Pat Walsh - Dämonische Zeichen / The Crowfield Demon

  • Klappentext:

    März 1348. Unheimliches ist im Gange. Die Mauern des Klosters Crowfield bröckeln und kurz darauf stürzt sogar ein Turm ein. Und nachts taucht ein blutroter Engel mit Schwert und Vogelmaske auf. Als William eine hölzerne Truhe mit seltsamen Symbolen und Warnungen entdeckt, glauben die Mönche, dass es sich dabei um den Heiligen Gral handelt. Doch William hat einen schrecklichen Verdacht. Denn alles deutet darauf hin, dass ein mächtiger Dämon am Werk ist, der Crowfield vernichten will. Werden William und sein Gefährte Shadlock das Schlimmste verhindern können?


    Meine Meinung:

    Schon sieben Jahre ist es her, das ich "Der Fluch von Crowfiel" gelesen habe. Nun wurde es also endlich Zeit für den zweiten und gleichzeitig abschließenden Band.

    Natürlich konnte ich mich nach so langer Zeit nicht mehr 100%ig an alle Einzelheiten erinnern. Doch dafür fiel mir der Wiedereinstieg erstaunlich leicht. Auch meine Rezension zum zweiten Band hat mir noch einige Erinnerungen zurückgegeben.

    Mit hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen. Der Junge William tat mir meistens jedoch schrecklich leid, weil viele ausschließlich ihm die Schuld für all das Unglück geben, das ihnen widerfährt. Ich kann verstehen, dass er sich deshalb oftmals sehr einsam fühlt.

    Das Buch ist zwar nicht durchweg hochspannend, aber dennoch wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Zum Ende hin wurde es jedoch extrem spannend, sodass die Seiten nur so davongeflogen sind.

    Allerdings scheint es am Ende so, dass es auch hier eigentlich noch eine Fortsetzung geben müsste, dem ist (bisher) jeodch leider nicht so. 2014 veröffentlichte Pat Walsh allerdings ein weiteres Buch, das in und um Crowfield spielt und in dem auch der Kobold Bruder Walter eine Rolle spielt, aber eine richtige Fortsetzung scheint es mir nicht zu sein. Außerdem gibt es dieses Buch bisher nur auf Englisch.


    Ich gebe dem Buch:

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. Dämonische Zeichen

      (Ø)

      Verlag: Chicken House


  • DarkAurora

    Hat den Titel des Themas von „Dämonische Zeichen - Pat Walsh“ zu „Pat Walsh - Dämonische Zeichen“ geändert.
  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Pat Walsh - Dämonische Zeichen“ zu „Pat Walsh - Dämonische Zeichen / The Crowfield Demon“ geändert.