Simon Gurrier - The Pirate Loop

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de


    Der Doctor und Martha landen unversehens an Bord eines Sternenkreuzfahrtschiffes namens BRILLIANT, das in einer seltsamen Art von Zeitschleife gefangen zu sein scheint. Und der Teil, den Martha zunachst erkundet hat auch noch eine Gruppe von Piraten überfallen, die bald mit dem Luxus an Bord und auch anderen Aspekten der Situation überfordert zu sein scheint. Dummerweise reagieren sie auf Überforderung meist eher aggressiv und sie haben sehr beeindruckende Blaster dabei. Glücklicherweise spielt das in einer Zeitschleife nur eingeschränkt eine Rolle. Dummerweise...


    Schnell finden sich Martha und der Doctor zwischen den Piraten, den Service-Robotern, der Crew und einer eskalierenden temporalen Dynamik, die alle Beteiligten bedroht. Und es eird mehr als einen Schallschraubendreher und braune Schuhe brauchen, um diese Dynamik in produktive Bahnen zu lenken.


    Sternenkreuzfahrtschiffes scheinen, wen man ihr Vorkommen in Doctor Who betrachtet allgemein keine allzu gute Idee zu sein und so ist es auch in dieser erfrischend albernen, aber auch zum Teil etwas düsteren Geschichte. Sie wäre eigentlich fünf Sterne wert, aber die Art, wie der Doctor hier vorgetragen wurde war mir persönlich nicht Tennant-gemäß genug, was mir ein wenig den Spaß an der Sache verdorben hat. Und so gibt es leider nur vier Sterne.

Anzeige