Johannes Klimakus oder « vom Sinai » - Leiter göttlichen Aufstiegs und geistiger Vervollkommnung/Klimax tu paradeísu

Anzeige

  • Original : Griechisch, frühes VII.Jahrhundert


    INHALT:

    Die Klimax, die Leiter des göttlichen Aufstiegs, ist ein Lehrbuch für all jene, die den Weg vom Irdischen ins Himmliche beschreiten wollen. Der hl. Johannes, Abt vom Sinai-Kloster, verfasste dieses bedeutende geistlich-asketische Werk zu Beginn des 7. Jahrhunderts. Die Leiter besteht aus 30 Sprossen (Kapiteln), die auch dem „in der Welt“ lebenden Leser, als geistliche Nahrung dienen, Richtung weisen und als „tägliches Brot“ helfen können. Doch diese Nahrung ist rauh und stellt eine Herausforderung für den Leser dar. Denn es handelt sich bei den geistlichen Anweisungen nicht um schöne Gedanken und bunte philosophische Sträuße, sondern vielmehr um die harte und reale Wirklichkeit des geistlichen Kampfes, dessen Ziel es ist, den gottgefälligen schmalen Pfad zur Vollendung zu beschreiten. (Quelle : amazon)


    BEMERKUNGEN :

    Das Bild der Leiter und der dreißig Sprossen vermittelt an sich schon den Weggedanken, einen Wachstumsprozeß, eine Reifung. Schon in den ersten Abschnitten der ersten Sprosse fänden wir leicht Materie um schon mit den Ohren zu schlackern angesichts der Perspektive, dass dies « nur » der Anfang ist. Andererseits gibt diese « Aufstiegsvorstellung » doch eine wunderbare Perspektive, sich in einer Dynamik zu wissen.


    Johannes beschreibt hier und da sicher aus eigener Erfahrung Zusammenhänge zwischen Handeln und innerem Zustand. Dann wiederum stellt er uns – wohl aus seinem persönlichen Kontakt mit Mönchen eines Klosters und um sich zurückzunehmen – einzelne « Kämpfer » (wie er sie gerne nennt) vor, und ist dabei oft voller Bewunderung vor den anderen. Er zeigt sich bescheiden und als er von einem ihm bekannten Abt eines Nachbarklosters um diesen Ratgeber gebeten wurde, lehnte er fast ab. Dachte, dass er nichts Besonderes zu sagen hatte.


    Sicherlich wird der heutige Leser etwas, oder gar viel, sich verdutzen angesichts vieler Positionen. Was soll das denn ? Wenn zB über den Gehorsam, die Buße, den Gedanken an den Tod etc die Rede ist, die teils « sicheres » Gewähr wären. Aber ich sagte mir beim Lesen dann auch : Wie übertrage ich das hier Gesagte in meine Situation ? Und : wenn dieses Buch über so viele Jahrhunderte hinweg ein Leitfaden darstellte (schnuppert man in die christliche geistige-spirituelle Literatur stolpert man ziemlich rasch auf Referenzen zu diesem Werk), wie könnte ich es einfach mal so schnell beiseiteschieben und mich darüberstellen ?


    Die Versuchung, den Lebensort zu verlassen, sollte uns ein Beweis sein, dass unser Leben Gott gefällt. Bekämpft zu werden ist wohl tatsächlich das Zeichen, dass wir im Kriege stehen.


    Erstaune nicht, jeden Tag zu fallen ; lasse nicht den Kampf fallen, aber bewahre dir mutig deine Anstrengung. Und dein Schutzengel selbst wird deiner Ausdauer die Ehre geben.

    5.34


    Solange eine Wunde frisch und lebendig ist ist sie leicht zu behandeln. Doch die alten Wunden, die lange vernachlässigt und nicht behandelt worden sind, sind schwer zu pflegen. Sie benötigen lange Anstrengungen und man muss gar Feuer und Eisen anwenden. Viele werden mit der Zeit unheilbar. Jedoch ist Gott alles möglich (siehe Mt 19.26).

    5.35


    Mag sein, dass man dieses Buch nicht (mehr) einfach so heute als spirituellen Begleiter jedem in die Hand legen kann? Mag sein, dass eine gut geschriebene Hinführung oder Zusammenführung mehr Wirkung zeigt? Wer diese Zeilen aber mit Bedacht lesen sollte, wird hier und da auf Perlen stoßen !


    AUTOR :

    Johannes Klimakos (altgr. Ἰωάννης Κλίμακος, auch genannt Johannes von der Leiter (Klimax = „Treppe“, „Leiter“), * vor 579; † um 649) war ein Heiliger, Mönch und griechisch schreibender spiritueller asketischer Schriftsteller.

    Über sein Leben ist wenig Sicheres überliefert. Der Legende nach wurde er als Sechzehnjähriger Mönch und trat in das Katharinenkloster am Berg Sinai ein. Dort habe er sich vier Jahre als Novize prüfen und unterweisen lassen. Danach soll er sich an den nahen Ort Thola zurückgezogen und dort jahrzehntelang asketisch gelebt haben. Gleichzeitig habe er einige Schüler in der Askese unterrichtet. Trotz seiner strengen Lebensweise wurde Johannes der Überlieferung nach von einigen Mönchen als geschwätziger und kindischer Mann bezeichnet, woraufhin er sich ein Jahr lang strenges Schweigen auferlegte. Man wählte ihn nach 40 Jahren als Eremit zum Abt des Katharinenklosters.


    Inzwischen ist diese Überlieferung als historisch unplausibel erwiesen worden. Die kunstvollen rhetorischen Figuren in seinen Schriften, sowie philosophische Denkformen weisen auf eine gediegene akademische Bildung hin, wie sie während seiner Epoche für einen Beruf in Verwaltung und Rechtswesen üblich war. Im Sinai konnte eine solche Ausbildung nicht erworben werden. Darüber hinaus weisen lebensgeschichtliche Beobachtungen darauf hin, dass er wohl am Meer lebte, vermutlich in Gaza, und dort anscheinend einen juristischen Beruf ausübte. Erst nach dem Tod seiner Frau, mit Anfang vierzig, dürfte er ins Sinai-Kloster eingetreten sein. Diese Erkenntnisse erklären auch den Horizont und die literarische Qualität seiner Schriften, die einen deutlichen philosophischen Hintergrund haben. Die Legende von seiner Weltentsagung mit 16 Jahren beruht demnach auf dem Motiv, ihn als von weltlicher Bildung unberührt darzustellen, wie es sich auch in anderen Viten von Heiligen findet. Deren Wurzeln in theologischen und philosophischen Bildungstraditionen werden damit bewusst verwischt.

    (Quelle und mehr, siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Klimakos )


    Taschenbuch: 320 Seiten

    Verlag: Edition Hagia Sophia (30. November 2011)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3937129790

    ISBN-13: 978-3937129792


    Diese aktuelle Neuübersetzung der Klimax (Leiter), eines Klassikers der asketischen Literatur der orthodoxen Kirche, ist „glücklicherweise anzumerken, dass sie in vergleichbarer Situation wie das Original vom Heiligen Berg Sinai entstanden ist, nämlich auf dem Heiligen Berg Athos, in einer verborgenen Einsiedelei“ (Priester Martinos Petzold). Der Übersetzer, Mönch Georgios, praktiziert seit vielen Jahren die in diesem Werk beschriebenen geistlichen Übungen täglich. Die asketische Praxis des Mönchs, in Verbindung mit seinen sprachlichen Fähigkeiten, haben diese Übersetzung zu einem herausragenden Werk gemacht. Dem Werk vorangestellt ist eine profunde Einleitung von Priester Martinos Petzold (wahrscheinlich sehr notwendig und hilfreich?!). (Quelle : amazon)


    Ich betone, dass ich eine französische Ausgabe las, anders editiert.

    MLR Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis

    Maryline Desbiolles - Le neveu d'Anchise

    Ruth Benedict - Chrysantheme und Schwert

    Reinhard Körner - Mit Gott auf Du und Du

    Freddy Derwahl - die engel von brüssel

    Indigenous Australia: Enduring Civilisation - Gaye Sculthorpe, Lissant Bolton, John Carty


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

  • Mag sein, dass man dieses Buch nicht (mehr) einfach so heute als spirituellen Begleiter jedem in die Hand legen kann? Mag sein, dass eine gut geschriebene Hinführung oder Zusammenführung mehr Wirkung zeigt? Wer diese Zeilen aber mit Bedacht lesen sollte, wird hier und da auf Perlen stoßen !

    In diesem Sinne stelle ich folgendes Buch vor, das ich nicht gelesen habe, aber dessen Autor, Wunibald Müller, doch ein anerkannter und guter Autor ist, katholischer Theologe und psychologischer Psychotherapeut. Er war Leiter des Recollectio-Hauses der Abtei Münsterschwarzach.



    Dreißig Stufen zum Paradies: Ein spirituelles Lebensprogramm von Wunibald Müller


    Ein spirituelles Lebensprogramm für heutige Menschen - keine dreißig Tipps, die es zu befolgen gilt, um glücklich zu werden, vielmehr Ermutigungen, gängige Vorstellungen von Paradies und Glück aufzusprengen.


    Im Rückgriff auf "Die Leiter zum Paradies" von Johannes Klimakus stellt Wunibald Müller ein Lebensprogramm vor mit dem Ziel, das Kreisen um sich selbst aufzugeben, den Einflüssen von außen zu entsagen, um so immer mehr von innen heraus, im Hören auf Gottes Stimme, das Leben zu gestalten.


    So werden wir mit der Zeit, von Stufe zu Stufe, in eine Erfahrungswelt hineingeführt, die uns Glück, Freude, Paradies als Herzensruhe erfahren lässt und in der wir schon jetzt einen Vorgeschmack des Himmels kosten dürfen.



    Broché : 135 pages

    Editeur : Echter Verlag GmbH (1 août 2010)

    Langue : Allemand

    ISBN-10 : 9783429032968

    ISBN-13 : 978-3429032968

    ASIN : 3429032962

    MLR Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis

    Maryline Desbiolles - Le neveu d'Anchise

    Ruth Benedict - Chrysantheme und Schwert

    Reinhard Körner - Mit Gott auf Du und Du

    Freddy Derwahl - die engel von brüssel

    Indigenous Australia: Enduring Civilisation - Gaye Sculthorpe, Lissant Bolton, John Carty


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library

Anzeige