Jo Spain - Das Tal der toten Mädchen / Sleeping Beauties

  • Buchdetails

    Titel: Das Tal der toten Mädchen


    Band 3 der

    Verlag: Bastei-Lübbe

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783404178469

    Termin: Neuerscheinung Juli 2019

  • Bewertung

    0 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Das Tal der toten Mädchen"

    In einem idyllischen Tal im irischen Wicklow werden die Leichen fünf junger Frauen gefunden. Sie alle verschwanden innerhalb der letzten Jahre spurlos. Inspector Tom Reynolds steht vor dem bislang größten Rätsel seiner Karriere. Während er und sein Team versuchen, eine Verbindung zwischen den Opfern herzustellen, wird ein weiteres Mädchen als vermisst gemeldet. Alles deutet darauf hin, dass auch sie dem Serienmörder in die Hände fiel. Die Hoffnung, sie lebend zu finden, schwindet mit jeder Stunde ...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Kurzbeschreibung (Quelle: Amazon)
    In einem idyllischen Tal im irischen Wicklow werden die Leichen fünf junger Frauen gefunden. Sie alle verschwanden innerhalb der letzten Jahre spurlos. Inspector Tom Reynolds steht vor dem bislang größten Rätsel seiner Karriere. Während er und sein Team versuchen, eine Verbindung zwischen den Opfern herzustellen, wird ein weiteres Mädchen als vermisst gemeldet. Alles deutet darauf hin, dass auch sie dem Serienmörder in die Hände fiel. Die Hoffnung, sie lebend zu finden, schwindet mit jeder Stunde ...


    Autorin (Quelle: Amazon)
    Jo Spain arbeitet als Journalistin und Beraterin des Irischen Parlaments. Ihr Krimidebüt Tu Buße und stirb avancierte in Irland sogleich zum Bestseller und schaffte es auf die Shortlist des renommierten Richard and Judy Bestseller Competition. Auch die beiden Folgebände der Serie mit dem sympathischen Ermittlerteam um Inspector Tom Reynolds schafften den Sprung auf die irische Bestsellerliste. Jo Spain lebt mit ihrem Ehemann und ihren vier gemeinsamen Kindern in Dublin. –


    Allgemeines
    Dritter Band der Reihe um Tom Reynolds
    Erschienen am 31.07.2019 bei Bastei Lübbe als TB mit 416 Seiten, ins Deutsche übersetzt von Anke Angela Grube
    Gliederung: Prolog – 42 Kapitel – Danksagung
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsorte und -zeit: Verschiedene Orte in Irland, 2012


    Inhalt
    Als die neunzehnjährige Fiona Holland spurlos verschwindet, denkt man zunächst, dass sie freiwillig – eventuell mit einem Mann - ihr Umfeld verlassen haben könnte, da sie viele Männerbekanntschaften pflegt und auch bereits einen unehelichen Sohn hat, dessen Betreuung sie lieber ihren Eltern überlässt. Als jedoch kurz nach ihrem Verschwinden die Leichen von fünf jungen Frauen, die im Zeitraum von 2007 bis 2012 vermisst wurden, aufgefunden werden, schrillen bei Tom Reynolds und seinen Kollegen alle Alarmglocken. Auch diese jungen Frauen galten als „lebenslustig“, offenbar geht ein Serienkiller um, der es auf einen bestimmten Typ von Frau abgesehen hat – auch Fiona passt in dieses Beuteschema. Man hofft, die junge Frau noch lebend zu finden, da man davon ausgeht, dass der Täter auch die anderen Frauen erst nach längerer Gefangenschaft getötet hat.


    Beurteilung
    In diesem Kriminalroman spielt das Privatleben der Ermittler eher eine untergeordnete Rolle, sodass auch Leser ohne Kenntnis der ersten beiden Bände der Handlung folgen können.
    Die Handlung wird aus wechselnden Perspektiven der diversen Ermittler geschildert, es sind jedoch auch rückblickende Kapitel aus der Sicht der Mordopfer eingeflochten. Diese Kapitel bringen dem Leser die Persönlichkeiten und Schicksale der jungen Frauen nahe und erzeugen Empathie. Auch die Charaktere der Ermittler sind schlüssig ausgearbeitet und wirken glaubwürdig. Ebenso wird der Persönlichkeit des Mörders hinreichende Aufmerksamkeit gewidmet.
    Der Verlauf der Handlung ist von zunehmender Spannung geprägt, wobei auf brutale Szenen verzichtet wird. Der anschauliche Erzählstil trägt dazu bei, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legt.
    Der Kriminalfall ist komplexer als man es zunächst vermutet, gegen Ende wartet die Autorin mit einer überraschenden Wendung auf.


    Fazit
    Spannende Krimi-Unterhaltung ohne brutale Szenen – empfehlenswert!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998