Sabine Kunz - Die Saubermacherin

  • Kurzmeinung

    Bookdragon
    Ein unterhaltsamer Krimi-Lesespaß

Anzeige

  • Millie ist 35 , Single und wohnhaft in Wien . Sie putzt für eine Agentur die gleichzeitig eine internationale Geheimorganisation ist . Praktisch ist sie eine Putzagentin . Während des putzens wird schon mal das eine oder andere Bild von Dokumenten gemacht , emails gelesen , Wanzen montiert oder etwas auf einen USB - Stick kopiert . Bei ihrem neuesten Auftrag scheint aber einiges nicht zu stimmen ...


    Die Geschichte wird aus Sicht Millie's erzählt . Sie erzählt witzig , frech und eigentlich immer gut gelaunt . Der Schreib - und Erzählstil ist flüssig und leicht geschrieben ich würde sagen auch mit coolen Einschlägen . So ist auch Millie : Cool , gut drauf um keine Antwort verlegen . Die Charaktere sind sympathisch , da gefällt mir Millie's schwuler Freund Zladko sehr gut . Die Kapitel sind jeweils ziemlich kurz gehalten . So kommt keine Langeweile auf , im Gegenteil , es wird immer spannender der Leser weiß nie was als nächstes kommt .


    Fazit : Es ist ein recht skurriler Regionalkrimi im James Bond Manier . Witzig und unterhaltsam geschrieben . Das Cover passt hervorragend zum Inhalt . Auch hier wird geputzt was die Putzmittel hergeben . Es ist doch mal ein ganz anderer Krimi der mich überzeugt hat .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige