehungsdrama


    Zoe's Freund Aidan loggt sich abends um kurz vor elf bei ein um mit ihr zu skypen. Die Verbindung steht, aber er sieht nur ein leeres Zimmer. Er muss vor laufender Kamera einen Mord mit anhören. Der Täter bleibt im Dunkeln. Aidan hardert mit sich die Polizei zu rufen, denn er hat Angst, dass dann seine Affäre zu ihr ans Licht kommt. Als wenige Stunden später DCI Jonah Sheens und sein Team in Zoe's Wohnung eintreffen, finden sie nur noch ihre Leiche... Fragen über Fragen und Verdächtige. Doch wer hatte ein Motiv um ein Mord zu begehen?


    "Wer auf dich wartet" ist der zweite Teil um DCI Jonah Sheen. Ich kannte den ersten Teil noch nicht, aber man kann ihn sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen, da die Fälle in sich abgeschlossen sind.


    Nachdem das Buch schon positive Bewertungen bekommen hat, hatte ich gute Erwartungen, aber wurde leider auf ganzer Linie enttäuscht.


    Das Buch fängt super spannend an, aber das war es dann auch. Ab der Hälfte hab ich mich nur noch gelangweilt und die Handlung hat sich gezogen wie Kaugummi. Auch dem Schreibstil konnte ich nichts abgewinnen, irgendwie hat der mich überhaupt nicht fesseln können.


    Es wird viel wiederholt, sodass die Handlung eigentlich nur vor sich hinplätschert. Das Ende war für mich sehr vorhersehbar und somit hatte das Buch auch keine großartigen Überraschungen für mich parat.


    Was ich gut fand, dass die Handlung auf zwei Zeitebenen und immer wieder unterschiedlichen Perspektiven stattgefunden hat, sodass es sich Stück für Stück zum Ziel erschlossen hat.


    Die Zusammenarbeit im Ermittlerteam fand ich auch toll. Es hat keiner sein eigenes Ding gemacht.


    Mein Fazit:

    Viel zu viel Rumgeplänkel, hat sich für mich keine Spannung aufgebaut. Wer aber Beziehungsdramen mag, ist hier vielleicht an der richtigen Adresse.


    :bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Über die Autorin (Amazon)

    Gytha Lodge ist eine britische Schriftstellerin und mehrfach ausgezeichnete Theaterautorin. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Ihr Krimidebüt "Bis ihr sie findet" war international ein großer Erfolg und stand in Deutschland viele Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.


    Produktinformation (Amazon)

    Dateigröße : 711 KB

    Word Wise : Nicht aktiviert

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 340 Seiten

    Text-to-Speech (Vorlesemodus) : Nicht aktiviert

    Verbesserter Schriftsatz : Aktiviert

    X-Ray : Nicht aktiviert

    Screenreader : Unterstützt

    Herausgeber : Hoffmann und Campe; 1. Auflage (2. September 2020)

    ASIN : B086XMQ1KL


    Teilweise nur verhaltene Spannung

    Vor laufender Kamera passiert ein Mord: Doch man kann den Mörder nicht erkennen. Es ist Abend, kurz vor Elf Uhr als Aidan sich einloggt um mit Zoe, seiner Freundin zu Skypen. Allerdings sieht er nur ihr leeres Zimmer, einen Schatten. Hat sie Besuch? Er muss mitansehen, dass im Hintergrund gekämpft wird bis es endlich still ist. Als DCJ Jonah Sheens mit seinem Team Zoes Wohnung erreichen, finden sie ihre Leiche. Warum hat Aidan so lange gezögert die Polizei zu rufen? Und warum wusste er die Adresse nicht? Niemand aus dem Freundeskreis der jungen Frau kann etwas Schlechtes über sie sagen. Viele Menschen scheinen auf ihre Unterstützung angewiesen gewesen zu sein. Doch schon bald stoßen die Ermittler auf Anhängigkeiten, dunkle Geheimnis und Missgunst. Es gibt genug Verdächtige – doch war hat das mörderischste Motiv?


    Meine Meinung

    Von dieser Autorin habe ich ein Buch gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte. Allerdings fand ich das Vorliegende einen Tick schlechter. Auch wenn es sich – durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil - leicht und flüssig lesen lies. (Es gab keine Unklarheiten im Text). Es hat ein bisschen gedauert, bis ich wirklich in der Geschichte drinnen war. Das war auch vermutlich der Tastsache geschuldet, dass es auf zwei Ebenen spielt. Zunächst in der Gegenwart und zwischendurch immer mal wieder in der Vergangenheit um Zoes und ihrer Freunde Aktivitäten in der Zeit ab 20 Monate vor dem Mord zu beleuchten. Mit dem Opfer konnte ich mich nicht anfreunden. Auf den Mörder/die Mörderin bin ich erst spät gekommen, es war also durchaus spannend, wenn auch nicht ganz so sehr, wie ich gehofft hatte. Ich sagte ja, dass es einen Tick schlechter war als das vorhergehende. Ich habe viel gerätselt, wer wohl der Mörder sein könnte, bis ich gegen Ende doch noch eine Vermutung hatte, die sich dann bestätigt hat. Alles in Allem war es ein durchaus spannender Krimi der mir sehr gut gefallen, mich teilweise auch gefesselt und auf jeden Fall gut unterhalten hat. Von mir eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Subtile Spannung


    Die britische Autorin Gytha Lodge ist eine Meisterin der subtilen Spannung und der überraschenden Wendungen. Wie auch im ersten Band ,,Bis ihr sie findet" ermitteln der sympathische DCJ Jonah Sheens und seine Kollegen.
    Als der Dozent Aidan abends mit seiner Freundin Zoe skypen will, sieht er nur ihr leeres Zimmer. Kurz darauf muss Aidan Kampfgeräusche im Badezimmer mit anhören. Danach ist alles still. Doch Aidan wendet sich erst Stunden später und dann auch nur anonym an die Polizei, die dann auch tatsächlich Zoes Leiche in deren Wohnung findet.
    Aidans Aussagen werden immer widersprüchlicher und verdächtiger. Offenbar war seine Beziehung zu der Künstlerin Zoe sehr schwierig und von ständigen Konflikten und Trennungen geprägt. Anscheinend kannte Aidan nicht einmal Zoes aktuelle Adresse! Warum hatte Zoe ihm diese nicht gegeben? Zoe selbst scheint überall sehr beliebt gewesen zu sein, äußerst hilfsbereit und sozial. Doch nicht alle ihre Freunde scheinen ihre Hilfe immer geschätzt zu haben und haben sie wohl eher ausgenutzt.

    Die Ermittler stoßen bei ihren Recherchen auf ein verwirrendes Netz aus Verstrickungen, Geheimnissen und Missgunst. Nach und nach erscheint jeder in Zoes Bekanntenkreis verdächtig und der Leser wird immer wieder auf falsche Spuren gelenkt. Allerdings werden dabei manche Konflikte zu detailliert und ausschweifend beschrieben, was stellenweise der Spannung etwas abträglich ist.
    Wie im ersten Band wird auch hier die Handlung auf verschiedenen Zeitebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was mit gut gefällt.
    Auf einen Folgeband darf man sicherlich gespannt sein.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Aidan beobachtet über Skype wie seine Freundin Zoe ermordet wird.Das verspricht einen spannenden Plot, aber es passiert erstmal nichts. Es wird ermittelt und ermittelt ohne dass es nennenswerte Fortschritte gibt. Parallel gibt es einen zweiten Handlungsstrang, der 20 Monate vor dem Mord beginnt. Er beginnt mit dem Kennenlernen von Zoe und Aidan und beschreibt ihre Beziehung. Es wird hauptsächlich aus Zoes Sicht erzählt.
    Die Geschichte plätschert so vor sich hin. Erst nach der Mitte hat sie mich immer mehr in den Bann gezogen. Denn keiner der Akteure ist der, der er auf den ersten Blick scheint. Hier ist es der Autorin gut gelungen die Abgründe der Personen darzustellen. Immer wenn ich dachte, so war es, kam eine Wendung, die wieder alles auf den Kopf stellte. Zum Schluss bietet sich aber eine schlüssige Lösung.
    Das Buch ist der zweite Band einer Reihe, aber man kann es problemlos als Einzelband lesen.
    Vom mir gibt es 3,5 Sterne. Es war mir nicht spannend genug und es gab einfach zu viel Beziehungsgezicke zwischen den Freunden.

    Sub: 5476:twisted: (Start 2022: 5455)

    gelesen 2022: 26

    gelesen 2021: 94 / 1 abgebrochen / 35469 Seiten

    gelesen 2020: 92 / 2 abgebrochen / 42592 Seiten

    gelesen 2019: 90 / 1 abgebrochen / 36631 Seiten


    :montag: Delphine de Vegan - Kinder sind Könige

    :study: Mohlin & Nyström - Die andere Schwester


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

Anzeige