Penny Reid - The Logic of Kissing / Love Hacked

Anzeige

  • The Logic of Kissing – Penny Reid



    Gefühlvoll, authentisch und witzig! So muss ein Liebesroman sein!



    Klappentext:


    Sandra ist erfolgreiche Psychotherapeutin. Leider auch nach Feierabend: Von ihren letzten 30 Dates endeten 29 damit, dass der Mann am Ende hemmungslos heulte. Nach einem weiteren Desasters, lässt sich Sandra auf einen vermeintlich harmlosen Flirt mit dem Kellner ein, der regelmäßig Zeuge ihrer schrecklichen Verabredungen ist: Alex. Er ist geheimnisvoll, schlagfertig und irgendwie auch unfreundlich, also gar nicht ihr Typ. Aber plötzlich muss die Frau, die seit Jahren anderen bei Lebensveränderungen zur Seite steht, aufpassen, dass sie sich nicht ausgerechnet in den Mann verliebt, der sich absolut nicht ändern will.



    Ich habe bisher noch keinen Roman von Penny Reid gelesen, war aber auf Anhieb vom Klappentext fasziniert und vom Schreibstil in der Leseprobe und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch konnte mich voll und ganz überzeugen! Eine warmherzige, spannende und gefühlvolle Geschichte mit einem flüssigen Schreibstil. Die Charaktere Sandra und Alex sind sympathisch und vielschichtig und man fühlt mit ihnen. Sie sind alle besonders und haben ihre Eigenheiten und Macken und sind keineswegs perfekt. Aber genau dies macht den Roman so authentisch. Der Roman ist aus Sandras Sicht geschrieben, was dem Ganzen eine sehr gefühlvolle Note gibt und so kann man sich gut in ihr Gefühlsleben hineinversetzen. Es gibt eine Vielzahl von witzigen und lustigen Szenen, die die Geschichte herrlich auflockern und abrunden. Und der Epilog aus Alex Sicht ist am Abschluss eine perfekte Idee und rundet das Ganze wundervoll ab.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „The Logic of Kissing – Penny Reid“ zu „Penny Reid - The Logic of Kissing / Love Hacked“ geändert.

Anzeige