Gabriela Proksch Bernabé - Der Hexenberg

Anzeige

  • Über die Autorin (Amazon)

    Dr. Gabriela Proksch Bernabé lebt mit ihrer Familie, vier Pferden und einer Katze in Tirol.

    Sie ist Reittherapeutin, Psychologin, Künstlerin und Feldenkrais-Lehrerin.

    NALA - DER MAGISCHE STEINKREIS, ist ihr erster Roman.

    "In meiner Arbeit als Reittherapeutin habe ich viele Jugendliche dabei begleitet ihre innere Kraft zu finden und dabei erlebt wie heilsam das Zusammensein mit Pferden ist. Ich hatte die Idee Natural-Horsemanship Methoden und schamanisches Wissen, das ich seit 30 Jahren von nordamerikanischen Medizinfrauen und -männer gelernt hatte in einer Abenteuergeschichte zu verbinden. Voilá, herausgekommen ist die Geschichte von Nala, dem Raben Tendo, Blauer Feder, Wolfsherz und vielen zauberhaften Menschen und Begegnungen. Und die Geschichte wird nach dem ersten Band nicht zu Ende sein. Es gibt noch viele Abenteuer zu bestehen ..."


    Produktinformatiuon (Amazon)

    Format: Kindle Ausgabe

    Dateigröße: 4524 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 557 Seiten

    Verlag: FNTSY Verlag; Auflage: 1 (12. Juni 2020)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B087YYZ11N


    Rettung für Lilou

    Nala denkt immer wieder an den wunderschönen Sommer in Südfrankreich zurück bei dem sie ihr Herzenspferd Lilou, eine weiße Araberstute, kennen gelernt hat zurück. Ein magischer Steinkreis hat sie zur der Medizinfrau Blaue Feder geführt von der die schüchterne Nala die alten Weisheiten des Pferdeflüsterns mit Hilfe der wilden Mustangs und des Medizinlehrlings namens Wolfsherz lernte.

    Nun darf sie mit ihrer neuen Freundin Rosalie eine Kunstfachschule in Tirol besuchen. Auch hier gibt es Herausforderungen für die Beiden. Sie lernen Griseldis, eine kräuterkundige Hexe, kennen, finden einen Weg um in die Traumwelt zu gelangen und können somit weiter von der Schamanin Blaue Feder lernen. Sie sind in Begleitung ihrer Krafttiere Tendo und Fini. Auch Emanuel, der junge Pferdepfleger ist wieder mit von der Partie, hat er doch bereits Nalas Herz erobert. Mit ihm reiten die Mädchen auf den verwunschenen Hexenberg. Dabei muss Nala zuerst Schmerz, Gefahr und Angst besiegen und versuchen ihre Träume zu kontrollieren. Denn nur dann kann sie ihre eigene Medizin und ihre Heilkraft entdecken und Lilou retten.


    Meine Meinung

    Durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil ließ sich dieses Buch leicht und flüssig lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. Ich war schnell in der Geschichte wieder drinnen, konnte mich auch gut indie Protagonisten hineinversetzen. In Nala, die ihr Herzenspferd Lilouz schmerzlich vermisste und vor Freude strahlte, als sie zunächst mit ihrer Freundin Rosalie die Kunstschule besuchen, und dann dort auch wieder Lilou zu ihr kommen durfte. Auch ihr Freund Emanuel kam ein paar Mal für ein paar Tage vorbei. Und sie fanden eine Stelle, wo sie sich auch mit Blaue Feder wieder treffen konnten, obwohl diese doch weit weg in Frankreich war. Auch in diesem Buch erlebte Nala wieder Abenteuer, Abenteuer die zum Teil nicht ganz ungefährlich waren. Es war wor wieder spannend vom Anfang bis zum Ende, hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Für dieses wunderschöne Pferdebuch, das uns auch klarmacht, dass nicht nur wir Menschen, sondern auch die Pferde Gefühle haben, vergebe ich die volle Bewertungszahl und empfehle es gerne weiter.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige