Peter Strauß – Ende offen. Der Weg des Menschen aus der Steinzeit in die Zukunft.

  • Kann man mit einem Buch die Welt verändern?


    Wir leben in einer Zeit großer Möglichkeiten und globaler Bedrohungen. Wirtschaftliches Wachstum schafft mehr Lebensqualität für viele Menschen, geschieht aber auf Kosten von Ressourcen und Umwelt. Das Internet bietet rasanten Informationsaustausch und stärkt demokratische Bewegungen weltweit, gewährt aber auch großen Konzernen einen weitreichenden Zugriff auf unserer aller Privatsphäre. Auf der einen Seite werden uns große Innovationen und eine leuchtende Zukunft versprochen, auf der anderen bedrohen Klimawandel und soziale Spannungen unsere Existenz.


    Gerade in den letzten Monaten hat uns Corona die geringe Resilienz der Wirtschaft vor Augen geführt. Das verunsichert uns, und wir fragen uns: „Was können wir tun?“


    Diesen und weiteren Fragen geht Peter Strauß in seinem Buch Ende offen – Der Weg des Menschen aus der Steinzeit in die Zukunft nach.


    Er beschäftigt sich nicht nur mit wirtschaftlichen Aspekten, sondern geht auf unser biologisches Erbe ein und schlägt einen Bogen über unsere Entwicklung in der Kindheit und die psychologischen Mechanismen unserer Gesellschaft. Er erläutert, wie Wettbewerb, Wohlstand und Armut und unsere Werte miteinander im Zusammenhang stehen und wie wir alle unser Denken und Handeln so verändern können, dass eine bessere Welt möglich wird. "wir werden unseren Konsum einschränken müssen, aber es wird uns damit nicht schlechter gehen."



    Der Autor


    Peter Strauß, geboren 1968 in Wiesbaden, arbeitet seit zwanzig Jahren als Ingenieur in der Autoindustrie und hat dabei Einblicke in Strukturen verschiedener Unternehmen gewonnen. Als Projektleiter erlebt er täglich die Herausforderungen zwischenmenschlicher Kommunikation und Zusammenarbeit. Seine Wahlheimat Berlin fasziniert ihn mit ihrer Vielfalt an Menschen, Kulturen und alternativen Lebensmodellen. Neben seiner Arbeit beschäftigt er sich mit Psychologie und Soziologie, insbesondere mit der Kinder-„Erziehung“ und ihren Auswirkungen auf das gesamte Leben.