Bernhard Hennen - Elfenkönigin

  • Buchdetails

    Titel: Elfenkönigin


    Band 9 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 944

    ISBN: 9783453315693

    Termin: September 2014

  • Bewertung

    4.4 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen

    87,5% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Elfenkönigin"

    Das Elfenreich Albenmark liegt unter einem dunklen Schatten: Die Trolle haben die Herrschaft an sich gerissen, und die Elfenkönigin Emerelle wurde von ihrem Thron vertrieben. Unerkannt reist sie durch das Land, nur begleitet von Ollowein und dem wiedergeborenen Helden Falrach, der ihr in den Drachenkriegen das Leben rettete. Einst liebte Emerelle Falrach, doch als sie in der Stunde höchster Gefahr erkennt, dass es Ollowain ist, dem ihr Herz gehört, ist es beinahe zu spät ...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Der vierte und letzte Band aus der Reihe der "Elfen", der mich leider nicht mehr so gut mitreißen konnte die wie Vorgänger. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran genau es lag, denn an originellen Ideen und abwechslungsreicher Handlung mangelt es nicht.


    Zum einen folgen wir Emerelle, die sich im selbst auferlegten Exil zu finden und ihre Gefühle zu Ollowain zu verstehen versucht. Außerdem gehts natürlich um der Herrschaft der Trolle, die den Krieg nicht enden lässt, die neue Königin von Albenmark, die in ihre Rolle hineinwachsen muss und die Gründung des Ritterordens, die der Wanderprediger Jules vorantreibt.


    Manche Abschnitte fand ich fesselnd geschrieben, andere wiederum zogen sich etwas und hätten gerne noch etwas gekürzt werden können. Es gibt viele kleine Cliffhanger am Ende der Kapitel, aber mir fehlte ein größerer Spannungsbogen und die Handlung plätschert etwas vor sich hin ...


    Die Figuren allerdings sind großartig und Bernhard Hennen zeigt, wie jede Figur für sich ihr Recht in Anspruch nimmt, auf der "richtigen" Seite zu sein. Jeder von ihnen glaubt, gutes und für "sein Volk" das richtige zu tun, kommt damit aber natürlich den vielen Intrigen und anderen Machthabern in die Quere. Keine typische Einteilung in ein schwarz/weiß Denken, was ich sehr mag!


    Die Welt, die der Autor hier geschaffen hat, ist wirklich umfangreich und in sich stimmig aufgebaut und hat viel Potenzial. Auch wenn mich dieser Band nicht so ganz mitnehmen konnte freue ich mich auf die beiden weiteren Trilogien und bin gespannt, wie es in "Elfenritter" und "Drachenelfen" weitergeht :)

Anzeige