Cynthia Harrod-Eagles - The Emperor

  • (Die komplette Morland-Dynasty-Reihe gibt es leider nur auf englisch.)


    Jemima Morland hat die 60 überschritten, doch zur Ruhe setzen kann sie sich noch nicht so recht, zumal sie der Fortbestand der Familie beschäftigt. Ned, der Älteste, ist nach wie vor aus gutem Grund nicht verheiratet, William fährt zur See und ist nie zu Hause, Gleiches gilt für den Ehemann von Tochter Mary. James, der als Erbe des Familiensitzes auserkoren wurde, ist in einer Vernunftehe gefangen, nachdem er seine große Liebe schweren Herzens aufgeben musste. Was anfangs nur dröge schien, wächst sich zu einem erbitterten Ringen aus, wer in der Ehe das Sagen hat, denn Mary Ann ist wild entschlossen, ihr eigenes Ding auf Morland Place durchzuziehen, zum Leidwesen aller anderen. Und Lucy, die Jüngste, ist ebenfalls nicht glücklich verheiratet, weiß sie doch genau, wem die Leidenschaft ihres Gatten wirklich gilt. Sie tröstet sich mit wilden Eskapaden hoch zu Ross, wird unerwartet zum damaligen Pendant eines It-Girls und verliebt sich schließlich fremd.


    Währenddessen versucht sich die aus Frankreich geflohene, einst so wohlhabende Héloïse in England unter prekären Verhältnissen ein neues Leben aufzubauen und die große Enttäuschung zu vergessen, dass aus ihrer Liebe zu James Morland nichts werden durfte.


    Die Geschehnisse auf dem Kontinent im Kielwasser der Französischen Revolution prägen auch das Leben in Großbritannien in den letzten Jahren des 18. Jahrhunderts. Das Emporkommen Napoleons sorgt vorerst nicht für friedlichere Zustände im Westen Europas, insbesondere auf den Meeren wird Gefecht um Gefecht ausgetragen. Und auch in der Familienwelt der Morlands ist dank turbulenter Beziehungen, innerfamiliärer Rivalitäten und unvorhergesehener Ereignisse nicht gerade Ruhe angesagt.


    Es ist einer dieser Bände, der den Übergang von einer Generation zur nächsten thematisiert und weniger die eine große Leitfigur hat. Letzteres gefällt mir meistens etwas besser, weil es sich dann noch viel schöner mitfiebern lässt, aber die sehr verschiedenen Lebenswege von Jemimas Kindern und ihrer entfernten Verwandten Héloïse sind, eng verflochten mit dem historischen Hintergrund, nichtsdestotrotz höchst unterhaltsam mitzuverfolgen, und die Autorin punktet wie immer mit guter Recherche und interessanten zeittypischen Details.


    Nach wie vor eine tolle Serie.

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)

  • Magdalena

    Ich beneide Dich, weil Du noch 24 Bände vor Dir hast!:wink: Leider ist die "War at Home"-Reihe nun auch vorbei - was soll da aus mir werden?:cry:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Du kannst jetzt höchstens noch auf Band 36 der Morlands hoffen ...


    War at Home hab ich auch schon zu 3/5 durch. Allerdings mag ich im direkten Vergleich die Morlands noch ein bisschen lieber.

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)