Polly Horvath - Super reich / Very rich

Anzeige

  • Der zehnjährige Rupert lebt in einer Großfamilie . Seine Eltern sind arm , es gibt nie genug zu essen . Eines Tages geschieht es : Auf dem Weg zur Schule wird er ohnmächtig und zwar vor einer der Villen der Superreichen . Und diese Villa gehört ausgerechnet Turgid Rivers , dem reichsten Junge an der ganzen Schule . Es ist der 23. Dezember ...


    Ich war von Anfang an gleich mittendrin im Geschehen . Rupert hat mir sehr gefallen aber auch die anderen Charaktere sind sympathisch . Die Spannung baut sich allmählich auf aber dann wird es richtig abenteuerlich . Der Schreib - und Erzählstil sind leicht und flüssig zu lesen sie ist auch sehr einfallsreich und originell geschrieben . So ist auch die Handlung : Die Geschichte spielt in unserer heutigen Zeit , sie ist modern aber doch irgendwie zauberhaft .


    Fazit : Dies ist eine außergewöhnliche Geschichte die sich unter anderem an Weihnachten zuträgt . Sie ist wunderschön geschrieben , mal lustig dann wiederum traurig dann voller Wunder und phantasievoll . Und dazwischen Rupert , der manchmal aus dem staunen nicht mehr herausgekommt . Er muss nämlich so manches Abenteuer bestehen .Das Cover ist sieht nach Weihnachten aus es ist richtig schön . Wenn man mit dem Finger darüberfährt spürt man die einzelnen Gitterstäbe . Ich finde , es ist ein tolles Jugendbuch für aufregende Lesestunden . Dieses Buch eignet sich für Kinder ab ca. 9- 11 Jahren.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. Super reich

      (Ø)

      Verlag: Freies Geistesleben


  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Polly Horvath - Super reich“ zu „Polly Horvath - Super reich / Very rich“ geändert.
  • Der zehnjährige Rupert Brown möchte unbedingt etwas Besonderes sein, doch das ist gar nicht so einfach. Seine Familie ist arm, seine Mutter lieblos, der Vater desinteressiert und dann sind da noch seine zahlreichen Geschwister. Nur zu seiner kleinen Schwester Elise hat er eine gute Beziehung. Doch dann landet er ausgerechnet an Weihnachten auf dem Grundstück der superreichen Familie Rivers und mitten in deren Festtagstraditionen. In einer ganze Reihe an Spielen tritt er gegen die Familienmitglieder an, nur um am Ende alles wieder zu verlieren. Die Rivers sind verlegen und fühlen sich auch wenig schuldig, aber Regeln sind nun mal Regeln, oder? Und so denken sie sich, unabhängig von einander, Überraschungen für Rupert aus, die zu den Abenteuern seines Lebens führen.


    Im Verlag Freies Geistesleben ist auch schon die "Winterhaus"-Reihe erschienen und sowohl die Illustrationen als auch die Erzählweise ähneln sich. "Super reich" ist voller liebenswerter, aber auch schrulliger Charaktere; die Handlung ist skurril und amüsant, hat aber durchaus auch ihre ernsten und emotionalen Momente. Rupert weiß, dass seine Familie nicht viel besitzt, aber ist er tatsächlich unglücklicher als die Rivers? Mrs Rivers träumt von einem eigenen Restaurant, die angeheiratete Tante Hazelnut fühlt sich in der Familienvilla nicht zuhause und Ruperts Klassenkamerad Turgid glaubt, sein ganzes Leben sei bereits für ihn vorbestimmt.


    Polly Horvath weiß sowohl junge als auch erwachsene Leser zu begeistern: was für eine zauberhafte Geschichte! Ruperts Abenteuer mit den Rivers sind phantasievoll, bunt und magisch. Ob schwebende Restaurantgäste, Zeitreisen oder ein Banküberfall - er erlebt allerhand Neues, lernt dabei aber auch vieles über sich selbst und darüber, was im Leben eigentlich wichtig ist. Familie zum Beispiel und seinen Träumen zu folgen, auch wenn diese mehr als unrealistisch erscheinen. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Über die Autorin (Amazon)

    Polly Horvath wurde 1957 in Kalamazoo, Michigan/USA geboren und hat viele Kinderbücher geschrieben, darunter Waffelsommer, Der Blaubeersommer oder zuletzt Der Nachtgarten, die vielfach ausgezeichnet wurden u. a. mit einer Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Sie lebt mit ihrer Familie in British Columbia/Kanada.


    Produktinformation (Amazon)

    Dateigröße : 5254 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 229 Seiten

    Sprache: : Deutsch

    ASIN : B08FT7PX4R


    Ein wunderschönes Kinderbuch

    Rupert ist zehn Jahre alt und kommt aus einer armen und sehr kinderreichen Familie. Sogar Mutter und Vater verlieren den Überblick über ihre Kinder, müssen überlegen, wie sie heißen. Rupert möchte gerne seiner Familie wirklich helfen. Da kommt er eines Tages mit einer unermesslich reichen Familie zusammen….

    Polly Horvat erzählt phantasiereich, unnachahmlich und doppelbödig von herrlichen Charakteren und Abenteuern!


    Meine Meinung

    Dieses Buch ist ein Kinderbuch, das merkt man auch an der Schreibweise. Ich denke, die Amazon-Empfehlung ab neun Jahren ist gerechtfertigt. Der Schreibstil ist angenehm unkompliziert, es gibt keine Unklarheiten im Text. Ich lese ab und zu sehr gerne Kinderbücher, man sollte schließlich wissen, was man den Kindern in der Bibliothek empfehlen kann, wenn sie mal fragen. Ich denke, ich werde unserer Leitern den Kauf dieses Buches empfehlen. Doch nun zum Buch, das durchaus Spannung aufweist. Denn man überlegt, was passiert, nachdem Rupert, wie im Klappentext erwähnt, mit dieser so superreichen Familie in Berührung gekommen ist. Der Schluss ist überraschend ich finde ihn gut. Das Buch hat mich, obwohl ein Kinderbuch, sogar gefesselt und auch sehr gut unterhalten. Ich habe mich gefreut, es lesen und rezensieren zu dürfen. Es hat auch eine Erkenntnis gebracht, doch diese werde ich hier nicht verraten, sie wird dem Leser bestimmt auch kommen. Ich kann es wirklich empfehlen und vergeben die volle Bewertungszahl.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: Freies Geistesleben GmbH


    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige