Michael Robotham - Die Rivalin / The Secrets She Keeps

  • Buchdetails

    Titel: Die Rivalin


    Verlag: Goldmann

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 512

    ISBN: 9783442489237

    Termin: Neuerscheinung September 2019

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen

    77,1% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Die Rivalin"

    Agatha, Ende dreißig, aus ärmlichen Verhältnissen und Aushilfskraft in einem Supermarkt, weiß genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das einer anderen: das der attraktiven Meghan, Ehefrau eines erfolgreichen Fernsehmoderators, die sich im Londoner Stadthaus um ihre zwei Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grußlos an Agatha vorbeiläuft. Und die nichts spürt von ihren begehrlichen Blicken. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Denn sie beide haben dunkle Geheimnisse, in beider Leben lauern Neid und Gewalt. Und als Agatha nicht mehr nur zuschauen will, gerät alles völlig außer Kontrolle ...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Inhaltsangabe zu "Die Rivalin":
    Agatha, Ende dreißig, Aushilfskraft in einem Supermarkt und aus ärmlichen Verhältnissen, weiß genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das einer anderen: das der attraktiven Meghan, deren Ehemann ein erfolgreicher Fernsehmoderator ist und die sich im Londoner Stadthaus um ihre zwei Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grußlos an Agatha vorbeiläuft. Und die nichts spürt von ihren begehrlichen Blicken. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Denn sie beide haben dunkle Geheimnisse, in beider Leben lauern Neid und Gewalt. Und als Agatha nicht mehr nur zuschauen will, gerät alles völlig außer Kontrolle ...


    Autor:

    Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange Jahre als Journalist für große Tageszeitungen und Magazine in London und Sydney tätig, bevor er sich ganz seiner eigenen Laufbahn als Schriftsteller widmete. Mit seinen Romanen sorgte er international für Furore und wurde mit mehreren Preisen geehrt. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney.


    Meine Meinung:

    Es wird eine recht ruhige Geschichte erzählt über zwei Frauen, die sich nach dem glücklichen und zufriedenen Leben sehnen. Beide wollen eine Familie, Kinder, einen liebenden Mann. Die eine hat es schon, die andere strebt danach. Es wird eine Geschichte zwei schwangeren Frauen erzählt, die glücklich sind ein Kind zu erwarten... Doch bald wird es klar, dass nicht bei beiden alles so gut läuft. 8-[

    Bald ändert sich der Verlauf der Geschichte und wird zu einem spannenden Roman, in dem nicht alles so ist, wie es scheint. Mehr an dieser Stelle zu erzählen, würde schon zu viel verraten.


    Ein Thriller würde ich diesen Roman nicht nennen, denn die Handlung ist zwar sehr spannend, aber untypisch für einen Thriller. Dafür geht es meistens zu ruhig zu, allerdings kann ich sagen, dass die Handlung äußerst fesselnd ist, und ich habe das Buch mit großer Freude gelesen, denn die Seiten flogen nur so dahin. :study:


    Die Geschichte an sich ist unspektakulär, und dennoch hat die was.

    Vom Erzählstil ist der Roman dem Autor mehr als gelungen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, und regt auch zum Nachdenken an.

    Ein ergreifendes Buch, das letztendlich auch traurig stimmt. Von Robotham habe ich so eine Geschichte nicht erwartet, da war ich sehr überrascht. Ich kenne seine andere Bücher, die waren im wahrsten Sinne des Wortes typische Thriller, dieses hier ist aber ganz anders. Ruhig erzähl, und dennoch ausgesprochen spannend.


    Es wird ein gut ausgearbeitetes Psychogramm von Opfer und Täter dargestellt. Die menschlichen Abgründe werden interessant untersucht.

    Der Roman ist aus zwei Perspektiven erzählt, einmal Meghan und einmal Agatha. Diese Abwechslung führt ebenfalls dazu, dass es für den Leser immer spannend bleibt.

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Besser, als ich es erwartet habe.

    2020: Bücher: 104/Seiten: 46 539
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

Anzeige