Yasemin Grißmann - Liebe ist ein Miststück

Anzeige

  • Liebe ist ein Miststück - Yasemin Grißmann


    Piper Verlag

    312 Seiten

    New Adult

    Einzelband

    06. Juli 2020


    Inhalt:


    »Meine beste Freundin ist eigentlich ganz cool und hat alles, was so eine beste Freundin halt braucht.
    Naja, wenn man davon absieht, dass sie eigentlich ein Er ist und einen Schwanz hat. Aber was für einen. Holla die Waldfee.«


    Was sich neckt, das liebt sich – allerdings ist es in diesem Fall keine Liebe mit romantischen Gefühlen. Hannah und Nevio sind beste Freunde seit Kindertagen. Sie sind unzertrennlich, lieben sich heiß und innig und necken sich auf Teufel komm raus.

    Je älter sie werden, desto einfallsreicher werden die Streiche. Doch was ist, wenn aus diesen Gefühlen plötzlich mehr wird?

    Soll man eine derart enge Freundschaft wirklich für etwas so Kompliziertes wie Liebe aufs Spiel setzen?


    Meinung:


    Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man auf ein Buch nur durch ein einziges Zitat aufmerksam wird.
    Dabei war es nicht mal das Zitat was den Klappentext einleitet, sondern ein ganz anderes.

    Und allein die Zusammenfassung des Inhaltes hat meine Finger zucken lassen, denn, ehrlich gesagt, kenne ich das Szenario mehr oder weniger aus meiner Jugend. Zwar nicht so streichintensiv wie bei Nevio und Hannah, aber ähnlich.

    Es hat also direkt gefunkt, wenn ich das so sagen darf.


    Dieses Debüt ist zwar sprachlich nicht auf dem Niveau wie die meisten anderen gängigen New Adult Romane, die ich so lese, aber trotzdem hat mich der Sprachstil mitgerissen. Eine Mischung aus roh, leidenschaftlich, jugendsprachlich und dem heutigen normalen Wortfundus. Davon ausgehend bin ich also schon mit Begeisterung in Nevios und Hannahs Geschichte eingestiegen.

    Als der Anfang dann auch noch so unheimlich witzig war, dass ich mehrmals laut losgelacht habe, war’s um mich geschehen.


    Nevio und Hannah könnte man wohl als das heutige Pendant zu Joko und Klaas sehen.
    Ich wette, tief im Inneren, lieben die beiden sich auch wie sonstwas. Sie sind zusammen aufgewachsen, wohnen zusammen und treiben sich gegenseitig in den Wahnsinn. Was sich da an Streichideenreichtum in einem Buch anhäuft verdient echt meinen Respekt. Gut, sie sind teilweise nicht so fies und gemein, eher liebevoll und abartig, aber ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt.


    Bereits nach den ersten paar Seiten stand fest: So eine Freundschaft hätte ich auch gern. Oder Nevio an meiner Seite. Gutaussehend, männlich mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt und im Herzen Kind geblieben.

    Ernsthaft, der Humor ist echt zum Brüllen. Und dann gibt es aber noch die andere Seite, die, die Massagen verteilt und kein Problem damit hat, Hannah pinke Fußnägel zu verpassen. Und natürlich die heiße, leidenschaftliche Seite.

    Aber auch Hannah ist wunderbar auf dem Boden geblieben.

    Selbstzufriedener als die meisten Frauen in ihrem Alter, was vermutlich an Nevio liegt, bescheiden und zurückhaltend, wenn es drauf ankommt und ansonsten nicht auf den Mund gefallen.


    Die Story der beiden geht einfach ans Herz.

    Es ist nervenaufreibend mitanzusehen, wie die zwei umeinander herumtänzeln und man will einfach nur ins Buch kriechen und sie anschreien, dass sie sich gefälligst aufraffen sollen!
    Immerhin bekommt man als Leser alles hautnah mit, weil die Geschichte abwechselnd aus der Ich Perspektive erzählt wird.

    Die emotionale Verbindung zu den Charakteren war zwar nicht ganz da, aber dass die Autorin unter anderem noch eins meiner Lieblingsbücher mit eingebaut hat, lässt mich fast darüber hinwegsehen.


    Fazit:


    Liebe ist in Nevios und Hannahs Fall wirklich ein Miststück.

    Ich konnte den inneren und moralischen Zwiespalt der Protagonisten so gut nachvollziehen.

    Je weiter die Story voran schritt, desto unangenehmer wurde die Situation.
    Sowohl für die Charaktere, als auch für mich.

    Man muss bei so einer Herzensangelegenheit einfach mitleiden.

    Trost findet man an dieser Stelle durch die äußerst erotischen, passenden Szenen und den absolut gelungenen Humor, der sich durch die Handlung zieht und sie hin und wieder auflockert.

    Ein tolles, leichtes Lesevergnügen für Zwischendurch.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Anzeige