Sandra Grimm - Es war einmal

  • Wer kennt sie nicht: Die berühmten Grimmschen Märchen, die schon zig Generationen von Menschen begleitet haben und hoffentlich auch weiter begleiten werden. Ob nun Rotkäppchen, Schneewittchen, Dornröschen oder Aschenputtel. Jede dieser Geschichten hat absoluten Kultstatus erreicht und lohnt weiter erzählt zu werden.

    Zehn davon versammeln sich in dem hier zu rezensiereden Buch "Es war einmal - Meine Märchen" von Frau Annika und Sandra Grimm. Auf knapp 30 dicken Seiten können schon kleinste Kinder sich selbst oder mit Unterstützung der Erwachsenen die Welt der Märchen erschließen und so einen eigenen Zugang zu ihr erhalten. Die verwendeten liebevoll gestalteten Bilder regen regelrecht zum Entdecken und neugierigen Erkunden ein und ermöglichen, so meine Einschätzung, eine tiefere Verbindung zu den Charakteren und den Geschehnissen als es Filme jemals tun können.

    Auch ist das Buch sehr robust hergestellt, sodass es nicht direkt beim ersten Reißen kaputt geht.

    Konzipiert ist dieses kleine Schätzchen für Kinder ab zwei Jahre, aber auch Erwachsene wie ich können daran ihre Freude haben und ins träumen geraten.

    Ich kann dieses Buch definitiv empfehlen und hoffe, dass sich viele begeisterte Leser_innen finden werden.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Sandra Grimm / Frau Annika - Es war einmal“ zu „Sandra Grimm - Es war einmal“ geändert.